Abgestillt und mega traurig 😱 wie war bei euch die Zeit danach?

Hallo zusammen,
Mein Sohn hat sich mit 16 Monaten von heute auf morgen alleine abgestillt.
Mein Wunsch war es schon lÀnger abzustillen, aber jetzt bin ich so so traurig und vermisse das stillen so sehr.
Ich muss die ganze Zeit weinen und wĂŒnsche mir die Stillzeit doch wieder zurĂŒck, aber mein Sohn hat es beendet und das akzeptiere ich. 16 Monate sind ja auch eine lange und schöne Zeit gewesen, ich hĂ€tte es anfangs niemals gedacht solange zu stillen.
Was mich nur traurig macht, dass ich das kuscheln und die NĂ€he nicht mehr habe und es fĂŒhlt sich ein StĂŒck weit an, meinen Sohn loszulassen.
Er schlÀft alleine ein ohne Körperkontakt. Er möchte nicht das ich ihn streichel oder auf meine brust lege und ich vermisse es einfach so ihn zu kuscheln beim schlafen. Diese NÀhe die wir beim stillen hatten ist aufeinmal weg.
Wir stillen jetzt seit 4 Tagen nicht mehr und mĂŒssen uns beide erst einmal umgewöhnen mit einem neuen Rhythmus und Ritualen. Er ist nĂ€mlich immer an der brust eingeschlafen und hat dort weitergeschlafen beim wach werden. Nachts kam er alle 1-2 Stunden und seit dem abstillen schlĂ€ft er plötzlich einfach unglaubliche 7 Stunden, zumindest die letzten Tage, solange sind wir ja noch nicht stillfrei.
Wie war es bei euch nach dem abstillen? Ging es euch gut? Wart ihr auch so traurig? Habt ihr euch schnell daran gewöhnt?
Meint ihr mein kleiner möchte trotzdem bald nochmal kuscheln kommen zum schlafen oder gibt es einfach kinder die darauf keine lust haben? Ich hoffe es Àndert sich und meine Hormone pendeln sich bald an, die drehen nÀmlich komplett durch grade, so emotional war ich noch nie.
Ihr könnt ja mal berichten wie es bei euch war.

Liebe GrĂŒĂŸe đŸŒŒ

1

Ja, ich kenne das GefĂŒhl, aber sie es doch mal positiv. Dein Baby wird groß, eigenstĂ€ndig. Jedes Alter hat was schönes. Warte mal bis dein Sohn, das erste Mal alleine im Kindergarten ist. Zuerst macht man sich Sorgen und dann freut man sich endlich wieder in Ruhe im DM einkaufen zu können und das ganze Regal begutachten zu können ohne ein Auge beim Kind zu haben. Es kommt die Zeit, dass er alleine beim Freund spielt, dann kommt die Zeit ab der er auch alleine zum Freund geht.
Er wird immer dein Baby sein, aber entwickelt sich weiter.

2

Ich stille noch voll und kann dich sooo gut verstehen. Ich habe richtig Angst vor dem Tag des Abstillens. Die NĂ€he beim Stillen ist etwas unvergleichlich schönes đŸ„°

Aber ich bin sicher, du wirst bald andere NĂ€he entdecken. Er wird dich umarmen, dir KĂŒsschen geben, sich an dich rankuscheln und das wird sooo schön 🍀💙

3

Huhu, ich kann dich verstehen; vor allem wenn es plötzlich und unerwartet kam. Aber wie die anderen schon sagen, ihr findet bestimmt neue Wege des Kuschelns!â˜ș
Darf ich fragen, ob sich dein Sohn auch nachts einfach plötzlich von alleine abgestillt hat?
Unsere Tochter (12 Monate) ist nĂ€mlich auch eine von den stĂŒndlich Stillenden nachts, und ich kann mir gerade so garnicht vorstellen, dass sie sich irgendwann von alleine abstillt...
Aber eigentlich wÀre es mir lieber, sie stillt sich selbst ab und ich bin dann vielleicht traurig, anstatt dass ich irgendwann nicht mehr mag und sie dann weint...
Vielleicht kannst Du auch das als Positiv bei Euch sehen... dass dafĂŒr dein Sohn keine TrĂ€nen vergießen mussđŸŒș

4

Danke fĂŒr deine lieben Worte.
Wir haben noch tagsĂŒber beim Mittagsschlaf gestillt und nachts alle 1-2 Stunden. Teilweise 10x die Nacht. Ich hĂ€tte niemals damit gerechnet weil er ein richtiger brustjunie war.
Er hat schnupfen bekommen und dadurch konnte er nicht mehr atmen und nicht mehr richtig trinken. Dann war es von heute auf morgen erledigt und er wollte nicht mehr 😱

5

Oh ok, das kam dann natĂŒrlich total ohne Vorwarnung...vom Brustjunkie zum Abstillen... umso mehr kann ich verstehen, dass Du erstmal trauerst.
Und doch machst Du mir Mut, dass mein Brustjunkie hier das vielleicht auch mal so macht... lange halte ich diese NĂ€chte nicht mehr durch...(Respekt, dass Du das so lange durchgehalten hast!!!), aber ich habe große Angst vor den Abstill-TrĂ€nen und dem eventuellen Kampf...
Von daher habt ihr doch wirklich mehr als bedĂŒrfnisorientiert und schön (also fĂŒr deinen Sohn) abgestillt 💙
Ihr findet sicher, genau so wie bisher, weiter Euren (Kuschel)Weg!!!â˜ș