Wie stillt man ab? ūüė≠

Huhu ihr lieben,

ich habe eine Frage. Und zwar Geht mir zur Zeit das Thema abstillen durch den Kopf. Nicht weil ich es will, aber es wahrscheinlich ja irgendwann mal muss.

Mich w√ľrde es nicht st√∂ren wenn ich sie noch Stille wenn sie "√§lter" ist, so 2 Jahre oder so.... Aber sie muss ja nunmal auch irgendwann in die Krippe.

Wie macht man das ganz stressfrei. Mit 1 Jahr brauch ich da ja noch nichts groß erklären...
Ich finde es so schade dass irgendwann die Zeit gekommen ist und ich es nicht einfach auf uns zu kommen lassen kann.... Aber sie muss ja auch in der Krippe Mittagsschlaf machen und ich muss bzw will vermehrt nachtschichten arbeiten um mehr zeit f√ľr Meine Kinder zu haben.


Wie geht man sowas an?


Ich will das eigentlich nicht, aber ich muss ja irgendwann wieder arbeiten und die kleine in die Krippe ūüėĘ

1

Die Gro√üe habe ich mit 16 Monaten abgestillt weil ich wieder schwanger war und es nicht besser wusste. War nicht sch√∂n. Die anderen beiden habe ich solange gestillt wie sie es wollten. Bei der Mittleren war das sehr fr√ľh, mit 10 Monaten schon. Die Kleine hingegen hat sich selber erst eine Woche nach ihrem 3. Geburtstag abgestillt. Beim 4. werde ich auch das Kind entscheiden lassen. Ist so viel stressfreier‚Ķ Ich habe auch bei allen Kindern recht bald wieder gearbeitet, es gab dann halt nur noch Milch wenn es passte und nicht nach Uhrzeiten oder so. War kein Problem f√ľr alle.

Bist du nicht daheim wei√ü das Kind auch, dass du grad nicht stillen kannst. Ich w√ľrde es darum einfach auf mich zukommen lassen.

Alles Gute

2

Und bekommt das der Körper hin wenn ich z. B. 3 Tage Nachtdienst habe und nicht Stille und dann 4 Tage da bin und da wieder Stille abends und nachts oder könnte ich dann Probleme in den nächten bekommen wo ich arbeite? Bzgl milcheinschuss etc?

3

Vielleicht stillst du dann tags√ľber einmal wenn ihr euch seht. Alles m√∂glich. Mit zunehmendem Alter produzieren die Br√ľste die meiste Milch eh beim Stillen selber. Und wenn nicht, dann ist das euer Punkt beim Abstillen. Vorher erzwingen w√ľrde ich (pers√∂nlich!) es nach meiner Erfahrung nicht mehr.

4

Hallo,

Der Körper passt sich der Nachfrage an.
Die Kleinen sind auch sehr anpassungsfähig. Sie Schlafen problemlos in der Krippe und am Wochenende dann nur mit stillen.

Du kannst zum Aufstehen, zum einschlafen oder nach der Krippe stillen.
Wenn die Kinder schon √§lter sind, k√∂nnen sie warten und die Zeit mit Essen oder Ersatz (beruhigen) √ľberbr√ľcken.

Ich denke, wir stillen so lange, wie wir beide es wollen
Vielleicht reduziere ich die Zeit oder manche Orte sind dann Tabu, aber im großen und ganzen möchte ich meine Kleine entschieden lassen.


Liebe Gr√ľ√üe

6

Okay, das beruhigt mich. Ich m√∂chte es auch meiner Tochter √ľberlassen wann sie abstillt, aber habe gedacht dass man so unregelm√§√üig nicht gut Stillen kann weil das mein K√∂rper nicht gut regulieren k√∂nnte.

5

Ich habe mit genau 12 Monaten abgestillt nachts, das war auch meine Grenze da da die Kinder keine Milch mehr brauchen. Tags√ľber mit etwa 9/10, da ist es alleine passiert da sie ja alles gegessen hat und Wasser getrunken. Nachts war es etwas problematisch und hat uns viele nerven gekostet und sie viele Tr√§nen, aber dann war das auch √ľberstanden und dann gab es nachts nur Wasser.

In dem Alter kann man halt nicht wirklich was erkl√§ren, wie " du bist schon zu gro√ü" wie man es bei einem √§lteren Kind machen w√ľrde. Mit einem Jahr geht nur nein sagen und tr√∂sten. Mit 2 k√∂nnte man nat√ľrlich schon sagen, dass so gro√üe Kinder nicht mehr gestillt werden, dann verstehen die ja schon alles.

Und mit 2 ist es nat√ľrlich so eine sache. In dem Alter sprechen die Kleinen ja komplette S√§tzze und so ein "mama ich m√∂chte die Brust haben" stell ich mir mehr als komisch vor, vorallen wenn sowas in der √Ėffentlichkeit neben Menschen passiert. Meine Bekannte hatte ihre Tochter bis 2 gestillt und ich fand es immer komisch wenn so ein gro√ües Kind kommt und fragt ob es mamas Brust haben darf, aber naja.

7

"Ich habe mit genau 12 Monaten abgestillt nachts, das war auch meine Grenze da da die Kinder keine Milch mehr brauchen."

Was soll das heißen? Warum sollten die Kinder ab 12 Monaten keine Milch mehr brauchen? Überleben können sie auch vorher schon ohne Milch, aber gesundheitsförderlich ist es weiterhin. Die WHO empfiehlt nicht ohne Grund, dass Kinder MINDESTENS 24 Monate gestillt werden sollten.

9

Ich meinte damit dass ab 1 Jahr die Kinder keine Milch mehr in Form von Muttermilch oder Pre brauchen, deswegwn meine Grenze von 12 Monaten. Milchprodukte isst das Kind ja mit einem Jahr ganz normal in Form von Naturjoghurt, Käse usw Wir geben auch mit Calcium angereicherte Hafermilch, weil wir selber keine Milch trinken. Das reicht in dem alter auch. Sonst isst ein Kind in dem alter ja alles mit was man selber isst.

Und die WHO empfehlungen gelten f√ľr die ganze Welt und es gibt eben l√§nder wo Hungersnot herscht und es kaum sauberes Wasser gibt und da w√§re langes stillen von vorteil. Hier in Deutschland verhungert kein Kind welches mit einem Jahr abgestillt wird, irgendwo anderst auf der Welt eventuell schon. Und so ein 2 J√§hriges Kind zustillen, was schon nach einem richtigen Kind aussieht und nicht mehr nach einem Baby und laufen, sprechen kann, ist nat√ľrlich psychisch was anderes, ich glaube ich k√∂nnte das nicht.

weitere Kommentare laden
8

Die meisten Eltern machen die Erfahrung, dass auch Kinder, die zu Hause nur beim stillen einschlafen, in der Kita trotzdem schlafen können. In der Gruppensituation ist es einfach etwas ganz anderes. Stillen kann besonders in der Anfangszeit eine tolle Möglichkeit sein, nach der Kita die Bindungs-Akkus wieder aufzuladen. Ob es mit Schichtarbeit klappt oder nicht, wird man ja dann sehen. Wenn dann weniger Milch produziert wird, findet das Abstillen dann ja quasi ganz von alleine statt.

11

Ich w√ľrde da garnichts aktiv tun.

Die Kleinen verstehen das, dassxes in der Krippe anders läuft und auch wenn du arbeiten bist.

Warte einfach ab, es ergibt sich alles von selbst.

13

Hallo.

Du kannst dein Kind auch stillen, wenn du arbeitest und dein Kind in die Krippe geht.

Die Kinder wissen schon, dass sie nur von Mama gestillt werden. Deshalb spielt meine Kleine auch ganz lieb mit dem Papa und wenn sie mich sieht oder hört geht das Theater los, weil sie gestillt werden möchte.

Stille deine Baby so lange wie du und vorallem dein Kind es möchten und lass dir da von niemand anderes reinreden.

15

Ich habe letzten Monat von Stillen auf Fläschchen gewechselt. (Da war sie 9 Monate). Was soll ich sagen... sie hat die Flasche gesehen, sich verliebt und will seither nichts anderes mehr :') selbst Brei ist nicht mehr so interessant.

Meistens wollen die Babys einfach Milch- egal woher sie kommt.