Ab wann haben eure Babys stückigeren Brei gegessen?

Hallo ihr Lieben,

mein Baby ist 8 Monate alt und spuckt jeden Brei sofort aus, der nicht absolut fein püriert ist.

Dinkelringe oder Baby Reiswaffeln werden aber z.B. ohne Probleme gekaut und gegessen.

Ab wann haben eure Babys etwas stückigeren Brei gegessen ( z.B. Gläschen ab dem 6./8. Monat)?

1

Nie, sie findet stückigen Brei grauenhaft. Sie isst aber problemlos vom Tisch mit. Bananen, Trauben, Brot, Würstchen, Nuggets, Kartoffelspalten, Suppe etc. Sie ist 11 Monate alt. Obstbrei und Getreideobstbrei also fein püriertes isst sie ohne sich zu beschweren.

2

Gar nicht. Ist ja auch verwirrend... es gibt viele Kinder, die entweder Brei oder Stücke essen, aber nicht beides zusammen. Braucht man ja auch nicht.

3

Gar nicht.
Wir sind dann auf Toast mit Frischkäse umgestiegen irgendwann.

4

Ich schließe mich den anderen an. Auch hier wurde stückigerer Brei nie akzeptiert. Es ging vom feinpürierten Brei direkt zum Familientisch.

Probier einfach mal feste Nahrung wie Brot, Nudeln, Pfannkuchen usw Daran hat sie bestimmt Freude 😃

5

Kind 1 und 2 haben selbstgekochten Brei bekommen, der war von der Konsistenz her eh ganz anders als Brei aus dem Gläschen. Da hab ich irgendwann weniger püriert und mit ca. 1 Jahr gabs normal vom Familientisch.

Kind 3, ist 11 Monate alt, ist da gaaaanz anders. Selbstgekochten Brei isst sie gar nicht. Gläschen mit Stückchen muss ich nochmal pürieren. Obst wie Nektrine, Birne, Banane isst sie problemlos in Stückchen geschnitten. Beeren wandern direkt so in den Mund. Hirsestangen werden auch geknabbert. Ab und zu isst sie auch etwas Brot oder probiert von unserem Essen.
Also, entweder komplett püriert oder in ganzen Stückchen.

6

Huhu, so unterschiedlich sind Babys. Meine kleine hat die Brei essen wollen. Auch heute mit fast 3 findet sie Suppe ohne Stücke "eklig".

Also hat sie ab dem 7. Monat stückig gegessen. Mein Großer glaub ich so ab dem 8. Monat, der mochte aber auch brei recht gern.