Pumpstillen

Guten Tag,
ich bin ganz neu hier.
Und zwar Pumpstille ich schon von Anfang an (stillen hat leider nicht geklappt) insgesamt sind es nun schon 6 Monate.
Die ersten 5 Monate habe ich tagsüber alle zwei Stunden und Nachts alle drei Stunden gepumpt .
Nun habe ich die Abstände schon vergrößert
tagsüber alle drei Stunden und Nachts alle vier Stunden.
So langsam geht mir aber die Kraft aus...aber aufhören kann ich irgendwie auch nicht. Irgendwie macht mein Gewissen das nicht mit...
Wie habt ihr so durchgehalten und wie oft habt ihr abgepumpt?
Würde mich über einen Austausch und Erfahrungen freuen.
Vielen Dank schon Mal

1

Hallo,
Ich Pumpstille seit 7,5 Monaten und ich habe echt keinen Spaß mehr daran... Ich würde gerne aufhören, aber meine Tochter trinkt einfach keine andere Milch.
Ich Pumpe insgesamt 5x am Tag. Morgens, mittags, abends, spät abends und einmal nachts. Das reicht echt gut.
Wie lange sind deine Pumpsitzungen? Und wie viel bekommst du so raus? Hast du bemerkt, dass deine Milch weniger wurde mit längeren Abständen?

LG Marleen

2

Ui das ist noch länger.. Respekt.
Ich habe halt auch Angst abzustillen, weil die Beikost schon eine Umstellung ist..
Aber natürlich für dich auch nicht schön, wenn deine Kleinen die andere Milch verweigert.
Ich Pumpe mit der Medela (Doppel-Pumpe) 15 Minuten ab.
Nach drei Stunden bekomme ich Schnitt 180 ml raus.
Bislang habe ich kein Rückgang bemerkt.
Danke schon Mal für deine Antwort:)

3

Sorry noch eine Frage..lagerst du die Milch im Kühlschrank und wärmst sie dann auf?
Bislang verwende ich die Milch bei Zimmertemperatur aber da er Mittagsbrei isst und Abends, gieße ich viel weg.

weitere Kommentare laden
4

Kann ich nichts wirklich helfen, da ich nach 5 Wochen schon psychisch und physisch nicht mehr konnte. Ich möchte daher nur sagen: Respekt. Echt Wahnsinn!! Hut ab. Würde ich nicht so lange durchhalten und würde ich auch niemals tun.

5

Das verstehe ich und kann so eine Entscheidung vollkommen nachvollziehen.
Es ist auch oft nicht einfach..

6

Hallo, echt auch von mir großen Respekt dass du bzw ihr hier das solange durch gezogen habt. Ich habe knappe 2 Monate abgepumpt bis ich einfach nicht mehr konnte. Ich habe tagsüber und in der Nacht alle 3-4 Stunden abgepumpt. Ich habe mich da auch echt schwer getan aufzuhören aber ich muss sagen seit dem hatte ich das entspannteste kind ever.ohne das gute zureden von meinem Mann hätte ich mich wohl auch noch länger gequält. Klar die Nächte waren halt einfach mal nix mehr mit Schlaf und dann das Kind noch nebenbei zum Schlaf kriegen knd alles. Ich konnte leider auch nicht stillen aber immerhin hat er so ein paar Monate meine Milch bekommen bis ich mit pre angefangen habe. Ich kann dir nur raten denke da auch an dich du hast schon lange durchgehalten. Auch andere Kinder werden mit Pre groß, und sie ist so gut kontrolliert. Da brauchst du kein schlechtes Gewissen mehr haben.

7

Huhu,

Ich habe die ersten 12 Wochen ausschließlich abgepumpt. Ich habe nicht mehr dran geglaubt, dass Mein Sohn mal an die Brust geht, aber eines morgens hatte ich echt überhaupt keine Lust aufzustehen zum abpumpen und hab ihm mal wieder die Brust angeboten...was soll ich sagen...Von da an habe ich gestillt, bis er 15 Monate alt war.
Ich weiß nicht, ob das mit 6 Monaten auch noch möglich ist und es klingt vielleicht blöd, aber hast du ab und zu einfach nochmal versucht anzulegen?
Ich war ziemlich froh drum, denn die Abpumperei war schon wirklich anstrengend! Meinen Respekt, dass du das schon so lange durchhältst!

10

Eine schöne Wendung die ihr geschafft hat.
Bei uns funktioniert das nicht.
Er beißt nur auf der Brust.
Da er mittlerweile Zähne bekommt / Zahnspitzen da sind, würde ich das nicht mehr probieren.
Dennoch danke für deine Erfahrung.

12

Ok, wenn du das versucht hast und er dich beißt, dann würde ich davon auch Abstand nehmen. Auf die Idee ist mein Sohn zum Glück nie gekommen 🙈

11

Hallo.
Ich habe auch verzweifelt versucht zu stillen aber musste dann pumpen.
Mittlerweile seit 16 Monaten!
Allerdings nur noch 2x am Tag, da mein Kind ja auch schon isst.

Vielleicht kannst du auch langsam weniger pumpen.
Und etwas pre zufüttern u ja auch bald mit dem Essen anfangen.
Liebe Grüße