Sätze, die stillende Frauen nicht mehr hören können

Die natürlichste Sache der Welt zieht ungefragte Ratschläge und Kommentare magisch an.

Manche Frauen stehen einfach drüber, andere sind genervt oder werden gar verunsichert. Deshalb meinen wir: Schluss mit diesen Sätzen!

Welchen Satz könnt ihr absolut nicht mehr hören?

https://www.eltern.de/baby/stillen-babyernaehrung/saetze--die-stillende-frauen-nicht-mehr-hoeren-koennen--13079240.html

1

Stillst du IMMERNOCH? (meine Kleine ist 22 Monate)

15

Den Satz höre ich jetzt schon. Meine Maus ist 6 1/2 Monate alt 🤔

2

Wie lange willst du das denn noch machen? (4 Monate alt)

16

Hier das Gleiche. Baby 6 1/2 Monate alt.

3

Was du stillst nicht voll. (da war sie 2 Monate) ab woche 3 hat sie nur mit mumi immer abgenommen.

Mit Flasche, pre zufuttern ist das Ende vom stillen.
Ach echt? War für uns die beste Entscheidung und ich konnte so 8 Monate lang stillen (bis sich die kleine selbst abgestillt hat.

Stillen ist das beste, oder es gibt nichts besseres. (von Mamas in der Schwangerschaft, die dann mit 6 Monaten. Abgestillt haben)

6

Punkt 1 und 2 OK, aber Stillen ist halt das beste. Kann man nicht bestreiten. 🤷‍♀️

10

Ja, aber warum muss ich dann mit 6 Monaten abstillen?
Ich meinte damit, daß ich es nicht mehr hören kann / könnte von diesen bestimmten Mamas die immer und immer wieder in der Schwangerschaft und den ersten Monaten sagten das es sooooo gut und das beste ist und genau diese Mamas haben dann mit spätestens 6 Monaten dann schon abgestillt, weil sie ihre Freiheit wieder haben wollten oder keine Ahnung warum, obwohl sie kein Probleme mit dem stillen hatten.
Aber kurz vorher noch über alle Mamas schlecht redeten die Flasche gegeben haben oder eben Probleme damit hatten oder zufuttern mussten, damit ihr Kind nicht weiter abnimmt.

weitere Kommentare laden
4

"Du stillst alle 4 Stunden? Das kommt doch von den Nazis!"

Mir ist völlig egal, ob die Nazis das befürwortet haben, oder nicht. Ich stille so, wie es für mich und mein Kind am besten ist.

"Was? Du stillst nicht gerne? Aber das ist doch sooooo toll."

Na ja, es gibt Momente, in denen es ganz okay ist, aber mit super empfindlichen Brüsten und Brustwarzen macht es nicht sehr viel Spaß.
Es freut mich, wenn andere Mütter es genießen können. Ich wünschte, ich könnte das auch, aber so ist das halt.

5

"Still ab, dann schläft das Kind sofort durch."

"Bestes Verhüterli!"

11

"Still ab, dann schläft das Kind sofort durch."
Ach echt? Wäre ja super. Hat meine auch 2.5 Jahre später noch nicht gemacht!!!

7

Zwar nicht direkt zu mir aber wenn Oma zu Besuch ist und zu meiner Tochter (12 Wochen alt) -wenn die mal einen kleinen Pickel im Gesicht hat -sagt: "Ja was hat denn die Mama da Böses gegesssen dass du jetzt so aussiehst"? Voll nervig wenn man rein gar nichts anderes gegessen hat und dann so indirekt mit Vorwürfen konfrontiert wird. Nervt mich persönlich!

8

"Deine Milch reicht nicht, du musst zufüttern!" (Hat nicht gestimmt)

"Früher haben wir nicht gestillt und nur Fläschchen gegeben, und trotzdem seid ihr groß geworden." (Na und, was hat das mit meiner eigenen Entscheidung zu tun?)

"Ich hab früher auch nicht gestillt. Basta." (Dito)

"Besser, du stillst lieber nicht, da sieht man doch gar nicht, wie viel das Baby trinkt." (Muss ich auch gar nicht, mir reicht es zu sehen, dass sie wächst und zunimmt.)

"Stillen ist nicht gut." (Kein Kommentar :-[)

"Das Kind hat bestimmt Hunger, weil sie beim Stillen nicht so viel trinkt." (Logo, wenn Baby meckert, liegt es IMMER am Hunger. IMMER! Gibt gar keine anderen Gründe.)

"Wie oft kriegt sie was zu trinken? Ach, nach Bedarf?! Damit verwöhnst du sie ja nur!" (Kein Kommentar)

Und der Klassiker:
"Stillst du noch?"
Von allen Menschen in meinem Umfeld, ob ich sie kenne oder nicht. Aber ich informiere liebend gerne wildfremde Leute und Nachbarn, die ich nicht leiden kann, darüber, dass mein Baby mehrfach täglich an meiner Brust rumnuckelt. Nicht.

Seitens der Verwandtschaft wurde mir mit großem Unverständnis begegnet, dass ich stile, ich könnte hier Bücher füllen mit Sprüchen, die ich nicht mehr hören will.

9

Gib dem Kind (5 Monate) Tee, ist gut für's Bäuchlein.
Du stillst schon wieder du hast doch erst vor 2 Stunden ( es war Sommer und wir hatten 35 Grad) oder der selbe Satz nur noch mit dem Anhang er ist bestimmt noch voll bis unter den Rand.

14

"Du verwöhnst dein Kind wenn du es ständig wenn es will an die brust lässt"

Oder

"Wenn du nicht 4 Stunden warten tust bis zum nächsten stillen ist keine fette Milch nachprodziert und dein Kind wird nicht zunehmen"
(wöchentliche Gewichtsabnahme zwischen 250-350g...)

Oder

"Dein Sohn bekommt nen brustfetisch wenn du ihn so lange stillst"

Oder

"Lass das Kind auch mal weinen, sonst bekommt es ja keine starke Stimme"

Oder

"Also ich könnte das ja nicht weil..."
(Ist doch egal ob Flasche oder stillen ... jeder Mensch und jede Situation ist anders. Leben und Leben lassen )

Oder

"Das ist ja voll eklig das sie hier ihrem Kind in der Öffentlichkeit die brust geben..." (ich sitze in einer stillen Ecke, stillschal über die Schultern,man sieht das Baby und die brust nicht, der alte Mann schaut ewig rüber und muss erst mal seine Frau fragen ob sie auch glaubt das ich da Stille... weil man halt eben nichts sieht)

18

Brustfetisch? Echt jetzt? Dann bin ich ja mal gespannt, ob meine Tochter später eher auf Frauen steht 🤦‍♀️
Sachen gibts, die gibts gar nicht!

19

Ja das habe ich sehr oft von meiner Schwiegermutter zu hören bekommen. Aber nicht nur vonnihr, auch von ein paar anderen älteren Damen. Mag vielleicht auch dran liegen das ich langzeitstille... aber bisher weiß mein Sohn genau das nur mama ihre brust für ihn gedacht ist...