Nachts keine Milch mehr đŸ˜„

Hallo,

ich bin total verzweifelt und ratlos.

Seit ĂŒber einer Woche habe ich das Problem das ich beim nĂ€chtlichen Stillen keinen Milchspendereflex mehr habe,es kommt einfach nichts, so sehr wie sich meine Maus (5 Monate, geb am 10.04.21) auch anstrengt 😓 ich muss mich dann an die Pumpe setzen und den Reflex mechanisch auslösen, da die Geduld, verstĂ€ndlicherweise, bei meiner Tochter irgendwann nach bis zu 10 Minuten vorbei ist . Bis dato ist meine Tochter natĂŒrlich hellwach und es dauert meist ewig bis sie wieder schlĂ€ft.

Ich verstehe nicht warum es Nachts so ist 😭 ich merke auch das tagsĂŒber der Milchspendereflex lange dauert, oftmals 1-2 Minuten bis zum einsetzen, und ich hier öfter die Pumpe zu Hilfe nehmen muss, das kann doch nicht sein, ich verstehe es einfach nicht. Auch meine ich geht die Milch zurĂŒck.

Kennt das jemand?

Wie kann ich mit Pumpen zum Stillen die Milchmenge steigern? Gehe ich mit der Pumpe danach an die Brust an welcher sie getrunken hat?

Liebe GrĂŒĂŸe

1

Ich befinde mich gerade auch in einer schwierigen Stillphase und habe mich da mal etwas intensiver reingelesen, weil mein MSR auch verzögert eintritt und meine Tochter ungeduldig wird.
Manchmal weiß ich nicht, ob sie ĂŒberhaupt Hunger hat oder nur den Schnuller möchte


Ich werde es mit Milchbildungsöl versuchen (hab ich eh da), um die Durchblutung zu fördern. ZusÀtzlich WÀrme vor dem Stillen (Kirschkernkissen) und Anlegen im schnelleren Seitenwechsel (soll die Milchbildung eher anregen als lange auf einer Seite).

Powerpumpen wÀre auch noch eine Option, das lasse ich erst mal noch sein.

LG

4

Wie alt ist deine Tochter?
Wie lange dauert es bei dir bis die Milch fließt?

Ich mache mich wahrscheinlich unterbewusst selbst schon verrĂŒckt was ja bekanntlich der grĂ¶ĂŸte Feind des MSR ist, darauf zu warten das er kommt. Wobei ich nachts im halbschlaf ja sehr entspannt bin und eigentlich nebenher döse.

Ich trinke schon den Stilltee von We*eda, trinke Malzbier und alkoholfreies Weizen und nehme Bockshornkleekapseln. Ich werde es jetzt tatsĂ€chlich mal mit der WĂ€rme probieren vielleicht hilft dies ja 😊

LG ❀

5

Sie ist jetzt 11 Wochen und es dauert auch gut 1-2 Minuten bis die Milch fließt. Das ist eine lange Zeit fĂŒr ein hungriges Baby 🙄
Da ich davon ausgehe, dass grundsĂ€tzlich genug Milch da ist đŸ™đŸŒ, erhoffe ich mir Besserung durch die WĂ€rme.
Und ja! VerrĂŒckt machen kann ich mich selber besonders gut 😌
Ich bekomme teilweise schon Stress wenn ich weiß, dass sie gleich Hunger hat.
Das versuche ich gerade abzustellen
 Leichter gesagt als getan đŸ€Ș

2

Das der Milchspendereflex nach 1 bis 2 Minuten einsetzt ist normal. Bei einer guten Klinikpumpe ist das auch in zwei Intervalle unterteilt. Wenn du mit Hilfe der Pumpe in dem Stadium der stillzeit deine Milchmenge steigern willst ist das harte Arbeit. Du solltest ĂŒber eine Woche hinweg alle zwei Stunden pumpen, auch nachts. So gaukelst du der Brust vor, dass das Baby mehr Bedarf hat und der Körper stellt sich um. Nach dem stillen beide BrĂŒste pumpen, nicht nur eine Seite. Wenn du nur ein 1er Set hast und weißt das dein Baby nur eine Seite trinkt, Pumpe wĂ€hrend des Stillens die andere Seite ab, dann kannst du die angetrunkene Brust danach abpumpen. Vielleicht ist deine Maus auch nicht wach genug um ordentlich nachts zu trinken und den Milchspendereflex auszulösen. Keine Milch mehr kann ich mir schwer vorstellen, ist aber möglich. Achte darauf das du genug isst und trinkst. Wasser, stilltee und Malzbier in Kombination helfen sehr bei der milchbildung! Achte auf einen guten stilltee mit Bockshornklee. Versuche dich zu entspannen , Stress ist ein Milchkiller, auch psychisch. Damit die Milch besser fließt schön feuchte WĂ€rme drauf packen vor dem stillen oder abpumpen. Das weitet die milchgĂ€nge. Du kannst auch die Brust massieren, auch das lockert oder wĂ€hrend des Stillens zusammen drĂŒcken, auch das hilft manchmal. Alles liebe fĂŒr euch

3

Vielen lieben Dank fĂŒr deine Zeit und die ausfĂŒhrliche und hilfreiche Antwort.

Ich trinke bereits Stilltee von we*eda, malzbier, alkoholfreies Weizen und nehme Bockshornkleekapseln. Aber irgendwie will und will es nicht besser werden. Wahrscheinlich mach ich mir selbst unterbewusst einen zu starken Druck was den Milchspendereflex angeht, wobei ich nachts im Halbschlaf echt tiefenentspannt bin. Aber dann ist es vielleicht wie du sagst das meine Tochter zu mĂŒde ist und nicht effektiv saugt, wobei sie sich so abmĂŒht um einen Tropfen Milch zu bekommen.

Ich werde es auf jedenfall mit der WĂ€rme probieren, das habe ich bisher noch nicht.

Tausend Dank nochmal ❀

6

Hallo
Woran erkennst du den das die Milch weniger wird?

Ansonsten kann ich auch nur WĂ€rme empfehlen. Aber an dich sind 1-2minuten bis der erste milchspenereflex einsetzt normal. Auch wenn das natĂŒrlich mit hungrigen Kind einem Jahrhundert gleicht...

LG Smarties

7

Ich wollte nur anmerken, dass ich das auch hatte..mĂŒsste so mit 6 oder 8 Wochen gewesen sein und hat nur eine Seite betroffenen. Nach etwa einer Woche
Hat es sich dann wieder normalisiert đŸ€·đŸ»â€â™€ïž