Was benötigt man alles bei Füttern mit Flasche?

Hallo ihr Lieben,

Bitte keine Vorwürfe...aber leider hat es mit dem Stillen meines Würmchens nicht geklappt. Im KH alle supernett, aber die eine Brust mag nicht, ewig gedauert bis der Milcheinschuss kam, aber verzögert. Dann Abpumpen alle 2 Std usw usw... Drama pur 🙉🐵🙊
Jetzt gibt's Flasche...
Was brauche ich alles und wieviel?
Welche Sauger für Pre-Nahrung?
Sterilisatior oder nicht?
Was alles für unterwegs?
Extra Reinigungsmittel?
Habe mir das Starterset von NUK bestellt, Anti Colic und mit Temperaturanzeige
Bezüglich Temperatur würde ich mir gerne noch einfach Flaschen holen...gibt's hierfür ein Thermometer? Oder reicht die Hand ?
Sonst noch etwas was ihr empfehlen könnt?
Habe ja noch Zeit da wir immer noch im KH sind ... (Frühchen und Gelbsucht 😏)
LG TattooMum

1

Bei den Flaschen musst du vermutlich probieren, mit welchen dein Kind klarkommt. Wir hatten vor der Geburt die Avent Flaschen geholt, aber keines unserer Zwillingsmädchen wollte daraus trinken. Sie nehmen nur die von NUK und MAM. Deshalb nicht gleich zu viele Flaschen kaufen, Fall du doch umsteigen musst.

Ansonsten haben wir an Utensilien:
- Sterilisator (auskochen dauert einfach zu lange)
- Spülmittel von Frosch für Babys
- Flaschenbürste
- Wasserkocher mit Temperatureinstellung
- Thermoskanne für das erwärmte Wasser
- stilles Mineralwasser für Babys (steht dann auf den Flaschen drauf. Extra Babywasser ist quatsch)

Für unterwegs habe ich nur Flaschen, eine kleine Thermoskanne und Pulver in einem Schraubglas dabei.

Da ich auch abpumpe, brauche ich noch einen Flaschenwärmer. Die Temperatur messe ich mit einem schnöden digitalen Küchenthermometer.

3

Hallo,

Da gibt's dann auch Unterschiede? Krass...😱... Ich weiss nur das Fläschchen ganz schön ins Geld geht 😂
Aber der Kleine muss ja wachsen ❤️
Wasserkocher mit Temperatur hab ich daheim 👍
Digitales Küchenthermometer ... Muss ich mal schauen....sagt mir jetzt nichts 🤭
Das andere was du geschrieben hast packe ich auf die Liste zum Einkaufen 👍
Vielen lieben Dank TattooMum

2

Also ich hatte beim ersten Kind 1 Thermoskanne mit heißen Wasser, 1 Flasche kühles abgekochtes Wasser und portionierer für das Milchpulver. Somit war die Flasche innerhalb von 10 Sekunden fertig. Das habe ich auch nur unterwegs mit.
Ich selbst hatte Sterilisator, 2 Thermoskannen, 4 Flaschen (2 große und 2 kleine), Milchportionierer und Dose für das Milchpulver. Alles andere fand ich irrelevant und eine Geldverschwendung.

Ich habe die Temperatur getestet indem Ich oben auf den Sauger gedrückt habe und die Milch selbst probiert. Da Zunge und Hand auch nochmal einen Temperatur Unterschied hat.

Sterilisator kann ich nur empfehlen. Falls du normale Plastik Flaschen nutzt kann es vorkommen, das mit dem sterilisieren mit Topf, die Flaschen so trüb werden und dreckig aussehen. Andernfalls die Flaschen von MAM kaufen, die kann man in der Mikrowelle ohne jegliche zusatzmittel sterilisieren.
Das Spülmittel von Frosch ist super, extra für Flaschen. Beim normalen spülmittel kann es auf Dauer vorkommen das die Flaschen und Sauger den Geruch davon annehmen.

Je nachdem wie dein Kind klar kommt reicht es in der Regel, wenn du die 1er Sauger nimmst. Wird auch im Krankenhaus genommen, die 0er Sauger sind nur für Kinder gut, die hauptsächlich gestillt werden und eventuell über Flasche noch gefüttert werden.

PS. Falls du einen Sterilisator brauchst, kann ich dir meinen gerne verkaufen. 😊

4

Das klingt ja super mit der Vorbereitung 👍 hast du das früh für den ganzen Tag vorbereitet? Hielt das warme Wasser solange? Und das wäre sicher für nachts auch eine Option?
Ich muss jetzt wegen dem Sterilisator schauen, meine Mum hätte noch einen ansonsten melde ich mich gerne ❤️
LG TattooMum

13

Also über den Tag habe ich schon alles am Morgen kurz nach dem aufstehen vorbereitet. Dabei habe ich die Thermoskanne von der Marke Thermos gekauft, die halten wirklich das Wasser bis zu 24 Stunden warm. Das hatte ich dann auch über den ganzen Tag und für unterwegs habe ich das Wasser von der 1l Thermoskanne in die 500ml gekippt.
Das Milchpulver habe ich dann auch dementsprechend am Morgen immer vorbereitet und in die kleinen Dosen getan.

Am Abend gegen 20 Uhr habe ich dann meist, während er die letzte Flasche getrunken hat, die Sachen für die Nacht vorbereitet.
Für das kalte Wasser hab ich mir bei action damals so eine billige Trinkflasche gekauft.

Bei ganz heißem Wasser ist das Mischverhältnis 1/3 heißes und 2/3 kühles. Falls du doch Panik hast was did Temperaturen betrifft, dann gibt es so einen Streifen den man um die Flasche kleben kann und er sagt ob die Temperatur passt. 😊

weitere Kommentare laden
6

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Baby,

Ich konnte auch bei allen 3 nicht stillen. So viel benötigt man gar nicht bzw. Habe ich gelernt, dass vieles auch unpraktisch ist ☺️

Flaschen: ich habe 3 Stück. Nutze Avent.

Ich habe die am Anfang immer mit einer Flaschenbürste gesäubert. Ich nutze das normale Spülmittel von Frosch, kein Babyprodukt.
Ausgekocht habe ich im Dämpftopf auf dem Induktionsherd. Ein extra Gerät hatte ich bei K1. Das war mir zu umständlich.

Wasser: normales Leitungswasser abkochen und in 2 Thermoskannen füllen à350 ml. Den Rest abkühlen lassen und in eine extra Flasche.
Pulver: Milchpulverportionierer auffüllen.

Flaschenzubereitung: heißes Wasser aus Thermoskanne + kaltes Wasser mischen (Verhältnis bekommst du schnell raus), Pulver dazu, fertig.
Das mit erst 2/3 heißes Wasser und dann Pulver und erst dann kaltes Wasser (steht so auf der Packung) habe ich nie gemacht.

Für unterwegs packe ich einfach alles ein.

Ich habe alles auf einem kleinen Tablett stehen, das zwischen Küche (tagsüber) und Schlafzimmer (nachts) umherwandert.

Meine 3 trinken bzw. Haben die Milch auch in sämtlichen Temperaturbereichen getrunken. Das Pulver löst sich auch bei kälterem Wasser auf.
Solltest du unsicher sein, ob's zu heiß ist: Gib ein paar Tropfen auf deinen Unterarm/Handgelenk. Das merkst du sofort 😱

Probiere einfach bisschen aus. Den Dreh hast du schnell raus. Alles Gute

7

Hallo
Und vielen Dank für deine Antwort und den Glückwünschen 😀
Das mit dem Tablett hört sich sehr gut an 👍 und was für eine Flasche hattest du für das eine Wasser?
LG TattooMum

8

Das kalte Wasser fülle ich in eine normale Trinkflasche für Erwachsene. Da müsst du nix spezielles kaufen

weiteren Kommentar laden
9

Nur noch ein kleiner Tipp: wir haben die Temperatur am Anfang einfach mit einem normalen Fieberthermometer (neu natürlich) gemessen. Das misst ja genau im richtigen Temperaturbereich.

Später konnten wir das Thermometer anderweitig verwenden und hatten es im Gefühl.

Und ich finde ein Sterilisator lohnt sich!

16

Einfach das Thermometer in die Flasche Gesteckt?

17

Also vorher habe ich es natürlich abgespült und dann einfach die Spitze in die Flüssigkeit gehalten, ja.

10

Hallo

Ich stille auch nicht...mein kleiner ist jetzt 5 Monate und entwickelt sich prächtig.
Meine Tipps oder was ich halt nehme:

•••Avent Flaschen....ca 8 Stück habe ich....mein kleiner trinkt jetzt erst, ab und zu 150ml. Ansonsten immer 130ml.
Auf der Packung würde man mehr trinken, meine Hebamme sagte zu mir....die Hersteller wollen ja verkaufen.

••• Sauger Nehmen ich noch immer 0 und 1

•••Sterilisatior von Avent....gebraucht gekauft für 9€

••• Thermoskanne von Amaz..mit Temperaturanzeige. ( mega praktisch)

••• ich habe ein Gerät , das kann die Flaschen ( abgekochtes Wasser) einige Stunden bei 40 Grad halten. 2 Flaschen passen rein.
Das Gerät hat noch mehr Funktionen, aber zur Zeitbenutzen ich es nur zum warmhalten....habe ich tagsüber in der Küche, nachts am Bett....auch von Amaz...kostet zwischen 40-50€
Bestes Teil von allen 😊
( 2 Flaschen mit abgekühlten abgekochten Wasser in den Behälter stellen und daneben die Portionierer mit Pulver....geht dann super schnell.)

•••• 6 Portionierer....von Nuk meine ich...welche für unterwegs und für die Nacht.

•••• Flaschenbürste

•••• Reinigungsmittel von Frosch....extra für Flaschen

•••• Abtropfgestell auch Avent

•••• Glaskanne mindestens 1 Liter ....(abgekochtes Wasser befüllen, zum abkühlen


•••• Wasserkocher das auf 40 Grad kochen kann
( aber vorher das abgekochte Wasser abkühlen lassen und dann wieder auf 40 Grad stellen. )


Durch diese ganzen utensilien ist es mega einfach und nicht nervig und geht alles schnell....vielleicht das abwaschen am Abend nervt.


Unterwegs brauchst.
...Thermoskanne...Flaschen und Portionierer mit Pulver.


Ich koche 2-3 mal frisches Wasser ab, damit es nicht so alt ist....habe ich besseres Gefühl.

Und ich nehme Bebivita....auf anraten meiner Hebamme.

Alles Gute

11

Fast genauso wie bei uns... Unser kleiner (fast vier Monate) trinkt auch immer um die 130 ml bebivita. Wir haben auch das Gerät welches das Fläschchen auf 40 Grad hält, bei uns passt allerdings nur ein Fläschchen rein. Beste Anschaffung überhaupt!! Die ersten Nächte bin ich verzweifelt mit thermoskanne, wasserflasche und Thermometer die richtige Temperatur hinzubekommen. Unterwegs geht's leider nicht anders, aber zu Hause erspare ich mir den Stress und ich habe immer ein richtig temperiertes Fläschchen und Milchpulver im Portionierer bereitstehen. Das Gerät wandert auch von Küche ins Schlafzimmer und später ist geplant, es fürs erwärmen vom Brei zu nutzen. Der Wasserkocher, der das Wasser auf 40 Grad erhitzt, wird nicht benötigt, das übernimmt ja das Gerät.

12

Wir haben auch acht Flaschen, so braucht man nur einmal am Tag spülen und sterilisieren, das machen wir mit einem sterilisator. Wir haben die mum Flaschen mit 0 und 1 saugern