Trinkt er zu viel?!

Huhu, unser kurzer ist am 5.7.21 gekommen, leider hatten wir am Anfang erstmal zu tun mit der Gelbsucht, weshalb wir ihn vom Krankenhaus aus aller 3 std wecken sollten. Jetzt wo es besser wurde meinte die Hebamme wir sollen ihn schlafen lassen er meldet sich schon von selbst.
Stillen hat bei uns nicht so geklappt deshalb pumpen wir ab, jetzt ist meine Frage ob er nicht zu viel trinkt, da er immer 100ml Muttermilch bekommt und meisstens noch 70ml pre Nahrung hinterher bekommt, aber selbst das reicht ihm manchmal nicht. Wenn er dann wieder eingeschlafen ist meldet er sich trotzdem manchmal wieder nach 3 std und trinkt dann aber wieder so viel…
Ist das nicht viel zu viel für den kleinen?

1

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt 🍀

Dein kleiner weiß leider nicht wieviel er laut irgendwelchen Tabellen und Durchschnittswerten trinken darf oder soll. Er trinkt auch nicht aus Langeweile, sondern weil er es eben braucht. Babys merken ganz instinktiv wieviel sie benötigen. Das kann und wird sich auch immer mal wieder ändern. Gib ihm einfach soviel wie er benötigt und will. Muttermilch und Pre kann wirklich nach Bedarf gefüttert werden.

Unsere Maus hatte zum Beispiel eine ausgeprägte trinkschwäche und wir mussten bei jeder Mahlzeit kämpfen, dass sie nicht gleich wieder vor Erschöpfung einschläft. Freu dich also, dass es so gut klappt.

2

Danke dir.☺️
Das stimmt natürlich, wir wussten nur nicht ob wir ihn Vlt „überfüttern“ und er extrem schnell zunehmen würde oder gar „zu dick“ wird.
Danke für deine Antwort :*

3

Erstmal herzlichen Glückwunsch 🎈

Wenn dein Baby aus der Brust trinken würde, wüsstest du gar nicht wieviel er trinkt, insofern würde ich ihn einfach gewähren lassen. Sollte mal zu viel getrunken werden, kommt das meistens recht schnell wieder oben raus 😉

Trinkabstände von drei Stunden find ich übrigens recht lange, der Magen ist ja noch so klein. Als Vergleich, unsere Maus hat tagsüber immer alle 1,5 bis spätestens 2 Stunden getrunken und das ging bestimmt so bis sie 10 Monate alt war.

4

Diese Frage habe ich mir bei meiner Großen Tochter damals auch gestellt. Bis mir dann in den kopf gekommen ist, was willst du tun, selbst wenn es zu viel "wäre", was es natürlich nicht ist. Aber was wäre wenn. Ein Baby auf Diät setzen? :-D als mir das in den Kopf kam, war ich durch mit dem Thema und natürlich hat sie so viel trinken dürfen/können wie sie möchte, es ist ein Grundbedürfniss welches man als Mama stillen muss. Sie war immer schon eher groß und schwer, aber die Kinderärztin war trotzdem sehr zufrieden mit ihr :-) inzwischen ist sie eine Normalgewichtige 3 jährige. Was ich damit sagen will, gib deinem Baby das was es braucht, mach dir keinen Kopf. Diät ist noch nichts für diese kleinen Wesen, ganz egal ob jemand sagt dein Baby wäre aber schwer oder dein Baby würde aber zu viel trinken, oder du es selber denkst. Die wissen genau wie viel sie brauchen um groß zu werden :-)