Wunde Brustwarzen

Hallo ihr lieben
Hab vor 3 Tagen entbunden und stille . Meine Brustwarzen sind so extrem wund dass es einfach nur zum weinen ist. Diese Kompressen von Multi Mam helfen nicht und auch nicht die Lanolin Salbe. Hab Angst dass es nicht besser wird :(
Habt ihr Tipps ?

1

Herzlichen Glückwunsch 😊

Halte durch, es wird besser!!
Mir ging es am Anfang genauso. Ich hatte die Kompressen 24/7 drauf und habe teilweise nach dem Stillen gekühlt und vor dem Stillen die Brust gewärmt, damit alles besser fließt und meine Maus nicht so stark saugen muss (autschi).

Aber richtig gerettet haben mich die Still Hütchen von Medela! Die habe ich die ersten 1,5 Monate genutzt, konnte sie dann aber nach und nach weg lassen bzw nutzte sie dann nur noch, wenn es wieder anfing zu schmerzen. Mittlerweile gar nicht mehr.

Liebe Grüße und alles Gute
💖6M

2

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt 💕

Google Mal nach Silber Hütchen. Die haben bei mir wirklich Wunder gewirkt und auch sonst hab ich bisher nur von guten Erfahrungen gehört.
Teilweise war meine Brust wirklich blutig, ich hab das Silberhütchen nach dem stillen einfach in den BH auf die Brustwarze gelegt und 2 Std später war es ganz oft wirklich heile oder deutlich besser.

Natürlich erstmal etwas teuer aber ich finde es lohnt sich 🙂

6

Die waren bei mir auch super 👍

3

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Ich hab noch zwei weitere Tips:

Damit sich die Brustwarzen in den Pausen zwischen dem Stillen gut erholen können, kann man eine alte Strumpfhose oder alte Socken so schneiden und rollen, dass man eine Art Donut hat (als Anleitung gibt es z.B. youtubevideos) den man sich in den BH um die Brustwarze legt. Der Donut hält dann den BH so weit weg, dass er nicht an der Brustwarze reiben kann. Man kann die aber auch einfach kaufen.

Mein zweiter Tip wäre, nochmal von einer Hebamme oder Stillberaterin das Anlegen anschauen zu lassen. Gerade am Anfang oder bei wunden Brustwarzen machen selbst kleine Unterschiede viel aus, fand ich.

Ich wünsch dir gute Besserung!

4

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Baby! Ich kann Dir nur empfehlen nicht zu lange selber herumzusuchen und auszuprobieren.

Wende Dich morgen an Deine Hebamme oder eine Stillberaterin. Bei einer IBCLC bist Du gut aufgehoben. Bei mir haben sich die 100 € für die Beratung mehr als gelohnt. Ich habe auch 2 Nächte mit googeln verbracht. Hätte ich mir (er-) sparen können ;-)

Alles Gute!! #winke

5

Meine Tochter ist 11Tage alt und ich habe es gerade überwunden. Geholfen haben mir Zinnhütchen und das Lasern der Brustwarzen (hat Hebamme durchgeführt). Zwischendurch Lanolin und ganz viel Luft. Auf keinen Fall die Brustwarzen feucht mit der Kleidung oder Stilleinlage in Kontakt kommen lassen. Die Milchreste, offene Stelle trocknet dort an und der frische Schorf bleibt beim Entfernen des Stoffs kleben. Autsch! Wenn es gar nicht mehr auszuhalten ist, mal mit Stillhütchen stillen (sollte die Ausnahme bleiben) oder mal ne Ibuprofen nehmen.
Ansonsten deinem Körper, deinem Baby und dem ganzen Vorgang vertrauen. Es wird besser und es lohnt sich durchzuhalten!! Alles Gute dir!!