Was denkt ihr? Ein Fall für den Arzt? Achtung lang

Die Gemeinde hier hat meistens die besten Tips. Daher schildere ich euch mal meine Sorgen. Mein Baby Mädchen ist jetzt 7 Monate alt und hatte seit 1,5 Monaten ganz schlimme Verstopfung gehabt. Trotz mehrfacher Besuche beim Arzt konnte niemand mir weiter helfen. Sie meinten nur, vielleicht Infekt oder Träger Darm. Babylax wurde verschrieben. Aber das hilft ja nur im Notfall und freiwillig ließ sie sich das auch nicht geben.
Letztlich hat mir ein Tip aus der Community geholfen mit der Novalac V Spezialnahrung. Das Pulver half bereits am 1. Tag.
Soweit so gut.
Zusätzlich ist es so, dass ich das Gefühl habe, sie trinkt immer weniger. Früher vielleicht noch 90-120 ml Pre Nahrung pro Mahlzeit trinkt sie jetzt nur 60-90. Und auch nur, wenn ich sie dabei mit Spielsachen ablenke.
Und gleichzeitig seit dem 6. Monat übergibt sie sich häufig, manchmal sogar noch 2-3h nach dem Trinken. Brei isst sie übrigens nicht. Allenfalls 1-2 Löffel, wenns hochkommt. Ich gebe ihr dann häufig eine Scheibe Gurke, Zucchini usw zum nagen. Das macht sie recht gerne.
Insgesamt hat sie sich vom Wesen her nicht viel verändert, meistens ganz glücklich, meckert aber natürlich auch viel.
Meine Ärztin war letztes mal besorgt, weil sie seit 3 Wochen nicht mehr zugenommen hatte. Daher sollten wir in zwei Wochen wieder zum Wiegen in die Praxis.
Zwei Wochen ist eine lange Zeit für ein kleines Baby.
Was denkt ihr? Kann ich was verbessern? Kennt ihr sowss auch? Soll ich doch eher mein Baby beim Arzt vorstellen?
Aktuell wiegt sie ungefähr 7,5kg bei 67cm.

1

Wurde eine Kuhmilcheiweiß Allergie und eine Lactose Unverträglichkeit bereits ausgeschlossen? Vielleicht mal von Novalac die Milch ohne Kuhmilchprotein und Lactose. ausprobieren. Wenn es dadurch besser wird, dann kann man ja dabei bleiben. Wenn nicht, dann ist es vielleicht wirklich nur die Verstopfung und man kann bei Novalac V bleiben. Mit den Novalac Nahrungen haben wir übrigens sehr gute Erfahrungen gemacht. Kuhmilcheiweiß Allergie kam mir nur in den Sinn wegen Erbrechen, Verstopfung und wenig Gewichtszunahme. Kinder merken auch teilweise, wenn ihnen was nicht gut tut und verweigern daher die Milch.

2

Oh danke. Das wurde noch nicht ausgeschlossen. Wir haben von Anfang an immer Hipp combiotik genommen. Da sie nun schon 7 Monate ist, dachte ich, kann sie ja nicht plötzlich allergisch drsuf reagieren. Aber ich will jetzt trotzdem die Novalac ohne Kuhmilch Protein testen. Ich danke dir vielmals! 😘

3
Thumbnail Zoom

Ich glaube mit 7 Monaten kann man das ruhig Mal ausprobieren, vorallem ist es ja ein und der selbe Hersteller. Wenn es nicht klappt oder die Verstopfung schlimmer wird, dann habt ihr mit Novalac V ja eine gute Alternative. Aber mit dem Kinderarzt musst du das Thema natürlich auch noch besprechen.

weiteren Kommentar laden