Milchstau wichtig!!

Hallo,

Habe am 20.8 entbunden, ich stille meinen kleinen Mann. Habe auch gut Milch sodass sich schon die Milchdrüsen leicht verstopft haben und ich sie beim duschen ausmassieren muss.

Meine Angst ist nur das ich zu viel Milch produziere und es dann eventuell zu einer Entzündung kommen kann.

Sollte ich vlt einmal am Tag abpumpen? Aber das abpumpen fördert ja auch die Produktion soviel ich weiß..

Ich weiß nicht was ich machen soll hat jemand Tipps für mich? Wie habt ihr das am Anfang mit zu viel Milch gemacht?

Lg

1

Hallo,

ich hatte an den ersten Tagen nach dem Milcheinschuss auch etwas viel Milch und die Brüste waren groß und heiß. Das hat sich dann aber nach ein paar Tagen reguliert. Ich würde da an deiner Stelle gar nicht viel machen, weil die Produktion sich ja auf den Bedarf einstellen muss. Wenn du jetzt abpumpst, kann das kontraproduktiv sein. Wenn ich mal verhärtete Stellen habe, lege ich meinen Kleinen so an, dass sein Kinn in Richtung der Verhärtung zeigt. Das hat bisher immer gut geholfen, die Verhärtung wieder loszuwerden. Dabei kann es auch mal sein, dass ich ihn mir im Liegen über die Schulter legen muss, wenn die Verhärtung eher oben ist. Insgesamt denke ich, dass das bei dir in den nächsten Tagen bestimmt besser wird, du bist ja jetzt erst am 5. Tag.

Alles Gute!

5

Das ist ja dann richtiger srill Sport 👍🤣

6

Still Sport. Meine Güte, verschrieben auch noch

2

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!
Du musst dir jetzt keine Gedanken machen. Die Geburt ist gerade einmal ein paar Tage her und du steckst noch mitten im Milcheinschuss. Schließe mich bezüglich des Anlegens meiner Vorrednerin an. Einfach Kinn in Richtung der harten Stelle. Ansonsten einfach abwarten und nach Bedarf die Brüste nach dem stillen kühlen. Die Milchmenge passt sich in den kommenden Tagen dem Bedarf des Babys an. Dazu einfach das Baby so oft wie nie möglich anlegen. Am besten mindestens alle zwei Stunden. Das Baby gibt dann deinen Brüsten sozusagen die Information wie viel Milch es benötigt.

Liebe Grüße 🌸

3

Meine Hebamme hat mir Lecithinkapseln empfohlen. Lässt die Milch besser fließen. Dosierung müsstest du googeln. Lg

4

Hallo,
ich hatte auch von Anfang an (zu) viel Milch. Ich hab beim Stillen oft leicht auf harte Stellen drauf gedrückt/massiert...also wirklich nur ganz sanft, damit es meiner Tochter nicht in den Mund geschossen ist aber eben gezielt die verhärteten Stellen ausgetrunken wurden.
Außerdem hab ich immerwieder etwas ausgestrichen (je nachdem, ob ich eh wegen Rückbildungskurs o.ä. mal weg musste, hab ich das dann auch gesammelt und eingefroren...aber so früh eher nicht). Abpumpen würde ich nicht, da das weiter die Produktion anregen kann.
Stillst du immer beide Seiten? Ich bin quasi sofort dazu übergegangen nur eine Seite zu stillen. Meine Tochter wollte mind. alle 2h gestillt werden, sodass also max. 4h eine Brust nicht genutzt wurde. Wenn es zwischendurch dann zu schlimm war, habe ich bisschen ausgestrichen aber nur so, dass es nicht mehr so ein Druck/Schmerz war.
So hat es sich dann mit der Zeit etwas besser eingependelt aber viel Milch hatte ich trotzdem immer.

Alles Gute