Erneut Brustentzündung

Hallo ihr lieben 🌷

Mein Sohn ist nun 5 Wochen alt. Anderthalb Wochen nach der Geburt hatte ich etwa eine ganze Woche lang hohes Fieber, fast 40 Grad und meine linke Brust tat weh. Mich hat es total weggehauen. Daraufhin bin ich zum Frauenarzt gegangen, es ist eine Brustentzündung gewesen wo sich auch ein Abzess gebildet hatte. Zum Glück ging alles weg mit Antibiotikum.
Seit heute morgen, also 3 Wochen später, tut genau diese Brust schon wieder total weh und ich erkenne wieder eine große, rote und heiße Stelle.

Kann man die wirklich so schnell wieder bekommen? Es ist doch gerade mal 3 Wochen her 🙄 muss ich nun jedes mal, wenn ich den Verdacht habe, zum Frauenarzt einen Termin machen und mir Antibiotikum verschreiben lassen? 🤔
Habe schon Quark drauf getan und Weißkohl Blätter. Da macht das Stillen gar keinen Spaß mehr irgendwann 😒

Lg ☀️

1

Hast du eine Hebamme? Die kann dich gut beraten, ab wann du zum Arzt musst.

Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen: Ja, es kann so schnell wiederkommen.

Was hier geholfen hat:
- vorher wärmen
- Baby mit Kinn zum Milchstau anlegen (wirkt Wunder, manchmal muss man aber ziemlich turnen)
- danach kühlen (machst du ja bereits)
- sehr auf die Brusthygiene achten, hier hat nachspülen mit Kochsalzlösung aus der Apotheke geholfen (weil Brustentzündungen anscheinend auch durch Bakterien aus dem Mund des Kindes oder so kommen können)

Es ist extrem nervig und anstrengend und ohne Unterstützung durch andere Erwachsene kaum machbar. Aber es geht vorbei, halte durch!

2

PS: Das mit dem Quark und dem Kohl war mir zu kompliziert, wichtiger ist das Kühlen und Wärmen. Es gibt extra Kühl-/Wärmekissen für die Brust, z.B. von Lansinoh. Aber eine Wärmflasche und ein kalter, nasser Lappen helfen auch gut.

3

Ich habe die Stelle mit heißen Windeln davor behandelt. Also einfach heißes Wasser in die Windel.
Dann habe ich Mambiotic Tabletten genommen 3 Tage lang und dann noch eine Creme, da weiß ich den Namen nicht.
Und rein theoretisch muss man nur zum Arzt, wenns innerhalb von 24 bzw, 48 Stunden nicht besser wird😬

Ich hoffe, dir wird das etwas helfen.

Liebe Grüße Maimaedchen mit Luna an der Hand💓

5

Danke für deine Antwort. Soll man die Mambiotic nicht 21 Tage lang durch nehmen?

7

Hm, das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Hab es so gemacht, wie meine Hebamme, mir empfohlen hatte.

4

Also einen Milchstau hatte ich schon wiederholt innerhalb eines kurzen Zeitraums.
Bei mir hat das, zum Glück, nie zu einer Entzündung entwickelt, die medikamentös behandelt werden müsste.

Ich hab vor dem Stillen immer ein warmes Traubenkernkissen auf die betroffene Brust getan und hinterher einen kühlen Quarkwickel.
Der Stau hat sich dann immer am nächsten Tag schon wieder gelöst.

Hast du denn zuvor eine Verhärtung gespürt? Meistens geht einer solchen Entzündung ja ein Stau voraus.

Auf jeden Fall gute Besserung 🍀

6

Hallo.
Erst einmal gute Besserung!!! Fühl dich gedrückt, weil es ist echt schlimm.

Bitte bitte, ich neige auch total zu Milchstaus und demnach zu Brustentzündungen. Bitte probiere Lecithin Kapseln aus. Die wirken Wunder. Ich habe einfach vorbeugend die ganze Stillzeit über diese Kapseln genommen nach etlichen Milchstaus hatte ich dann meine Ruhe!!

Lg