Wie an Flasche gewöhnen?

Mein Sohn ist 7 Monate alt und wird von Anfang an gestillt. Flasche hat er bis vor ein paar Tagen noch nie gesehen. Beikost funktioniert solala. Aber satt wird er davon noch lange nicht.
Ich möchte nicht abstillen, aber es wäre schön, dass er auch mal für ein paar Stunden alleine mit Papa sein kann damit ich dann auch mal wieder zum Frisör gehen kann usw.
Er möchte unter Tags ca. alle 2 Stunden kurz an die Brust für einen kleinen "Snack".
Wir haben es nun mit Flasche probiert. Wenn er nicht so richtig hungrig ist, dann kaut er nur drauf herum und saugt nicht. Wenn wir warten dass er richtig hungrig ist, und er bekommt die Falsche statt der Brust dann schreit er so lange bis er die Brust bekommt. Es ist egal ob es abgepumpte Mich ist, oder PRE.
Ich hab auch versucht ihm während des Stillens die Flasche hin zu halten, auch da wird er ungehalten.
Er ist auch ein Schnullerverweigerer.
Kennt jemand dieses Problem?
Habt ihr noch irgendwelche Tipps?

1

Habt ihr einfach mal probiert, dass du länger außer Haus bist und dein Mann Flasche anbietet, oder Fingerfood, Brei etc.?

2

Meine Tochter hat auch lange die Flasche verweigert, auch wenn ich außer Haus war. Die Großeltern sind völlig verzweifelt mit ihr, weil es so gar nicht ging.
Ich habe ihr dann viele Wochen lang jeden Morgen und Abend ganz zwanglos eine Flasche angeboten. Irgendwann fing sie an kleine Mengen zu trinken. Später dann auch größere zum Hunger stillen.
Das war aber ein langer Prozess. Mittlerweile nimmt sie problemlos beides. Flasche und Brust.

3

Ich würde wahrscheinlich auch darauf spekulieren, dass es der Hunger früher oder später hineintreibt und einfach mal ein paar Stunden weggehen.
Du könntest natürlich noch andere Flaschen testen, bei Schnullern haben Babys ja auch so ihre Präferenzen.
Aber das schlimmste, was passieren kann, ist doch, dass er eine Zeit lang bei Papa behütet schreit. So what? Es kann ja nicht sein, dass du nicht einmal in Ruhe zum Friseur gehen kannst..

4

Hatten wir genauso auch. Auch dass meine Maus tagsüber immer recht häufig nur kleine Snacks nimmt ;)

Nachdem wir alle möglichen Flaschen ausprobiert hatten, es dann erstmal wieder gelassen haben sind wir jetzt - wo ich langsam mit dem Abstillen anfangen möchte - bei Medela Calma gelandet. Da trinkt sie tatsächlich draus. Allerdings nur Pre, keine abgepumpte Milch und am Anfang hat sie entgegen aller Empfehlungen die Flasche nur von mir genommen.
Und wir haben angefangen, ihr die Flasche nach unserem Nachmittagsspaziergang inklusive ihrem Schläfchen zu geben, da ist sie immer richtig gut gelaunt, hungrig, aber nicht ausgehungert. Mittlerweile nimmt sie auch morgens mal eine von Papa, wenn ich noch etwas länger schlafe.

Letztlich müsst ihr wahrscheinlich ein paar verschiedene Sauger, Zeitpunkte usw. ausprobieren. Ich drücke die Daumen.