Kuhmilcheiweißunverträglichkeit

Hallo :)
Hat jemand hier Erfahrung mit der Neocate Nahrung? Wir müssen mit Verdacht auf Kuhmilcheiweißunverträglichkeit jetzt Neocate füttern aber irgendwie bessert sich noch nichts... es sind zwar erst drei Tage aber ich dachte man müsste eventuell schon eine Besserung sehen... unser kleiner krümmt sich und weint bei jeder Flasche und trinkt mittlerweile echt wenig... wir sind froh wenn er mal 80 ml schafft ... er ist jetzt 14 Wochen alt und hatte von Anfang an Probleme mit dem Stuhlgang, zuerst Verstopfung und dann hat er richtige schleimige „Würste“ gemacht... jetzt ist der Kinderarzt darauf gekommen, dass es eben eine Unverträglichkeit ist und wir sollen diese Nahrung probieren... kann mir jemand Hoffnung machen dass es vielleicht einfach noch ein bisschen Zeit braucht? Es ist so schlimm ihn so leiden zu sehen :/

1

Hallo,

ich kann dir leider nur von meinen und nicht von den Erfahrungen mit Baby berichten.
Bei mir kam vor einigen Jahren der Verdacht Kuhmilcheiweißunverträglichkeit auf. Es hat 6 Wochen gedauert bis es wirklich! besser war.
Ich wünsche euch sehr, dass es bei eurem Kleinen viel schneller geht.

Bei mir waren die Gase im Bauch das Schlimmste. Frag am Besten euren Kinderarzt, ob ihr Sab Simplex oder Lefaxtropfen mit in die Flasche geben könnt um den Bauch etwas zu entspannen.

Glg
Beerle

2

Danke für die Antwort :) ja wir merken auch ganz schlimm die Gase und natürlich zweifelt man dann gleich ob man das richtige macht wenn der kleine doch immer noch so Schmerzen hat 🙈
Ich dachte mit der Eliminationsdiät also dieser Neocate Nahrung müsste man bald Besserung sehen da er ja keine Kuhmilch mehr bekommt aber gut vielleicht dauert die Umstellung einfach dich viel länger..

3

Man sagt, ca. Eine Woche dauert es bis man merkt ob die Diät was bringt. Bei uns war es genau so allerdings nicht mit der Spezialnahrung (hat meine Tochter einfach eklig gefunden und lieber gehungert) sondern mit stillen und Auslandsdiät meinerseits. Dann nach 14 Tage ab symptomfreiheit wieder "normale" Milch probieren, also Provokation machen und schauen ob wieder schlimmer wird. Dann erst weißt man ob es das ist.
Viel Erfolg!