Zahnabdruck Oberkiefer beim Stillen - 2 Jähriger - jetzt schwanger

Hallo

ich stille meinen Sohn (26 Monate) mittlerweile nur noch zum Einschlafen und ab und zu beim Aufwachen, also so 2-4 mal am Tag. Irgendwann mit so 1,5 Jahren hatte er sich angewöhnt die Zähne des Oberkiefers in die Brust zu drücken beim stillen, das gibt immer Abdrücke (noch nie "offen", hatte damit Gott sei dank bisher nie Probleme). Egal wie perfekt ich auf die richtige Anlege Position geachtet habe (bei ihm Kopf im Nacken, genug Brust im Mund,...), das hat nichts geändert. Geschmerzt hat es aber auch nicht. Jetzt wo ich aber Schwanger bin, ist es mit zunehmender Empfindlichkeit der Brust unangenehm.

Eigentlich will ich ihn nicht Abstillen, meine Hoffnung war immer das er es vielleicht selber tut (da er ja auch nicht mehr viel stillt und eh quasie keine Milch mehr kommt), da ich ihm das nuckeln nicht nehmen will (er hat nie einen Schnuller, Finger oder eine Flasche genommen). Aber ich vermute mal das der Zug jetzt auch mittlerweile abgefahren ist.

Hat jemand eine Idee was ich noch machen kann?
Stillen tun wir nur noch im liegen, da er im Sitzen zu abgelenkt ist und ständig abdockt und das richtig weh tut dann.

lg Smarties88

1

Ich würde ihn Abstillen ohne eine Nuckelalternative.

Mit 26 Monaten ist er ja schon verständig und du erklärst ihm einfach, dass ihr ab jetzt nur noch kuschelt, weil dir das Nuckeln unangenehm ist und er ja schon ziemlich groß ist.

In dem Alter haben wir auch den Schnuller abgewöhnt.

Du musst nur dahinter stehen, dann spielt er schon mit.

2

Ich bezweifle das er mitspielt. Wieso sollte er freiwillig etwas hergeben was er sehr gerne hat, was ihm Nähe und Sicherheit gibt und was ihm vertraut ist? Mit zwei Jahren sind Kinder noch nicht Empathie fähig, er kann nicht verstehen das etwas was ihm nicht weh tut vielleicht für mich unangenehm ist. Er ist Grade eh in einer sehr ausgeprägten trotzphase, Kleinigkeiten führen zu Vulkanausbrüchen.

Sicherlich ist jedes Kind anders. Die große Schwester war in dem alter schon bei weitem "verständiger" und hat auch Dinge gemacht einfach um uns zu gefallen/eine Freude zu machen/weil wir es gesagt haben. Der Kleine ist da anders.

Natürlich könnte ich abstillen. Und vermutlich würde er auch keinen schaden von nehmen. Aber es fühlt sich trotzdem nicht richtig an.

3

Das ist sicherlich alles ein Stück weit richtig, aber entweder aushalten oder Abstillen mit Alternativen für den Kleinen.