Welche Milch?

Huhu.... Ich habe leider nach den Testergebnissen für pre Milch gegoogelt 🙄... Und weiß nun noch weniger darüber welche Milch ich geben werde falls alle Stricke beim stillen reißen. Welche Milch wollt ihr, oder habt ihr geben/gegeben? LG

1

Hallo,

ich werde die Töpfer Bio Anfangsmilch Pre holen. Die hatte gut abgeschnitten in einem Test und auch super Bewertungen. Also zumindest stelle ich sie mir hin. Ich werde erstmal stillen...nur wenn das nicht klappt, kommt die Milch zum Einsatz.

Bin gespannt, was andere so für Milch nehmen... 👀

LG Cina

6

Guck nochmal bei dem Test den ich unten verlinkt habe, da steht das Töpfer durchgefallen wäre ?!

Würde aber auch erst lieber die fertige Milch zuhause hinstellen, kaufen kann man immer noch. So kann man sich testen ob das Kind die Milch sich verträgt.

11

Na das ist ja ein Ding. 😳 Irgendwie hab ich das Gefühl, dass bei jedem dieser Tests mal ne andere Milch "gewinnt". 🤔

weitere Kommentare laden
2

Ich würde eine Milch wählen, die auch in einem Super- oder Drogerlemarkt in deiner Nähe vorhanden ist.
Guck doch beim nächsten Mal in den Märkten, wo du eh einkaufen gehst.

Dann kann man schnell und unkompliziert welche nachkaufen.

Wir hatten am Anfang ein bis zwei Flaschen fertig angerührte Pre von Hipp Bio Combiotik. Die wurde im Kreissaal auch gegeben und unser Kleiner hat sie gut vertragen. Letztendlich hat das mit dem Stillen aber zu Hause viel besser geklapppt als im Krankenhaus und wir haben die Flaschen so weg geschmissen (nach Ablauf des MHD). Da war ich dann froh, dass ich keine Packung Pulver besorgt hatte. So hielt sich der Verlust in Grenzen...

Ich würde auch vorher keine Pre mehr besorgen. Du bist ja in der Regel eh ein paar Tage im Krankenhaus und falls dann absehbar ist, dass es nicht klappt, kann der Papa ja immer noch alles fix besorgen.

3
Thumbnail Zoom

Hi!
Wir hatten in der ersten Schwangerschaft Probleme mit dem Stillen und haben dann mit Aptamil HA pre zugefüttert bzw. später komplett.
Das hatte unsere Hebamme auch empfohlen und es gab keine Probleme, ausser damals sie zu bekommen.
Bio Milchpulver werden wir nicht verfüttern, weil in Bio keine Zusatzstoffe zugefügt werden dürfen (zbs. Taurin). Ob es Nötig ist oder nicht, scheiden sich die Geister und jeder wird was anderes sagen. Kann dir mal ein Bild und link geben, da sind die gängigen Milchpulver aufgelistet und wo was, wie drin ist.

https://www.babytipps24.de/Herstellertabelle.pdf

4

Mir war das LCP auch noch wichtig, sowie das Pre oder probiotisch ist.

5

Hier ein aktueller Test Bericht

https://www.eltern-kind-tipps.de/3241/pre-nahrung-test-anfangsmilch-test/

weitere Kommentare laden
7

Hallo,
wir haben 3 Kinder und alle drei haben die Pre Milch von Beba bekommen.
Sie wurde von Unseren gut vertragen und alle drei haben sich prächtig entwickelt.
Kann ich nur empfehlen 👍🏼

Damals schauten wir uns auch die Testergebnisse der verschiedenen Pre Sorten auf Öko Test an.
Beba Pre bekam damals Note 2,0. Während die Bio Sorten einiger Hersteller schlecht abschnitten.
Das KH empfahl ebenfalls Beba.

Liebe Grüße

8

Hallöchen, ich hab bei meinem Sohn damals vor 13 Jahren Humana Pre verwendet.
Die hatten sie uns im KH gegeben und er hat sie super vertragen. Hatte wirklich nie Verdauungsstörüngen! Da war ich wirklich froh drum, da das eher selten ist.
Im Dezember kommt Baby Nummer 2 und da habe Ich, aufgrund meiner guten Erfahrungen, auch wieder vor Humana Pre zu geben.

LG

9

Hallo, ich habe nur 3 Monate voll gestillt und dann immer mehr umgestiegen auf Flaschen Milch. Wir haben die von aptamil genommen, anfangs die pre und mit 6 Monaten die 1er. Wir hatten keine Probleme. Hatten einmal die von Hipp holen müssen, da aptamil ausverkauft war, die war nicht so schön. Die hatte viel geklumpt und hatte meine Tochter nicht so vertragen, sie hatte danach Blähungen. Kann aber bei euch anders sein. Jedes Kind ist da anders.
Werde es dieses Mal wieder so handhaben. 3 Monate kann ich mir vorstellen, aber länger nicht. Bin da nicht so die still Mama.

10

Hi,

Hatte zwei mit ganz schlimmem Reflux, und habe daher so ziemlich alle Marken und Sorten durch, egal wie teuer und woher. Das, was ich als letztes ausprobiert habe - weil 'Billigmarke' vom DM - haben beide Kinder letztlich am besten vertragen, die Bebivita Milch. Keine Ahnung, weshalb, habe irgend wann nicht mehr nach Stiftung Warentest Ergebnissen geguckt und weiss auch nicht, wie Bebivita da abschneidet - aber fuer uns das, was rundum am besten gepasst und auch am wenigsten Verstopfung verursacht hat.

Lg
CarrotcakewithCream

18

So unterschiedlich kann das sein. Unsere Tochter hatte von Bebivita höllische Verstopfung 🤷‍♀️

Bebivita ist übrigens keine "dm Billigmarke", die gibt es fast überall.

13

Wir haben meist Aptamil verwendet, aber der Kinderarzt hatte auch die Eigenmarke von DM empfohlen.

16

Ganz ehrlich - ich würd nicht zu viel googeln. Wie du selber gemerkt hast, verunsichert das mehr als das es hilft.

Alle Nahrungen, die im Regal stehen, sind sicher - sonst dürften sie nicht verkauft werden!

Der Punkt, dass die Nahrung bei dir in der Nähe gut verfügbar sein sollte, ist kein doofer. Mit Baby willst du nicht ewig nach einer Nahrung suchen müssen.

Für mich war außerdem wichtig, dass ich das Unternehmen und seine Werte sympathisch finde. Wir sind dann bei Hipp gelandet, vor allem haben die auch einen tollen Service, der mir schon einige Male sehr weitergeholfen hat!