BLW bei Tagesbetreuung oder unterwegs?

Guten Abend ­čĄŚ
Da meine Tochter (6 Monate) den Brei verweigert wollen wir nun mit BLW anfangen.

Wie macht ihr das an den Tagen an denen euer Kind von der Grossmutter (bei uns 3 Tage die Woche) betreut wird? Gebt ihr das Essen weich gekocht mit oder l├Ąsst ihr die Oma kochen?

Wie macht ihr es wenn ihr mal in einem Restaurant essen geht?

Und noch eine letzte Frage ­čśŐ hat sich euer Kind oft verschluckt? Ich mache die St├╝cke immer ein bisschen l├Ąnger als die Faust des Kindes, ist das zu gross?

Danke f├╝r eure Antwort ­čśŐ

1

Ich selbst habe gemerkt, dass es mir und unserem Baby besser geht mit dem Essen, wenn es kleine St├╝cke sind, die es im den Mund nehmen kann und keine fingerlang grossen St├╝cke.

Wenn Oma Anleitung hat und du vertraust, kann sie ja auch kochen. Spricht m. E. nichts dagegen.

Restaurant. Essen mitnehmen. Selten gibt's ja etwas ohne Gew├╝rz.

2

Im Restaurant w├╝rde es die Sachen von unserem Teller geben, die OK w├Ąren. Hier w├╝rde ich nicht haarklein auf den Salzgehalt achten, da das ja nicht t├Ąglich (und wahrscheinlich nicht einmal w├Âchentlich?) vorkommt.
Wir haben unser Kind zwar nicht bei der Oma in Betreuung, sind aber ├╝ber den Mittag durchaus mal unterwegs. Immer wenn wir unterwegs sind, gibt es kein Mittagessen f├╝r das Kind (au├čer trocken Brot oder andere "Snacks" aus der Tupperdose - finde ich im Kinderwagen aber nicht gut), sondern wir geben f├╝r diese eine Mahlzeit dann einfach Milch und setzen die Beikost eben aus. Ich denke, in solchen Situationen muss man pragmatisch sein und darf sich nicht auf bestimmtes versteifen. Es gibt wohl Sachen, die besser eingehalten werden sollten, um uns allen das Leben zu erleichtern, aber das richtige Essen zur richtigen Mahlzeit geh├Ârt bei uns nicht dazu. :-)

3

Meine Vorschreiberin schrieb etwas von "Essen ohne Gew├╝rz" im Restaurant: Ungew├╝rzt muss Essen gar nicht sein. Hier gab es von Beginn an gew├╝rztes Essen, nur eben ohne Salz. Also Rosmarin, Thymian, Curries, Petersilie, Dill, Chili, Knoblauch, Zwiebeln,.. sind hier von Anfang an OK und werden auch in anderen Kulturen ohne Probleme fr├╝h verf├╝ttert. Hier bemerke ich tats├Ąchlich Vorlieben des Kindes heraus, was ich sehr spannend finde. Knoblauch, wo ich dachte, sie wird es nicht m├Âgen, ist hier verdammt beliebt und auch das pikante Linsencurry wird gegessen. Dill mochte sie aber gar nicht.

4

Hallo.

Meine Kinder werden zwar noch nicht fremdbetreut, aber ich w├╝rde die Oma einfach mal fragen, ob sie was kochen mag, oder lieber nicht. Wir sind 1x die Woche bei meinen Eltern und meine Mutter kocht dann immer gerne f├╝r meine Zwerge was mit.
Im Restaurant findet man doch eigentlich immer irgend etwas f├╝r die kleinen. Ein bisschen Gem├╝se und ne Kartoffel oder ein paar Nudeln bekommt man doch eigentlich ├╝berall und da finde ich dann ein bisschen Salz im Kochwasser auch nicht dramatisch. Wir waren letztens Burger essen, da habe ich auf Nachfrage f├╝r die kleinen die S├╝├čkartoffelpommes ohne Salz bekommen, das fanden sie prima. Dazu durften sie dann ein bisschen von mir probieren. So oft geht man ja nicht essen, da muss man dann nicht so streng sein, finde ich.
Ansonsten nehmen wir f├╝r unterwegs gerne auch einfach fertig geschmiertes Brot mit, dazu ein bisschen Obst und vielleicht noch ein paar Hirsestangen und man ist schon den halben Tag super versorgt.
Liebe Gr├╝├če

5

Ich w├╝rde auch einfach mal die Oma fragen ob sie entsprechend kochen mag. Ansonsten eventuell sowas wie Gem├╝sewaffeln oder herzhafte Muffins vorbereiten. Dazu etwas Frischk├Ąse, Obst/frisches Gem├╝se und schon reicht es. F├╝r unterwegs vielleicht lieber Scheibenk├Ąse. Wir haben zwar kein richtiges BLW gemacht, aber so f├╝r den ├ťbergang war das unser Universalessen f├╝r unterwegs oder woanders. Waffeln machen auch recht satt und anfangs braucht man ja nicht sooo viel davon. Und ohne K├Ąse sind sie eher kr├╝melig als schmierig. Vor allem fand unser Sohn die eine Weile so toll, dass sie echt ordentlich gegessen wurden.