Beikost Start?

Hallihallo,
Ich war heute mit meiner Schildkröte 4 Monate bei der U 4. Der Arzt meinte, dass es langsam Zeit für Brei wäre. Ich bin da null drauf vorbereitet und dachte eigentlich, dass die kleine mir zeigt, dass sie unser essen essen möchte 😅
Vorallem bin ich etwas überfragt wie ich da genau anfangen soll und würde mich da echt gerne genauer drüber informieren. Habt ihr vlt Tipps bezüglich Bücher oder Webseiten oder sonst irgendwas, wo ich mich da informieren kann?
Bin das erste Mal Mama und anscheinend sehr blauäugig gefühlt 😳
Ich hab nur keine Lust Brei zu geben und nachher ihr Festnahrung anzugewöhnen oder so. Vorallem glaube ich bekommt sie noch genug durchs Stillen.
Ich hab auch gehört es gibt dieses Breifrei aber ich weiß nicht was gut ist. Da scheiden sich wahrscheinlich auch die Geister.
Ich würde mich echt über ein paar Empfehlungen freuen um mir die nötigen Infos zu beschaffen. Soll für mich erstmal wertfrei und meinungsfindend sein.

Ganz lieben Dank.
Lisa

1

Halli hallo,
Du kannst theoretisch anfangen, musst du aber nicht, dein Gefühl war schon richtig, dass dein Zwerg dir sagt, wann es Zeit ist. Google mal nach Beikost Anzeichen. Nichts desto trotz ist es aber deine Entscheidung. Du kannst mit Brei starten oder mit BLW (feste Nahrung zum Selbstlutschen und Knabbern). Beim BLW gibt es vor- und Nachteile genauso beim Brei. Und dann auch noch die Grundsatz Diskussion selbst kochen oder kaufen. Alles nicht so einfach.

Zum Beikost Start, man fängt in der Regel mittags an mit einer Sorte Gemüse (Kürbis, Karotte, pastinake zum Beispiel) das dann ein paar Tage lang ausschließlich um zu schauen ob es vertragen wird, dann machst du Kartoffeln zum Beispiel dazu, wieder ein paar Tage lang und dann Fleisch, so dass du mittags irgendwann einen Gemüse Kartoffel Fleisch Brei hast. Wenn der Zwerg danach nicht mehr trinken möchte ist die Mahlzeit ersetzt. Zur besseren Aufnahme der Vitamine ein bisschen Beikost Öl dazu und wegen des Eisens ein bisschen Vitamin c in Form von Orangensaft zum Beispiel. Beim blw ist der Start mit dem Gemüse identisch nur, dass du es in Stift Form lässt damit die kleinen selbst essen können. Beides macht gleich viel Arbeit und gleich viel dreck 😂

Du kannst da auch einfach mal bei Google nach einem Beikost Plan suchen, da wird erklärt was wann wie wo ersetzt werden kann.

Letztendlich musst du aber selbst entscheiden, ob du mittags anfängst oder nicht und wie du was geben möchtest. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt! Mit allem, wo ihr euch sicher und vor allem Wohl fühlt ist es der richtige Weg!

Liebe Grüße

4

Ganz ganz lieben Dank für deine Antwort. 🙂 Ich werde Mal gucken wie wir das machen. 🙂 Ich Google Mal fleißig weiter.

2

Mein Sohn ist jetzt 6 Monate + 10 Tage alt und wir haben vor etwa einem Monat mit der Beikost begonnen.
Hier war es allerdings so, dass er schon lange großes Interesse an unserem Essen gezeigt, richtig "mitgekaut" und mir am Ende dann beinahe was vom Teller geklaut hat.
Eigentlich wollte ich warten bis er volle 6 Monate alt ist, aber das war kaum mehr zu ertragen - schlimmer als ein Hund, der bettelt während man am Essen ist. 😅

Er bekommt bis jetzt immer noch "nur" reinen Gemüsebrei und auch immer noch wirklich als Beikost, sprich wir haben noch keine Milchmahlzeit damit komplett ersetzt und ich stille direkt hinterher.

Es gibt ja diese "tollen" Beikostfahrpläne, aber ich würde wirklich viel mehr nach Gefühl gehen.
Wir fangen jetzt die Tage erst an mal Gemüse + Kartoffeln zu geben.
Und mal sehen wann das mal eine komplette Mahlzeit wird. Er isst einerseits mit Begeisterung, aber bisher will er ab einem gewissen Punkt tatsächlich selbst nicht mehr, dreht den Kopf weg oder fängt an zu meckern.
Die Brust hinterher nimmt der aber dann noch liebend gern. ^^

5

Ja das nimmt mir etwas den Druck. Mein Mann und ich sind uns beide einig, dass die kleine noch gar nicht bereit ist und es zu früh ist, obwohl mein Mann sich schon freut ihr essen zu geben 🙂

3

Lustig, bei uns hat der Arzt bei der U4 davon nichts gesagt und war auf unsere Nachfrage eher etwas "überrumpelt" 😁 und dabei waren wir eine Woche zu spät dran.
Macht so wie ihr denkt. Also unsere Kleine hat es deutlich gezeigt und fordert "richtiges essen" jetzt richtig ein.

6

Ja ich war erstaunt über die Aussage des Arztes, aber der Termin war auch generell etwas komisch. 😅