Pre Nahrung zubereiten

Hatte den Beitrag leider im falschen Forum gestellt vorher, also hier nochmal die Frage an euch Mamis:)


Guten Tag ,

Ich möchte zwar stillen , da es sich aber ja vielleicht auch anders ergibt , möchte ich auf alles vorbereitet sein.

Ich habe Fragen zur Zubereitung von der Pre Nahrung. Muss das Wasser immer im Topf abgekocht werden? Also sagen wir mal ich nehme "fertiges" stilles Wasser , wo drauf steht , dass es zur Zubereitung von Babynahrung geeignet ist. Kann ich dieses dann einfach in die Flasche füllen und in einen Flaschenwärmer stellen ? Oder wie funktioniert das?

Muss ansonsten Leitungswasser abgekocht werden und wie lange hält das dann warm in einer Thermoskanne?

Habt ihr Tipps wie man so ein Flüsschen möglichst schnell und unkompliziert zubereiten kann? Ich möchte ja nicht, dass mein Baby ewig warten muss, wenn es beispielsweise weint 🙈

5

Meine beiden Kinder sind nach dem Stillen hat leider beide Male nicht so funktioniert wie ich es wollte und gewünscht hatte, flaschenkinder gewesen bzw die kleine Maus ja noch.

Wasser, welches für Babynahrung geeignet ist muss nicht extra abgekocht werden. Ist praktisch, wenn man in den Urlaub fährt und die Utensilien nicht mitnehmen kann oder so. Sonst geht das leider ziemlich ins Geld und ist umständlich finde ich.

Ansonsten koche ich Leitungswasser im Wasserkocher ab, lasse es auf 40 grad abkühlen und fülle es in eine thermoskanne die nur dafür verwendet wird. Das ist morgens nach dem aufstehen das erste was ich mache. Ansonsten haben wir am Wasserkocher eine Temperatur Einstellung und ich kann 40 grad auswählen und dann die thermoskanne wieder auffüllen. Aber letztendlich ist es meinen beiden Kindern egal gewesen, die trinken die Milch auch bei Zimmertemperatur also 21 grad.

Wasser in die Flasche aus der thermoskanne, Pulver steht daneben, Löffelchen rein, umrühren. Fertig. Ich brauche, wenn es hoch kommt 30 Sekunden. Das schafft jedes Baby zu warten, es sei denn man wartet bis das Kind vor Hunger schreit.

Du kannst auch um Zeit zu sparen, Wasser in der thermoskanne lassen und Pre schon in Behälter abfüllen und dann musst du nur noch kippen und nicht Löffelchen abmessen. Ob das von Vorteil ist oder nicht muss jeder für sich raus finden.

Ich muss sagen mit heißem und kaltem Wasser mischen habe ich mich zu dumm angestellt, es war einfach immer viel zu warm. Das hin und her gekippe und gemesse und bla war nichts für mich.

Es gibt auch so super teure lustige Fläschchen Geräte, die Pulver und Wasser zusammen mischen in perfekter Temperatur. Aber die Dinger sind unfassbar teuer.

Oder aber ein Zubehör dings cool twister oder so heißt das, dass das Wasser abkühlt. Ist mir aber auch zu umständlich.

Wie du siehst, Möglichkeiten gibt es ganz viele und jeder hat andere Vorlieben! Ich drücke die Daumen, dass das stillen klappt. Ist praktischer und günstiger

Alles liebe für euch

6

Huhu,

Vielen lieben Dank für deine Tipps und Erfahrungen 😇

Ich denke, falls es so kommen sollte , kaufe ich mir einfach auch so einen Wasserkocher , klingt wirklich sehr praktisch. Kannst du einen speziellen empfehlen?

Und nun hab ich einfach erstmal "für alle Fälle" ein dreier Paket Flaschen zuhause und eine Packung Pre werde ich mal noch holen. Und die Thermoskanne kann man ja jederzeit dann schnell noch kaufen. Stelle ich mir auch sehr praktisch für die Nacht vor.

Ich hoffe auch , dass es mit dem Stillen klappt :)

7

Ich hab meinen günstig beim Discounter mit A mal bekommen, gibt es in allen Preisklassen. Muss man einfach mal schauen, die sind auch ab und an mal im Angebot . Hatte auch schon einen anderen aus Glas, der war aber relativ zügig kaputt. Also ich kann keinen bestimmten empfehlen.

1

Du kannst das Wasser schon nehmen, ist aber ne ewige schlepperei, teuer und meist in Plastikflaschen (falls dich das stört). Wenn du in einem Haus ohne uralten Wasserleitungen wohnst, reicht abgekochtes Leitungswasser aus.
Wir kochen Wasser im Topf 5-10 Minuten ab, fûllen es in eine Thermoskanne mit digitaler Temperaturanzeige und lassen den Rest abkühlen. Sobald ein Fläschchen benötigt wird, mische ich aus dem warmen Wasser in der Thermoskanne und dem kalten die richtige Temperatur. Am Anfang hatte ich ein Bratenthermometer dafür. Irgendwann geht's auch ohne.

Es gibt Wasserkocher mit genauer Temperaturregulierung. Dazu muss man aber sagen, dass das Wasser zuvor abgekocht werden muss, weil es ja 5 Minuten kochen soll. Einmal aufhitzen reicht nicht. So ein Wasserkocher geht dann noch schneller als mischen.

Im Fläschchenwärmer erhitzen wir kein Wasser, das dauert mir zu lang.

2

Wir hatten auch immer 2 Thermoskannen im Einsatz. Eine mit abgekühltem abgekochten Wasser und eine mit heißem/warmen Wasser. Je nach Temperatur von dem warmen Wasser, kam dann halt mehr oder weniger kaltes dazu. Dem Dreh hatte man irgendwann ganz gut raus wie warm es von der Mischung her sein musste. Ganz am Anfang hatten wir noch abgepumpte Muttermilch aus dem Kühlschrank. Aber bis die mal im Fläschchenwärmer die richtige Temperatur hatte, hatten wir nachts zwei schreiende Babys da liegen. Ich weiß nicht, ob die in den letzten Jahren besser geworden sind. Aber wir hatten vor kurzem auch mal geschaut, ob wir uns jetzt wieder einen besorgen. Nur von den Bewertungen her hat uns da noch keiner so richtig überzeugt was die Schnelligkeit angeht.

3

Ich koche Leitungswasser im Wasserkocher ab und nutze dann den Cool Twister, dadurch bekomme ich ganz zügig super temperierte Milch. Flaschenwärmer hat bei mir nie funktioniert, das Wasser war immer viel zu heiss.

4

Ja. Alle 24 Std neu abkochen.
In Thermoskanne hält es sich genauso lange. Sie letzten Flaschen muss man dann fast nicht mehr mit kaltem Wasser mischen, da es perfekt temperiert ist.

Ich habe eine 0,5 l Thermoskanne gehabt. Da morgens frisches abgekochtes Wasser rein, den Rest erkalten lassen und in eine andere Flasche geschüttet und dann, wenn es an der Zeit war:

Heiss und kalt mischen, testen, Pulver rein, schütteln, fertig. Dauerte bei uns nach ein paar Tagen keine 90 Sekunden mehr.