Baby nimmt nur schwer zu

Hallo zusammen!
Meine Tochter wurde am 01.04.21 per KS wegen BEL geholt.
Errechneter GT wäre der 16.04. gewesen, da ich aber sehr wenig Fruchtwasser und eine verkalkte Palzenta (Grannum 3; NEIN ich rauche nicht oder habe sonstiges Schindluder getrieben ) hatte, wurde der Termin so früh angesetzt.
Jetzt zum Fall:
Das Geburtsgewicht waren 3090g, während der Zeit im KH lies man mich leider nicht abpumpen und per Flasche füttern, obwohl sie nicht gut trank und ich sehr viel Milch hatte.
Problem ist, ich hab sehr kleine Nippel und dazu noch Schlupfwarzen. Somit erkennt meine Tochter die Nippel gar nicht und war jedes Mal total frustriert. Mit Stillhütchen kam die Kleine gar nicht klar und hat nur genuckelt und nicht effektiv getrunken.
Im KH ist sie dann iwann unter die 10% Abnahme gerutscht. Irgendwie hatten wir es dann geschafft und sie wieder halbwegs da raus geholt. Die genauen Zahlen haben mir die Pappnasen dort nie gesagt, nur halt Entlassungsgewicht waren 2770g.
Durch den ganzen Anlegestress ist bei mir dann immer mehr die Milch zurück gegangen und sie hat natürlich wieder abgenommen.
Wir hatten am Tag nach Entlassung 2730g. Und dann wird’s kurios.
08.04. 2700g (seit dem Tag füttern wir mit PRE zu)
09.04. 2850g
10.04. 2850g
11.04. 2800g
12.04. 3000g
13.04. 2910g
14.04. 2970g
Ich pumpe jetzt alle 2h ab, so langsam komme ich auch wieder in die Milch und wir können bald komplett auf PRE verzichten.

Die Maus an sich schläft sehr viel, wir wecken sie alle 2h zum füttern.
Wenn sie dann mal wach ist, wird viel geschaut, schreien tut sie nur selten mal. Meistens bisschen Protest beim Wickeln. Gelbsucht hat sie auch keine.
Anlegen tue ich sie auch nicht mehr, dass sie sich da nicht müde und kraftlos dran nuckelt. Schnuller gibt es keinen. Wenn dann nur den kleinen Finger, aber wie gesagt...das kommt selten mal vor.
Nasse Windeln hat sie genau so wie’s sein soll, auch wunderbarer Milchstuhl. Die Hebi sagt auch immer, sie sieht ein fittes, gesundes Kind und sie versteht nicht, warum die Gewichtszunahme mal so zögerlich und dann wieder 150-200g an einem Tag sind.
Wir wiegen immer gegen 17 Uhr, weil die Hebi da das erste Mal gewogen hatte. Jetzt bin ich ja aber die besorgte Mama und wiege auch morgens nach dem wickeln direkt nochmal um zu schauen, ob sie das „Abendgewicht“ vom Vortag auch morgens gehalten hat. Heute morgen waren es die 2970g 👍🏻
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Sollte ich mich so stressen, weil sie jetzt am 14 Tag (bisher) nicht Ihr Geburtsgewicht hat? Oder sollte ich mal das WE abwarten und dann nächste Woche MO den KiArzt anrufen, falls es nicht deutlich über Geburtsgewicht sein sollte?

1

Erstmal: hör auf so oft zu wiegen. Stuhlgang und unterschiedliche Ausscheidung von Urin gibt kein korrektes Ergebnis.

Einmal in der Woche wiegen. Und wenn man die Ziffer bei dir anschaut, hat sie gut zugenommen.

Trinken scheint sie ja. Dank pre hast du ja das absolut unter Kontrolle. Wieviel trinkt sie?

2

Hallo! Sie trinkt zwischen 600-650ml am Tag. Inzwischen ist mehr als die Hälfte davon MuMi. Würdest du sie weiter alle 2h tagsüber wecken? Oder einfach mal kommen lassen? Nachts kommt sie zuverlässig nach 3h. Heute wollte ich mal probieren, wann sie sich tagsüber von sich aus meldet...das haben wir nämlich noch nie abgewartet

3

Eigentlich sagt man ja, man solle die Babys schlafen lassen. Ich weiß allerdings nicht wie das gehandhabt wird, wenn ein Baby etwas Schwierigkeiten mit der Zunahme hat. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass dein Kind sich selbst meldet und dann halt etwas mehr trinkt. Würde sie denn mehr schaffen?

weitere Kommentare laden
5

Bitte mach noch heute einen Termin beim Kinderarzt.

Dieser soll den Billiwert messen und die Schilddrüsenwerte nehmen. Auch sollte unbedingt geschaut werden ob der Eisenspeichwert in Ordnung ist.

16 Tage zufrüh ist beim Eisenwert oft schon ein Problem. Ist dieser Wert zu gering hat das Kind oft keinen Hunger.

Genauso werden Kinder mit einem erhöhten Billiwert müde, was zur Folge hat das sie weniger trinken, der Wert weiter steigt und sie noch müder werden.

Beim Wiegen ist es auch sehr wichtig das du immer zu gleichen Zeit auf der gleichen Waage mit den gleichen bedingungen wiegst. Also z. B immer morgens vor der Flasche und immer z. B ohne Windel und nur im Body. Die Waage dann immer auf die gleiche Unterlage stellen.

7

Hallo!
Erstmal Gratuliere zum Nachwuchs und fühl dich mal gedrückt!

Bitte mach dich nicht verrückt! Ich habe hier auch eine Kandidatin die schlecht zugenommen hat!
Ich würde dir raten dieses ständige wiegen sein zu lassen, einmal die Woche is ausreichend! Wenn du täglich 2 mal wiegst und sie am Abend weniger hat machst dich nir verrückt, den es sind mehrere Faktoren abhängig: nämlich hat sie gerade getrunken oder nicht
Hat sie gerade erst eine volle Windel gehabt? Und schwupps haste auf der Waage ein paar gramm weniger!

Solange sie ausreichend nasse Windeln hat ist doch alles erstmal gut, auch die Trinkmenge finde ich in Ordnung (soviel trank meine Tochter auch-habe extra nachgeguckt)

Deine Hebamme kommt doch bestimmt 1 die Woche zur Kontrolle? Mit ihr gemeinsam solltest du das Gewicht kontrollieren.
Meine Hebamme sagte 170-330 gramm die Woche sind super (wir waren auch meist darunter), aber später als sie kräftiger wurde, wars besser. Gestern erst beim Kinderarzt der war zufrieden, sie ist eben zierlich!

Wegen des Billiwertes (meine Maus hatte Gelbsucht)
Sieh zu das sie ausreichend trinkt (würde sie auch eventuell wecken)
Du merkst an den Augen und der Haut ob sie Gelbsucht entwickelt, wenn sie gelblich sind würde ich es checken lassen!
Wenn sie viel schläft und schlecht trinkt könnte es ein zeichen sein das der Wert steigt.
Aber der Billiwert wird durch viel Flüssigkeit und Harn ausgeschieden!!
Also viele nasse Windeln sind ein gutes Zeichen!

Ansonsten du machst das toll, aber mach dich nicht verrückt.
Wenn du bedenken hast, gehe lieber zum Arzt!

Alles alles Gute 😊

8

Hallo! Lieben Dank für deine aufbauenden Worte!
Also unsere Referenz ist immer das Gewicht abends 17 Uhr aktuell. Eben hatte sie da die 3kg wieder.
Gelb ist sie gar nicht, sie ist ein wunderbar rosanes Ferkelchen :)
Ausreichend nasse Windeln haben wir! Und circa jede zweite Windel ist mit Stuhl.
Dann machen wir einfach mal so weiter...alle 2h wecken tagsüber und Nachts nach Bedarf. Aber da hat sie zuverlässig ihren Rhythmus mit 3h.
Ich muss dann echt mal versuchen das mit dem wiegen sein zu lassen. Leichter gesagt als getan, wenn man ne super Babywaage hier stehen hat... :D meine Tante ist meine Hebi, die hat mir die besorgt.
Vllt schaffe ich es ja erst am SA Nachmittag wieder zu wiegen...eine ganze Woche warten halte ich nicht durch. :D aber für den Anfang sind alle zwei Tage bestimmt schonmal besser :P

9

Ich kann dich so verstehen 🤣 ich wiege meine Tochter jetzt auch noch ab und an und bin dann manchmal bisschen enttäuscht 🤣
Aber wenn sie doch gut trinkt, nasse Windeln hat und nicht Gelb wirkt würd ich mich nicht stressen!
Manche Babys brauchen einfach ein bisschen länger!
Und wenn du eine Hebi in der Verwandtschaft hast, dann bist du eh gut aufgehoben😊

Genau vielleicht schaffst du es mal nur alles 2-3 tage zu wiegen! Aber wenn man nur 1 mal die Woche wiegt ist man oft sehr erstaunt, dass es mehr ist als gedacht 🤗