Dauerstillen Neugeborenes

Hallo zusammen,
ich hab vor 10 Tagen per Kaiserschnitt entbunden und vom 2.- 4. Lebenstag musste meine kleine wegen einer Neugeborenen Infektion stationär behandelt werden.
Zum Glück ist alles wieder gut, nur hab ich starke Probleme mit dem Stillen , während der wachen Phasen kommt es ständig vor, dass ich z.b von 21:00-2:00 nachts am anlegen bin.. sie schläft ein ich lege sie weg und zack sucht sie wieder.. das wiederholt sich gefühlt 100 mal bis ich ihr eine Pre mache und sie glücklich und relaxxt einschläft 🙄
Aber muss dazu sagen dass sie zwischendurch mal an die 4-8 Stunden schläft entweder Nachts oder Tagsüber und danach muss ich einen Stillmarathon hinlegen .Anfangs meinte Hebamme das wär normal weil sie Nähe sucht und gestern meinte sie das wäre unnormal, auch ist mir nicht klar ob sie zugenommen hat weil die Hebamme heut zum ersten Mal gewogen hat und meine kleine immernoch unter dem Geburtsgewicht liegt.Davor empfand sie es nur als unnötig 😑
Nach einigen Stunden anlegerei werde ich auch ungeduldig und bin auch nurnoch genervt.. hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Lg

1

Das nennt man Clustern.
Google mal danach.

Das ist alles normal.
Für ein Kind ist Stillen nicht nur Nahrungsaufnahme!!!! Das ist sehr viel mehr. Es braucht eine gewisse Menge und scheinbar bekommt dein Kind davon tagsüber nicht genug, wenn es so viel schläft, also muss das abends rein. 💪🙏👍

Bzgl wiegen: lass dir das nicht gefallen und lass dein Baby bei jedem Termin wiegen. Verlange danach!!!! Unsere Hebamme war da auch nachlässig, ich unwissend und zu guter Letzt landeten wir.bei Pre und Abstillen, da sie nicht satt wurde und man das nun mal so früh nur am Gewicht klarmachen kann. Zumindest so bei uns.

Dein Baby verhält sich also ganz normal. Mach weiter so wie bisher. Ausserdem kennt dein Baby mein Tag und Nacht.

2

Heute ist meine Kleine 4 Wochen alt und sie will auch dauergestillt werden. Tagsüber kann ich sie nicht ablegen, nachts schläft sie mittlerweile ganz ok, wacht aber eben alle 2-3 h auf und trinkt für 10 min (danke Gott, dass es nachts nicht mehr das Dauerstillen ist!). Unsere Hebamme meint, dass das Verhalten geradezu "lehrbuchmäßig" ist, also völlig normal.

Warum findet es deine Hebamme nicht mehr normal? Was hat sie empfohlen?

3

Ihr habt kein Stillproblem - aber ihr werdet bald eins haben wenn du die Flasche gibst 😅
Das ist clustern und eeeeeextrem wichtig damit sich der milchbedarf einspielt. Die meiste Milch wird außerdem beim trinken produziert und dein Baby bestellt durch das dauergenuckel Milch für den nächsten Tag sozusagen. Bitte einfach lassen wenn du weiter stillen möchtest und verbanne die Flaschen 👍🏻😁

4

Hallo,
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Schatz.
Ich hoffe dir geht es nach dem KS schon wieder halbwegs gut.

Bitte leg die kleine so oft sie will an (stillen nach bedarf) damit sicherst sie sich die richtige Milchmenge (clustern)
Wenn sie einmal am Tag 4-8 Std schläft, leg dich konsequent mit hin, somit hast du auch deine Auszeit und bekommst etwas Schlaf.

Meine kleine hatte am Anfang 6 Tage an denen sie Tagsüber stündlich und Nachts alle 2 Stunden trinken wollte. Weglegen ging garnicht, also hat sie auf mir geschlafen.
Am Tag 4 sagte mir meine Hebamme das es ganz normal ist und ich durchhalten soll es geht vorbei.
Laut ihr, ist das der Punkt an dem viele Frauen abstillen und mit Pre weiter füttern. (was auch völlig ok ist)
Wenn du aber stillen willst, gib das Pre weg und halte durch. Es geht vorbei. Ganz wichtig, für euch muss es passen.

Wir sind jetzt in der 7 Lebenswoche und Tagsüber trinkt sie ca alle 2 Stunden und nachts alle 3-4 Stunde was für mich völlig ok ist.

6

Sie hat es sehr toll beschrieben bei mir war es auch so die zeit wird vergehen und es ist auch völlig normal das sie am anfang so viel gestilkt werden wollen :D

5

Mach es dir bequem, leg dir was zu essen und trinken bereit. Lies ein Buch oder schau eine Serie und lass dein Baby einfach machen. Es ist total natürlich und regt die Milchbildung an. Gestern habe ich noch 40ml gepumpt und 40 zugefüttert. Nach einem Tag/Nacht des clusterns dann heute Morgen 80ml. Also die Menge, die er aktuell auch trinkt. Echt spannend. Er war ein Frühchen und deshalb musste ich bis gestern noch zufüttern.. die Natur funktioniert aber einwandfrei, wie man sieht.. ich finde auch die Verrenkungen so lustig, die sie da an der Brust machen. Meiner geht immer auf Angriff und spielt mit der Brust🤣

7

Das ist Cluster und ganz normal. Mein Sohn habe ich auch in den ersten 3 Monaten alle 2 Stunden angelegt und er hat gar nicht durch geschlafen.

Da hilft nur immer hinlegen, ausruhen, schlafen wenn das Baby schläft. Alles im Haushalt sollte im Haushalt hinten an stehen und du benötigst nur Wasser und gesunde Snacks für zwischendurch.
Falls du einen Partner hat sollte er jetzt viel übernehmen.

Ab dem 4ten Monat wird es dann meist besser, weil die Muttermilch sich auch verändert. Mein Sohn hat damals trotzdem in der Nacht nicht durch geschlafen bis er 2 war 😅

Meine Tochter schlief dagegen von Geburt an mindestens 6 Stunden am Tag durch. Doch das ist nicht die Regel 😉