Nach 125g Brei immer noch viel hunger

Hallo, ihr lieben.
Ich weiß gar nicht was ich so genau will.
Ich bin etwas überfragt, ich habe Zwillinge in einem Alter von einem halben Jahr, sie bekommen seit drei Tagen 125g Gläschen und können dann noch ihre normale Ration 200ml Milch trinken, zu den Gläschen, ich wollte eigt langsam anfangen, aber sie verlangen es tatsächlich 😑.
Ich weiß sie sollen das bekommen was sie brauchen, da stellt sich mir nicht die Frage. Aber meine Kids können sich überfressen und sooo viel spucken, wenn es dann zu viel ist...sie lassen sich überhaupt nichts anmerken, dass sie zu viel haben.

Jetzt haben sie grade das Gläschen bekommen und 60ml Milch. Sie sind immer noch unzufrieden.

Ist hier jemand der auch so Kinder hat? Und es nie genug ist? Wenn ja was macht ihr?


Sie sind beide total schmal und trinken ca 1200ml am Tag...(naja ist bei mir nicht anders).
Sind meine ersten und naja Erfahrung ist da eher weniger, kann nur logisch dran gehen 😂🙈.



Lg

1

Wenn sie 125 g Gemüse essen, ist es doch normal dass sie danach noch Hunger haben. Ist ja noch keine richtige Mahlzeit. Bei unserer Tochter habe ich die Milch mittags erst weggelassen als sie ein normales Menü (ca. 200 g) gegessen hat inkl. Kartoffeln und teilweise Fleisch. Nur Gemüse ersetzt keine Mahlzeit.
Wenn sich deine Kids regelmäßig an der Pre Milch "überfressen", kannst du Mal auf die 1er Milch umstellen. Die sättigt ja teilweise etwas besser. Sie müssen dann nicht so große Mengen trinken, um satt zu werden. Bei uns hörte das Erbrechen mit der 1er Milch auf.

3

Dass ist ja das Problem, selbst von der einer trinken sie 200ml, alles unter Aufsicht unserer Kinderärztin 🙈. Sie spucken nur, brechen ist es nicht wirklich.

Sie machen von Anfang an so ein Theater von wegen Hunger und kommen alle 2-3 h. Und getestet wegen dem überfressen haben wir auch schon, auch abgesprochen mit der Hebamme ...sie machen richtig Terz vor Hunger.


Sollte schon vor zwei Monaten anfangen mit der einser, sowie Brei, nur da waren sie noch nicht reif genug für Brei.

Einser haben wir auch ausprobiert...kann ich ja dann nochmal.probieren...hat wie gesagt keinen Unterschied gebracht 😣.
Danke, für sie Aufklärung, man hört ja nur dass muss ja dann reichen ect. Ich kenn mich da nicht aus 😑. Dann werde ich das so weiter machen. Erhöht habe ich die Nahrung nur als sie nicht mehr satt wurden und nach jeder Flasche damals richtig geweint haben, danach war es gut.

2

Huhu, also nur Gemüse sättigt die Kinder auch nicht, zudem müssen die Babys erst lernen das Brei überhaupt satt machen kann! Fühlt sich im Magen nämlich anders an.
Mit der gabe von Kartoffeln sollte es schon etwas besser werden. Bei uns gab es keine Milch mehr ab 180 Gramm. Also such mit Fleisch (bekommt er inzwischen aber nicht mehr täglich).
Versuch da entspannt ran zu gehen, meiner is auch etwas schwierig. Satt erkenne ich bei ihm nur am langsameren kauen und das der Mund nicht mehr wie eine baggerschaufel aufgerissen wird. Aufmachen würde er ihn für Essen immer 🤣

4

Hi, danke für deinen Rat. Ab wann kann ich den Kartoffel dazu geben, wie hast du das gemacht? Ich benutze nur Gläser am Anfang bis da noch was hinzu kommt... hast du das Fleisch püriert und was für Fleisch genommen? Kannst du da iwas empfehlen?

Ja, dass ist bei beiden wirklich schwer, am Anfang haben sie Wochen lang wenig gegessen und dann immer mehr Palaver gemacht und wollten mehr...jetzt nach dem Gläschen würden sie auch noch mehr trinken, langsamer werden sie noch nicht mal, aber ich Versuch da mal noch mehr drauf zu schauen 😑, .Das lustige ist ja auch, ich habe erst vor drei Tagen angefangen mit Brei und die beiden essen schon ein ganzes Glas jeweils 🙈.

5

Bei uns ging das such super schnell.
Ich hab ab 100 Gramm Möhrchen mit Kartoffeln angefangen. Dann war ich so bei 180 gramm pro Mahlzeit (also mit Kartoffeln).
Fleisch habe ich auf Vorrat püriert, habe Rindfleidch genommen und dann eingefroren. Bekommt meiner 2x die Woche zusätzlich

weiteren Kommentar laden