Selbstgemachter Brei - Zutaten Milch und Sahne

Hallo ihr Lieben,

mein Sohn 7 1/2 Monate bekommt Mittagsbeikost. Ich möchte möglichst gern immer selber kochen. Heute soll es z.B Babybrei mit Spinat geben. Dort steht im Kochbuch für Babys drin als zugabe - 1 EL Milch? Wir handhabt ihr das ? Kuhmilch sollen ja Babys im ersten Lebensjahr eigentlich bekommen. In einem anderen Gericht kommt auch ne kleine Zugabe Sahne mit ins Gericht.

Kann mir jemand Tipps oder Ratschläge geben?

Ich wäre so dankbar ❤

Vielen liebe Grüße,

Landmaedel93 mit 🌈Babyboy.

1

Mein Sohn hat mit 6 Monaten mit der beikost angefangen. Den ersten Monat zum üben gab es eigentlich nur verschiedene Gemüsesorten.
Als er dann aber ganze Portionen aß und auch 2x am Tag hat er auch Milchprodukte bekommen.
Milch im Müsli, Milch im pfannenkuchen, Joghurt, Milchreis, usw... nicht täglich und auch nicht zu jeder Mahlzeit aber bestimmt 3-4 die Woche

2

Soweit mich meine Hebamme informiert hat, sind bis zu 200 ml Kuhmilch täglich Ok.

3

Babys dürfen maximal 200 ml Kuhmilch am Tag bekommen. Den Abenbrei kann man ja z.B. auch mit Milch zubereiten Solange diese Menge nicht überschritten wird, brauchst du dir keine Gedanken machen.

Sahne würde ich persönlich noch nicht verwenden und statt dessen auch einfach Milch nehmen.

4

Bei uns gab es ab 6 Monaten auch Kuhmilch und Kuhmilchprodukte. Halt nicht zum trinken, sondern nur im Essen/Brei, aber da kenne ich das auch so, dass 200ml am Tag okay sind. Und bei so kleinen Mengen im Essen würde ich mir da gar keine Gedanken machen.