Stillhunger - ich könnte ständig essen

Hallo. Mein kleiner Mann ist jetzt 13 Wochen alt ich ich kann ihn, nach vielen Mühen und Maßnahmen endlich teilstillen.
Nachts wird er komplett gestillt, da brauchen wir keine Flasche mehr. Tagsüber lege ich ihn an und er bekommt zusätzlich Fläschchen mit Pre.
Jedenfalls konnte und kann ich nicht voll stillen, habe aber einen fast unstillbaren Hunger dauernd... Ich verdrücke riesige Portionen und könnte eine Stunde später schon wieder essen. Habe dadurch leider zugenommen, was mich tierisch ärgert. Mittlerweile, seit sich der Alltag etwas besser eingestellt hat und ich mehr Zeit zum Kochen finde, esse ich sehr gesund mit viel Protein und Gemüse. Aber halt ziemlich viel und eben auch oft.
Ich habe das Gefühl, dass ich, weil ich ja nicht voll stille, auch nicht so viel essen sollte, aber ständig Hunger zu haben und für ein Baby und ein Kleinkind zu funktionieren, geht eben auch nicht.
Geht es auch jemandem so? Oder stimmt bei mir was nicht?
Ich glaube, ich suche hier nur Zuspruch, dass ich nicht für Einzige bin, die trotz "nur" teilstillen so großen Hunger hat 😅
Danke für's Lesen

1

Ich stille voll und könnte auch den ganzen Tag nur essen. Habe trotz Stillen seit 5 Monaten auch zugenommen. Nervt mich auch, vor allem wenn alle sagen, dass man mit dem Stillen von alleine abnehmen würde. Aber was solls, weniger essen will/kann ich im Moment nicht. Unser Körper braucht wohl im Moment einfach mehr...:-)

2

Huhu,

das kenn ich auch- bei mir war es in der SS und in der Stillzeit so, wenn ich ein paar Tage die Vitamintabletten (bei mir Elevit) vergessen hatte, oder in der Stillzeit nicht genug Milchprodukte gegessen habe - dann fing ein nahezu unstillbarer Hunger an.
Ich hab total unwissenschaftlich für mich ganz persönlich die Theorie, dass mir dann was fehlt und der Körper kann ja nicht konkret werden, deswegen bestellt er pauschal mehr.

Oder hast du vielleicht zu wenig getrunken? Auch das übersetzen manche ja als Appetit. In der Stillzeit hat man dauernd Durst finde ich.

Ich drück die Daumen, dass es sich bald fängt und toll, habt ihr es auf voll stillen in der Nacht geschafft!

3

Danke für die Glückwünsche🤗
Ja, darauf bin ich mega stolz.

Trinken tu ich schon gut, aber werde mal drauf achten.
Ich versuche oft, mir zu sagen, hey, das braucht dein Körper halt gerade. Aber das ist nicht leicht, wenn das Gewicht einfach immer mehr wird... Naja und eben mein dummer Kopf, der mir sagt, dass ich nicht das Recht habe, solch einen Hunger zu haben, da ich ja nicht voll stille. Keine Ahnung, aber es ist beruhigend, wenn es anderen auch so geht😅

4

Darauf darfst du auch ganz stolz sein 😊

Ich glaub, solang du stillst (egal wieviel!) und grad noch in der ersten Phase wo ihr schon gemeinsam Krisen bewältigen musstet und deine Hormone mal wieder Disco machen darfst du ganz, ganz lieb und verständnisvoll mit deinem Körper sein.
Der hat tolles geleistet und auch seelisch ist es eine Herausforderung mit einem Baby. Solang es nicht ausschliesslich Schokolade und Bratfett ist gönn dir ruhig noch ein wenig Nervennahrung und wenn die Rückbildung schon etwas läuft kann man ja bei Bedarf langsam nebenher etwas Sport einbauen-zumindest mir hat gut getan, wenn man merkt, der Körper gehört langsam wieder mir allein.

5

Hey,

ja mir gings auch so, das hat aber "nur" ca. 8 Wochen angehalten. Hat trotzdem für 15kg +gereicht, so viel hab ich in meiner Mehrlingsschwangerschaft nicht zugenommen xD das Gewicht stört mich grad nicht mal so, dass kann ich abnehmen, aber mein Bauch ist in der Zeit so gerissen... Die Dehnungsstreifen find ich total hässlich ☹️
Und ich hab sogar am Anfang nur pumpgestillt.
Du bist nicht alleine xD

Lg🙋‍♀️

6

Kann sein, dass du irgendwo einen Mangel hast - lass das ärztlich abklären.