Stillen und Corona Impfung

Hallo, vielleicht gibt es hier jemanden der sich auskennt oder selbst Erfahrung hat/ in der Situation steckt.

Ich stille meinen 2 Jahre alten Sohn noch nachts, möchte momentan auch ungern nur wegen der Impfung abstillen, da er es momentan einfach noch braucht.

Ich hätte die Möglichkeit der Impfung, und würde mich gerne impfen lassen aber ich habe Angst ob es für meinen Sohn über die Muttermilch schädlich sein könnte. Ich möchte ihn nicht gefährden.

Ich weiss ihr seid keine Ärzte aber vielleicht gibt es jemanden der sich auskennt, Erfahrung hat oder sich viel in das Thema eingelesen hat. Oder es ist ein Arzt unter euch.
Ich bin für alle Meinungen dankbar.

1

Ich habe keine Ahnung, denke aber, dass die Krankheit für das Kind viel gefährlicher sein könnte. Du könntest eventuell eine Nacht eben nicht stillen, von 24 Std Pause stillst Du ja nicht gleich ab.

4

Ja das stimmt wobei das schon schwierig für ihn wöre. Wenn 24 h reichen würden

2

Im Aufklärungsbogen, den ich für die Impfung bekommen habe stand, dass man nicht stillen darf und muss das auch bestätigen. Ich denke es gibt keine ausreichenden Studien dazu und deshalb ist es für stillende Mütter nicht zugelassen. Am besten rufst du mal beim Impfportal an und fragst nach, vielleicht ist einer der Impfstoffe ja zugelassen. Ich habe da jedesmal schnell jemanden erreicht und die sind sehr nett.

5

Hmmm...ok, mit was wurdest du denn geimpft und wann war das?

11

Ich werde morgen geimpft und es sollte ursprünglich Astra Zeneca sein und in dem Anamnese Bogen steht es mehrfach drin, dass es für Stillende ausgeschlossen ist. Keine Ahnung warum. Nach der Entscheidung letzte Woche wird es jetzt wohl Moderna oder Biontech. Das sehe ich erst morgen. Ich würde mich wie gesagt beim Impfportal oder deinem Hausarzt schlau machen. Nicht, dass du einen Termin hast und die dich vor Ort dann nicht impfen wollen. Da hilft sicherlich dann ein Schreiben vom Arzt.

3

Hallo!
Ich kenne eine Krankenschwester die stillt ihren fast zweijährigen auch noch und wurde geiimpft (astra). Sie hat auch noch bei der Impfung direkt nachgefragt, da hieß es kein Problem.
Zur Zeit ist glaub ich die internationale Empfehlung, dass man trotz stillen impft.
Lg

6

Hmmm ok danke dir. Weisst du ob es bei biontech auch kein problem wäre?

7

Nein leider nicht ausdrücklich.
Aber wenn man googled, dann findet man eigentlich nur Infos, dass es mittlerweile als okay angesehen wird.
Ich würde mich impfen lassen bzw direkt vor der Impfung nochmal ansprechen.
Wir sind/waren angemeldet, trotz stillen. Wobei es vermutlich nicht oder nicht so bald zu einer Impfung kommen wird, da wir aktuell erkrankt sind.
Obwohl wir einen vergleichsweise schwachen Verlauf haben ist das zur Zeit die Hölle. Mein Mann hat seit 11 Tagen fast durchgehend über 39 grad Fieber, trotz Medikamente. Ich bin auch extrem fertig und angeschlagen. Da zwei kleine kinder versorgen ist mehr als mühsam. Also ich würde auf jeden Fall impfen.

8

Huhu,

Ich habe mich nach Rücksprache mit Kinderarzt, Frauenarzt und Hausarzt impfen lassen (Biontech), stille meine Tochter noch abends.
Bei uns werden auch Stillende geimpft, es wird nur gefordert, dass sie sich vorab ärztlich beraten lassen.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/120332/Coronaimpfung-koennte-fuer-stillende-Frauen-in-manchen-Faellen-indiziert-sein

https://www.stillen.at/zusammenfassung-der-aktuellen-empfehlungen-zur-impfung-gegen-covid-19/

Das hatte ich noch zusätzlich gelesen.

Im Corona-Forum gibt es dazu auch Threads, die dir ggf weiterhelfen könnten.

VG

9
Thumbnail Zoom

Hier ist der komplette Artikel zum nachlesen
https://www.stillen.at/zusammenfassung-der-aktuellen-empfehlungen-zur-impfung-gegen-covid-19/

Ich stille meinen 18 Monate alten Sohn und geh ab Juni wieder arbeiten. Ich werde vor arbeits beginn noch geimpft weil ich auf einer COVID Station anfange.

10

Ich werde morgen mit moderna geimpft und stille unseren 1 jährigen auch weiter.
Kinderarzt und gyn sagten impfen lassen, und einfach weiter stillen

12

Ich wurde auch geimpft (Biontech), stille ebenfalls noch. Alle Ärzte, die ich gefragt habe, haben mir dazu geraten. Sehe keinerlei Probleme hierbei.
Alles Gute

13

Meine Kollegin wurde mit Moderna geimpft.
In dem Fragebogen stand explizit auch die Frage, ob sie stillen würde, ja tut sie.
Sie wollten ihr die Impfung verwehren.
Sie musste unterschreiben, dass sie zur Kenntnis genommen hat, dass man nicht stillen soll.

Sie hat aus Vorsicht 2 Tage nicht gestillt.

14

In anderen Ländern (z.B. Israel) werden stillende Frauen geimpft. Bei uns braucht man eine Empfehlung vom Frauen- oder Hausarzt, wenn man sich während der Stillzeit impfen lassen möchte. Das liegt daran, dass die StiKo keine Empfehlung für die Impfung abgibt, weil sie nicht an stillenden Müttern getestet wurde/wird.
Impfungen gehen in die Muttermilch über, d.h. aber auch, dass dein Sohn automatisch Antikörper bekommt. Von Nebenwirkungen bei Stillkindern habe ich noch nichts gelesen.