Nachts nur mit einer Seite stillen?

Hallo ihr lieben,

Zwerg, 15 Wochen, schläft jetzt zufrieden in seinem Beistellbettchen. Auch die ganze Nacht, wenn ich es schaffe, ihn nicht hochheben zu müssen. Jetzt habe ich bisher aber immer mit beiden Brüsten gestillt. Also um 1 Uhr die Linke, um 4 Uhr die Rechte usw. Aber logistisch kriege ich das nicht hin, mich soweit bequem zu drehen, dass er an die linke Brust kommt, wenn er rechts von mir in seinem Bettchen liegt.

Nutzt ihr nachts eine oder beide Brüste? Und hat jemand Erfahrung auf nur 1 Brust in der Nacht umzustellen? Geht das und wird das Kind auch satt?

LG

1

Ich glaube ich hätte dann erstens unterschiedlich große brüste und zweitens eine dauerharte, volle, linke Brust.
Nimmst du ihn nicht zum aufstoßen lassen sowieso hoch? Mein baby schläft einfach abwechselnd links und rechts von mir und im Beistellbett liegen Schnuller, Stilllicht und Spucktücher aber selten ein Baby :D
Liebe Grüße

3

So war es bisher bei uns auch, aber wir schlafen beide sehr gut, wenn er in seinem Bettchen neben mir liegt. Ich muss das nur noch mit dem Stillen hinbekommen. Ich frage mich halt, ob sich eine Brust dran gewöhnt, weniger genutzt zu werden...

16

Ich meine, dass die Brüste unabhängig voneinander "lernen" wann sie wie gebraucht werden. d.h., wenn du nachts nur eine Seite stillst, dürfte sich deine Brust nach ein paar Tagen darauf eingestellt haben. und tagsüber kann man problemlos beide benutzten. so jedenfalls mein Gefühl, habe dasselbe "Problem" bzw. automatisch aus Faulheit nachts nur die eine benutzt.

probiere es aus

weiteren Kommentar laden
2

Ich Stille ganz oft nachts nur rechts, links nur wenn die große Schwester noch nicht im Bett liegt, dann leg ich ihn aber trotzdem wieder ins Beistellbett zurück. Wenn ich rechts stille Schlaf ich relativ schnell weiter. Morgens wird dann die ganz volle Seite zuerst gestillt, dann schläft er meistens noch Mal ne Stunde danach stille ich die andere Seite. Hier wird aber Nachts nie lange getrunken.

4

Hier auch eher selten. Aber gefühlt ist die Milchproduktion nachts ja geht stark. Ich weiß halt nicht, ob man dem Körper antrainieren kann, nachts eine Brust nicht so stark zu füllen😅

10

Ich denke, dass das geht. Es gibt ja Frauen, die Stillen mit nur 1 Brust.

Es könnte sein, dass deine Brüste dann unterschiedlich groß werden. Evtl Milchstau in der unbenutzten Seite.

Probiers aus!

5

Ich hätte das nicht machen können. Dann wär der andere Busen geplatzt 🙈 ich hatte das Glück, dass mein Busen so riesig war, dass ich auch mit dem Oberen stillen konnte...

11

Ich hab da eigentlich auch Spiel, aber wenn die voll ist, will die Brustwarze nicht soweit rüber 😅

7

Seid einigen Tagen stille ich nachts grundsätzlich nur mit einer Brust, da sie nur 1x die Nacht kommt und wir beide dabei einschlafen 😅

Ich versuche aber pro Nacht zu wechseln, obwohl ich mich jetzt wo ich die Antwort schreibe Frage ob das Quatsch ist 🤷🏼‍♀️
Wir haben nämlich eine favorisierte Seite für Nachts...

Morgens ist es egal welche Seite ich hatte, beide stehen kurz vorm Platzen 😉

12

Ja, ich glaube, den Wechsel kannst du dir schenken 😋 Aber stimmt, wenn das Kind mit 1 Mal kommt, nimmt man ja auch in aller Regel nur eine Brust...dann muss das ja gehen...

15

Ja, und jetzt wollte ich es heute Nacht ausprobieren, aber jetzt kam sie 3 Mal....
Vorführeffekt halt 🤣

Hast du es heute Nacht ausprobieren können?

8

Ja, das geht gut, habe ich auch schon zeitweise gemacht. Es dauert nur etwas bis sich die Brust dran gewöhnt.
Was auch gut geht, zumindest bei uns, ist sich etwas über das Baby zu legen und quasi die "obere" Brust zu stillen. Das erfordert aber auch etwas Übung.

13

Das kriege ich bequem nicht hin. Bei meinen Versuchen war ich nach 2 Minuten sicher, dass ich nie wieder hochkommen werde, weil mein Rücken das nicht mitmacht 😁 Der ist seit der Schwangerschaft echt in Mitleidenschaft gezogen worden und mit einem Baby, was prinzipiell immer getragen werden möchte, wird es im Moment noch nicht besser😅

9

Ich nehme auch ab und an nur eine Seite. Seit sich die Milchmenge eingependelt hat platzt auch nicht mehr unbedingt die Brust am nächsten Morgen. Wobei ich eher abwechselnd Stille, dann muss ich zwar kurz im Bett umräumen (also ich hebe das Baby hoch und lege es auf die andere Seite, ist mir lieber als die "obere" Brust zu geben), aber Baby wacht normal gar nicht auf und ich schlafe auch schnell wieder ein (beim stillen), Bauerchen gibt's nachts nicht und auch tagsüber eher sporadisch.

14

Mein Sohn wacht leider auf und wenn er bei mir schläft ist das auch kein Problem, dann schläft er schnell wieder ein. Aber im Beistellbettchen mag er dann nicht mehr sein oder fängt an zu turnen, wenn er wach wird, weil ich ihn umlege. Genau deswegen habe ich ja überlegt, ob ich meine Brust dazu bewegen kann, nur 1 Seite zu befüllen und die andere nicht so voll zu machen nachts^^