Essenplan 9 Monate

Halli Hallo :)

meine Maus wird nächste Woche 9 Monate alt.
Mich würde mal rein aus Neugier der Essenplan interessieren den ihr so habt. Ich denke wir fahren mit unserem ganz gut, aber da durch Corona ja wenig Kontakt zu anderen besteht, um sich mal auszutauschen, frage ich mal hier :)

Bei uns sieht es folgendermaßen aus:
Zwischen 08.00-09.00 gibt es einen Milchbrei. Ab&zu probiere ich es auch schon mal mit Brot& Frischkäse aber das findet sie nicht so dolle..

Gegen 11.00 gibt es Mittagsbrei, alles mögliche da ist sie zum Glück nicht wählerisch. Versuche aber mindestens einmal Fisch mit dabei zu haben& Fleisch& vegetarisch abzuwechseln.

Zwischen 14.30-15.30 gibt es einen getreide-obst Brei und/oder etwas zum knabbern (Hirsestangen, Maisstangen etc.)

Gegen 18.00 gibt es ihren Abendbrei. Auch da biete ich Ab&zu Brot mit Frischkäse an.

Sie bekommt auch zum probieren schon mal etwas Gurke oder Möhre findet sie aber, wie das Brot, nicht so interessant. Sollte ich ihr das öfter anbieten oder ist das für 9 Monate ok so wie es ist?
Banane geht ganz gut oder eben ihr knabberzeug.

Danke für eure Antworten :)
Liebe Grüße 🤗

1

Huhu!
Super spannend für mich zu lesen, danke für den Einblick! Ich finde das klingt sehr abwechslungsreich. Kenne mich aber mit Breiessern nicht besonders gut aus, da meine beiden Kinder nicht besonders viel von Brei hielten/halten. Die Gurke und Möhre, die du anbietest, sind die roh oder gekocht? Falls roh, dann würde ich es an deiner Stelle auf jeden Fall mal mit etwas weicherem probieren. Hier einfach mal als Anregung ein Einblick in unseren Alltag:
Meine zweite Tochter ist auch 9 Monate alt und witzigerweise sieht unser Plan komplett anders aus :-D
Uhrzeiten hab ich nicht so genau, sie isst einfach immer wenn wir essen, wird aber auch noch nach Bedarf gestillt.
Irgendwann zwischen 8-10 Uhr gibt es Frühstück. Da isst sie am liebsten Brot ohne alles 🙈 Manchmal auch etwas Obst dazu.
Sie hatte da mal eine Zeit lang Hafer- oder Dinkelbrei gegessen, war aber nicht mehr interessant, sobald sie Brot gesehen hat. Dann irgendwann zwischen 12-14 Uhr gibt es Mittagessen. Da isst sie dann mögliche Komponenten (ungewürzt) von uns mit, oder wenn es gar nicht passt, dann einfach Gemüse (gekocht/gedünstet und in handliche Stückchen geschnitten). Also isst sie zB Brokkoli, Blumenkohl, Möhre, Kohlrabi, Zucchini und Kartoffeln oder Nudeln oder ganz selten Brot (zB wenn es bei uns Reis gibt). Nachmittags manchmal Hirsekringel oder Obst oder Knabbertiere oder so, wenn wir etwas essen. Wenn wir nichts essen, dann trinkt sie Milch. Abends (zwischen 18-19 Uhr) isst sie Brot und/oder Reste vom Mittag.
Zum Essen trinkt sie generell immer Wasser und irgendwann am Tag gibt es auch Obst (zB Banane, Pfirsich, weiche Birne, Mango,..). Fisch isst sie ganz selten mal im
Notfallgläschen, Fleisch hat sie noch nicht gegessen. Sie wird aber auch noch gestillt. Nach den Mahlzeiten nicht, weil sie sich in der Regel immer satt isst, aber und vor allem vor dem Schlafen am Mittag und Abend und auch morgens trinkt sie noch regelmäßig Milch und erhält daher ja zusätzlich alle fehlenden Nährstoffe.
Huch... Das wurde dann jetzt ein kleiner Roman 🙈
Liebe Grüße!

5

Danke für die Antwort, ist ja wirklich komplett anders :)
Ich versuche ihr halt verschiedene Sachen anzubieten, ich denke mir wir essen ja auch nicht immer nur 3 Sachen 🙈
& echt gut das dein Kind nicht so ein Brei Kind ist wie ich finde.
Das Gemüse ist gekocht was sie bekommt.

Ach stimmt nachts& manchmal zum einschlafen bekommt sie auch noch ihre Milch.

2

Mein Kind ist mittlerweile 10 Monate, der Essensplan hat sich aber kaum geändert:

Frühstück:

Avocado, Gurke, diverses Obst, Brot mit frischkäse/Mandelmus oder Aufstrich

Mittagessen: unterschiedlich, gerne Nudeln mit Tomatensauce, Couscous Gemüse Bratlinge, Fisch mit Gemüse und Reis, Spinatwaffeln, Pfannkuchen

Nachmittags: Obst mit Joghurt

Abends: das, was wir essen: Ofengemüse mit Fisch und Guacamole, Pizza, etc

Hirsestangen o.ä. bieten wir nicht an. Das sind für mich leere Kalorien ohne Mehrwert und trainieren das natürliche Sättigungsgefühl ab.

7

Trainieren das natürliche Sättigunggefühl ab?
Was meinst du damit? 🤔

Theoretisch kann man mit jedem Lebensmittel eine Sättigung erreichen. Je nach Dichte des Nahrungsmittels braucht es natürlich mehr davon. Siehe Gemüse. Viel Volumen nötig, um anhaltende (!) Sättigung zu erreichen.

3

Finde deinen Plan ganz okay. Die Zeiten werden sich nach und nach noch anpassen.

Bei uns 9 1/2 Mte alt:

8.30 Flasche Pre ca 80 bis 100 ml

9 Frühstück mit mir bisschen Brot oder Pancake für sie oder Waffel für sie oder mal Einback am Wochenende, dazu ein paar Löffel Getreidebrei

11.30 Mittagsbrei, ca 150 bis 200 gr Gemüse mit Fleisch 2 x die Woche, immer Nudeln oder Kartoffeln dazu (Fertig Gläser, mal ein Menüglas, was es so gibt)

14.30/15 Getreidebrei ca 100 bis 130 gr, was zu knabbern, 1/2 Banane, Hirsestangen, Waffel für Babys selbstgemacht

17/17.30 Milchbrei ca 150 gr und zuvor vom unserem Abendessen. Egal, was wir essen, sie isst davon mit.

18.30/19 Uhr Hirsestange oder Banane

20. 30 Uhr 200 bis 240 ml Pre

21 Uhr Bett

10

Kannst du mir das Rezept für deine selbstgemachten Waffeln geben bitte?
Lg

11
Thumbnail Zoom

Sehr gerne...
Die Trennstriche bedeuten "oder"

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!

Mein Sohn ist zwar 10,5 Monate aber wir machen es so schon seit er 7 Monate alt ist.
Die genannten Urzeiten sind +/-.

8:00 240 ml Pre
12:00 300g Mittagsbrei (Gemüse, Getreide, Fisch/Fleisch)
16:00 240 ml Pre
19:00 250g Abendbrei (Milch-Getreide-Obst)

Also ganz anders irgednwie. Ich habe einfach noch das Gefühl, dass er seine Milch noch sehr braucht. Für feste Nahrung ist er noch nicht so weit. Es wäre undenkbar, dass er bei uns mitisst. Der nächste Schritt ist der Getreide-Obst-Brei am Nachmittag. Das gibt es auch schon ab und zu, aber er trinkt dafür einfach noch zu wenig Wasser.

Liebe Grüße

8

Bei uns würde ich sie auch noch nicht mitessen lassen. Das finde ich noch zu früh. Und sie trinkt ausreichend wasser bzw Tee mit Wasser verdünnt, daher braucht sie tagsüber keine Flasche mehr.

6

Hi,
Meine Tochter ist auch 9 Monate alt und der Essensplan sieht ca. so aus:

7:30 Uhr ca. 130 ml 1 er Milch
10:30 Uhr 200 ml Milchbrei mit Obst
14:00 Uhr Nudeln mit Soße, Reis mit Joghurt, Hipp Menügläschen, kommt immer drauf an was es gibt, Menge verschieden
17:00 Uhr eine Banane oder Obst oder Hirsestange oder Yoghurt mit Früchten
19:00 Uhr seit kurzem Suppe (selbstgemacht)

Zum Einschlafen und Nachts wird sie noch gestillt. Aber ich würde es eher als Nuckeln bezeichnen.

Aber die Zunahme ist bei uns sehr schleppend. Ich weiß aber echt nicht was ich noch ändern kann. Für mich passt das so.

Lg

9

Bei uns nimmt sie auch nicht so viel zu. Dachte es liegt vielleicht am essen bei uns, daher habe ich auch mal nachgefragt.
Aber sie ist aktuell auch sehr "aktiv" da sie jetzt anfing zu krabbeln. Vielleicht hängt es auch damit zusammen.
Aber sie war auch schon immer eine kleine zarte 😋