Frage an die Still-Mamis?!

Hallo liebe Mamis.
Ich weiß, dass das Thema schon öfters angesprochen wurde und es wahrscheinlich schon nervt, aber bin so hin und her gerissen. Ich arbeite selbst in einer Arztpraxis und habe die Möglichkeit mich heute mit Biontech impfen zu lassen. Die Kinderärztin hatte mir zweimal ans Herz gelegt, dass ich es machen soll, wenn ich die Möglichkeit habe. Ich stille natürlich noch voll. Könntet ihr mir eure Erfahrung berichten bzw. wer sich alles impfen lassen hat und mit was.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus.

LG Sands mit Prinzessin (5,5 Monate) 🌸

Impfen lassen?

1

Ich wurde vor 3 Wochen mit biontech geimpft. Meine Tochter ist fast 9 Wochen alt und ich stille sie voll. Ich habe die Impfung gut vertragen, hatte nur für einen Tag einen schmerzenden Arm und freue mich, dass meine Tochter nun über die Milch Antikörper bekommt. In 3 Wochen ist die zweite Impfung 😊
Ich habe vorher mit meiner Frauenärztin, mit meiner hebamme und der Kinderärztin darüber gesprochen und alle waren für die Impfung.

2

Ich habe gestern zum 2. mal Moderna bekommen und ich merkt fest nichts.
Meine Maus ist zwar schon 11,5 Monate, aber wir stillen noch ziemlich viel...
Meine Kinderärztin und meine Hebamme haben mir auch beide zu der Impfung geraten!
Ich bin super froh über die Impfung!

3

merke fast nichts (sorry Autokorrektur 😬)

4

Hallo,

Ich arbeite ebenfalls als MFA in einer Corona-Schwerpunkt-Praxis und stille ebenfalls noch voll. Wir - als gesamte Praxis - empfehlen es vorallem in der Stillzeit. Es wird angenommen, dass AK über die Muttermilch auf das Kind übergehen. Ich bin bereits zweifach geimpft, ebenfalls mit BioNTech und hatte keinerlei NW. Ich habe bei beiden Impfungen KEINE Stillpause eingelegt und wie immer gestillt. Wir impfen hunderte Leute in der Woche und hatten bereits etliche Stillende. Daher von mir ein klares JA! Vorallem, wenn du die Chance auf BioNTech bekommst -es wird immer weniger Erstimpfungen. Dafür Rekordlieferungen von J&J.


Liebe Grüße

10

Man kann es nicht nur annehmen,es gint aus Israel eine große Studie zu dem Thema und man fand heraus, dass nach der 2. Impfung bei 95% der Mumi-Proben die Impf-AK nachweisbar waren.


liebe Grüße

5

Ich hab mich heute mit Moderna impfen lassen. Ich musste aber unterschreiben, dass ich nicht stille, obwohl in der Aufklärung sogar steht, dass die Stiko es für sehr unwahrscheinlich hält, dass das ein Problem sei...

6

Ich hab mich auch impfen lassen (pump)stillend und auch nix weggeschüttet oder so. War einer der letzten mit astrazeneca. Eine Nacht gings mir schlecht, am nächsten Tag aber schon fast wieder alles weg.

7

Ich stille voll und wurde vor zwei Wochen mit Biontech geimpft. Hatte einen Tag leichten Muskelkater im Arm (viel weniger stark als bei anderen Impfungen), sonst nichts. Stillpause habe ich keine eingelegt.

Der Arzt hat lediglich darauf hingewiesen, dass die STIKO die Impfung für Stillende nicht empfiehlt, aber davon auszugehen ist, dass das Baby durch Antikörper in der Muttermilch profitieren wird.

8

Ich habe die erste Biontech Impfung sehr gut weggesteckt, nur ein bisschen Schmerzen an der Einstichstelle.
Es gibt israelische Studien, das Antikörper in die MuMi übergehen. Zwar gibt es noch keine Infos dazu, ob diese Antikörper auch eine Infektion beim Kind verhindern können, aber allein die Möglichkeit wollte ich auf jeden Fall nutzen.

9

Vielen lieben Dank für eure Antworten und Abstimmung. Bleibt alle gesund.

Liebe Grüße 🤗🌸