Zunahme in der Stillzeit nach SS-Diabetes?

Guten Morgen.
Es sind hier doch bestimmt ein paar Mütter unterwegs, die auch SS-Diabetes hatten und deshalb Diät in der SS halten mussten?

Ich habe am Wochenende ET und werde dann spätestens eingeleitet und habe gedanklich schon eine laaaange Liste mit Gerichten / Lebensmitteln/ Süßigkeiten etc, die ich dann endlich wieder essen darf. Zu 90% kohlenhydrathaltige Sachen... 😅

Andererseits bin ich froh, dass ich aufgrund der doch recht einseitigen Low Carb -Ernährung nur insgesamt 10kg zugenommen habe.
Nun ist meine Befürchtung, dass ich durch die ganzen Kohlenhydrate, die mein Körper plötzlich wieder bekommt, keine Abnahme sondern eher eine Zunahme in der Stillzeit passiert.

Wie ist eure Erfahrung dabei? Habt ihr trotzdem abgenommen? Oder habt ihr euch eher ein paar Kilos draufgefuttert?

Liebe Grüße

1

Ich hab mich in der Stillzeit so dermaßen vollgestopft 🙈😅 Ich hatte aber auch einfach immer Hunger. Ich hab da trotzdem überhaupt nichts zugenommen, allerdings hab ich auch Milch für 2 Kinder produziert.
Wenn man dann irgendwann mit dem Stillen aufhört, dann muss man allerdings sehr aufpassen, mich da dann wieder umzugewöhnen fand ich nicht so einfach.
Alles gute für die Geburt und viel Spaß beim kuscheln und naschen danach 😊

4

Danke für deine Nachricht und netten Wünsche! ☺️

Ich habe auch schon zwei Kinder gestillt und kenne den unglaublichen Hunger, den man dann hat. Trotzdem habe ich beide Male schnell abgenommen.
Jetzt habe ich einfach die Befürchtung, dass von Low Carb zu "Voll Carb" der Körper anders darauf reagiert und mehr einspeichert, weil ich so lange auf Sparflamme gegessen habe. Also quasi eher der Jojo-Effekt 🙈

Naja, ich werde sehen. Ich werde auf jeden Fall trotzdem erstmal alles Essen was mit so durch den Kopf schwirrt 😅😋

7

Aber musstest du in der Schwangerschaft jetzt tatsächlich Low carb essen? Ich war irgendwie überrascht davon, wie viele Kohlenhydrate ich trotz Schwangerschaftsdiabetes noch essen sollte... Natürlich alles Vollkorn, nur gute Kohlenhydrate, aber Low carb essen musste ich nicht. Trotzdem hab ich mich irrsinnig auf Eis, Schokolade und co gefreut 😋

weitere Kommentare laden
2

Ich habe ordentlich zugelegt. Die Gelüste nachgeholt. Und durch das stillen auch noch großen Appetit.

5

Das befürchte ich halt auch 😬
Aber ich kann auch nicht weiterhin auf die ganzen leckeren Sachen verzichten... 😅

3

Hallo :)

Ich hatte Schwangerschaftsdiabetes, bin zwar erst drei Wochen nach der Entbindung aber habe auch eine ganze Liste was ich essen will.
Bislang hab ich trotzdem abgenommen und bin schon fast wieder am Ausgangsgewicht vor der Schwangerschaft. Ich hab 9 kg zugenommen.

Denke wenn du keine Megaportionen zu dir nimmst wird es nicht so schlimm sein.

Alles gute für die Geburt und eine schöne kuschel-kennenlernzeit 🥰🌻

6

Danke ☺️

Ich werde versuchen, es nicht ganz so eskalieren zu lassen, aber mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an die ganzen leckeren Sachen denke 😅😋
Das wird sicher nicht leicht 🙈

Dir auch noch als Gute zu deinem Mäuschen 👶🏻

9

Ja, so ist es mir auch gegangen😂 mein Mann hat eine Liste bekommen was gekocht wird 😂
Wenn du dann aber dein Kind im Arm hast, bist du mit anderen Sachen beschäftigt außer mit "was esse ich".

Danke dir 🥰

8

Hi :-)

Ich habe im August 2020 entbunden und hatte einen insulinpflichtigen Schwangerschaftsdiabetes. Ich habe insgesamt so 13 kg zugenommen in der Schwangerschaft (davon alleine 10kg bis zur Diagnose in der 25. SSW). Ich hatte genau die gleichen Ängste wie du!! Jetzt sieben Monate nach der Geburt habe ich bereits 16kg wieder runter, also noch 3kg extra. Ich stille voll. Eine Liste hatte ich auch und ich habe sie tatsächlich nicht abgearbeitet, hahaha. Ich esse worauf ich hungrig bin, höre aber auf, wenn ich satt bin. Das scheint zu helfen. Ich habe also nichts gegessen, nur weil ich wieder „durfte“, sondern nur wenn ich es „wollte“. Schoko wandert aber leider dennoch regelmäßig in meinen Mund. Aber ich denke du wirst intuitiv deine Balance finden :-)