Einen Löffel weniger Pre Nahrung 🤔

Hallo zusammen, ich hätte da mal eine Frage. Und zwar ist mein Sohn heute 12 Wochen alt und hatte heute bei der U4 6700 Gramm (mit zum Teil vollen Windeln - Pipi - und langarm Body) auf 60cm gewogen.
Der Arzt sagte er sei recht groß und kräftig und daraufhin habe ich ihn gefragt ob das Gewicht noch im Norm Bereich sei, er sagte in dem Alter ist das noch normal, auf Übergewicht wird erst ab der U5 geschaut.

Mein Sohn wird gestillt und bekommt dann Aptamil Pre. Wir kommen meist auf 5 Flaschen am Tag mit maximal 130ml pro Flasche. Zwischendurch möchte er auch einfach so mal stillen, meist nur ganz kurz, ich habe keinen Plan wie viel Milch er da abbekommt. 🤷🏻‍♀️ Jedenfalls gab der Kinderarzt mir den Tipp, einen Löffel weniger Pulver in die gleiche Menge Wasser zu geben. Also das Ganze dünner zubereiten. Er sagte es muss noch nicht sein, könnte man aber machen.

Was denkt ihr denn darüber? Würde mich mal über eure Erfahrungen freuen..

Er wog übrigens mit 6 Wochen 4900 Gramm, wieder mit Windeln und Body. Das ist jetzt genau 6 Wochen her und er hat 1,8kg zugenommen. Das wären 300 Gramm pro Woche. Finde ich garnicht so viel.. Das meiste hatte er in den ersten 6 Wochen zugenommen.

3

Ich bin erstaunt, dass das Gewicht mit Windeln bestimmt wird. Das verfälscht das Ergebnis doch total! Weißt du wieviel dein Kind ohne Windeln wiegt?
Mir kommt es nicht zu viel vor. Ich würde dem Ratschlag des Arztes bei meinern Kindern nicht folgen.

14

Aufjedenfall! Vorallem, bei jedem Pipi machen wiegt er doch automatisch mehr 😅 Finde ich auch sinnlos aber was solls.
Am 01.03. also mit 11 Wochen hat er 6170 ohne Windeln gewogen.

1

Wow.. mein Baby ist 5 Monate alt und und wiegt grade mal 6300 😂😂 (kein Vorwurf)
Wird voll gestillt.
Aber ich habe schon oft gelesen das man die Milch nicht so mit Wasser strecken darf.
Würde das nicht machen.
Finds irgendwie dumm das Ärzte sowas empfehlen…

17

Meiner hatte in den ersten 6 Wochen extrem zugenommen. Ich wurde total falsch von meiner Hebamme beraten was das zufüttern anging und war selber so unerfahren dass ich nicht verstanden habe wann er satt ist und wann nicht. Aber gut, ist jetzt halt eben so. Noch finde ich es auch nicht schlimm, aber ich weiß halt nicht wie das in Zukunft aussehen wird. Wenn ich auch voll gestillt hätte, wäre das garkein Thema für mich. Ich bin der Meinung dass man beim stillen nichts falsch machen kann. Hat leider nicht geklappt.

2

Hallo,

mein „kleiner“ war gestern 11 Wochen und wir waren heute zur U4. Er ist 66 cm und wiegt 7970g ☺️ Er bekommt ha pre von Anfang an, da ich leider nicht stillen konnte. 5-6 Flaschen am Tag mit je 170-200 ml.
Mir würde im Leben nicht einfallen, die Milch nicht nach Anleitung anzurühren… jedes Kind ist anders und deins bestimmt nicht zu schwer 😅

Liebe Grüße

15

Wurdet ihr denn auch darauf angesprochen? Und was hatte er denn bei der Geburt gewogen? Meiner kam bei 37+1 mit 51cm und 3400 Gramm

4

Erstmal ist das Wiegen mit diesen Voraussetzungen total sinnfrei gewesen.
Zweitens verdünnt man in diesem Alter auf keinen Fall die PRE.
Deine Brust bzw die Muttermilch kannst Du ja auch nicht verdünnen u d würdest Du auch nicht reduzieren können, wenn Du voll stillen würdest.
Das ist Käse und total unnötig.

Gib dem Baby die pre so, wie man sie eben gibt.
Dein Baby braucht Nahrung bzw Kalorien. Es wächst. Das Gewicht wird sich mit den Wochen/Monaten einpendeln.

13

Ich weiß nicht ob das strenger gesehen wird weil es eben ein Flaschenkind ist, weil ich selber etwas mehr auf den Rippen habe, oder ob das generell so ist. Wobei der Kinderarzt nicht wirklich was dazu gesagt hatte, außer dass er recht groß und kräftig ist. Auf Nachfrage hieß es dann, ich könnte die Flasche so zubereiten, müsste ich aber (noch) nicht.
Ich denke wenn es ein vollgestilltes Baby wäre, wäre das Gewicht garkein Thema 🤷🏻‍♀️

20

Mach es auf jeden Fall nicht.

5

Das ist doch nicht viel. In dem Alter wog mein Sohn 7800g auf 61cm, ohne Windel und ohne Kleidung.
Gib deinem Kind die Pre weiterhin so wie auf der Packung angegeben.

12

War er auch ein Flaschenkind? Ich glaube bei Flaschenkindern wird das strenger gesehen.. Ich kenne viele vollgestillten Babys die ziemlich möppelig sind, weiß zwar nicht was der Kinderarzt dazu sagt bzw. gesagt hat, fand ich bisher aber garnicht so schlimm 🤷🏻‍♀️

6

Würde ich keinesfalls machen!!!
Das Essen muss lt Packubgsbeilage zubereitet werden. Es gebt darum dass die Elektrolyte genau stimmen..Sonst entzieht das Wasser dem.Kind Salze.
Es gibt sogar einen Fall da wurde sehe verdünnt auf Dauer, da.ist das Kind gestorben. Der Fall.war im.Ausland.
Das wird bei 1 Löffel weniger vielleicht nicht passieren, aber optimal.ist es nicht.

Nimmt er entlang der Perzentille zu? Das Gewicht in absoluten Zahlen kann man nicht vergleichen..
Wenn er so viel zunimmt, dann füttere weniger zu und konzentriere dich mehr aufs stillen!!!
Bevor ich Fläschchen strecke, stillen ich doch mehr!

11

Ich würde auch sehr gerne mehr oder sogar am besten voll stillen. Leider läuft nicht immer alles nach Plan. 🤷🏻‍♀️
Ich bereite die Flasche weiterhin normal vor. Normalerweise trinkt er ca. alle 4 Stunden. Manchmal, zwar selten, möchte er nach 1,5 Stunden schon wieder etwas haben. Könnte mir vorstellen da eventuell einen Löffel weniger zu mischen. Aber sonst nicht.

7

Ich würde gar nichts verändern. Wir haben zur u4 auch gesagt bekommen, dass der Kleine schon ehr 4 Stunden Stillintervalle schaffen sollte und nicht 2. Er wiege zuviel. Ich habs ignoriert, kann ihn ja schlecht 2 Stunden brüllen lassen.
Bei der u5 war er weiterhin auf der oberen Linie und es wurde nichts mehr gesagt.

10

Wird er gestillt oder auch Flasche?

16

Er wird gestillt.

8

Schau dir Mal die Wachstumskurven an ... Auf welcher Perzentilen war er bei Gewicht und Größe zur Geburt?
Ist er jetzt auf der gleichen unterwegs?
Dann passt es doch!

Wenn er wirklich mehr zunimmt, als er soll, vielleicht nicht so gut, dann würde ich die Milch aber nicht strecken, sondern eher länger an der Brust lassen und weniger Kunstmilch geben.

Meiner war 3870g und 53cm zur Geburt.
U4 (heute) 6540g und 64cm.
Er entwickelt sich auf seiner Perzentilen.
Er ist groß, ist aber okay, der Papa ist groß und mein kleiner wird auch Mal die 1,90m knacken...

Gewogen wird übrigens nackt ohne Windel.

9

Also zur Wachstumskurve hat mir der Kinderarzt garnichts gesagt, aber das schaue ich mir nachher mal an, danke!

Von mir aus würde ich garkeine Kunstmilch geben wollen, nur spielt Mutter Natur bei uns nicht mit 🤷🏻‍♀️ Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass er von Anfang an schon zugefüttert wurde weil er viel abgenommen hat, Gelbsucht hatte und kaum an der Brust trinken konnte (weniger Milchbildung?) oder daran, dass meine TSH Werte nicht richtig eingestellt waren (sind jetzt dabei die richtig einzustellen, wenn es nicht schon zu spät ist).

Wenn er länger an der Brust ist dockt er ständig ab und fängt an zu schreien. Eigentlich finde ich garnicht, dass er zu viel trinkt, oder irre ich mich da? Wobei ich ja nicht weiß wie viel er aus der Brust bekommt und dann noch die 130ml zerdrückt 🤔

Ja so kenne ich das Wiegen eigentlich von meiner Hebamme auch. Dass das beim Kinderarzt so gemacht wird, kann ich mir auch nicht erklären.

21

Wenn er abdockt, unruhig wird, kann aber auch sein, dass Luft im Bauch ist. Lass ihn aufstoßen und dann Wechsel die Brust.

Von der Sache her sollte sich das ganze zwischen dir und Baby einpegeln, wenn ergut saugen kann und deine Werte ok sind.
Die Nachfrage scheint da zu sein... Dann lass ihn an der Brust auch seine Bestellung aufgeben. Nimmst du ihn ab, sättigt er sich anderweitig und deine Brust bekommt nicht mit, dass der Bedarf höher ist. Sprich, die Menge wird nicht gesteigert, gerade weil zugefüttert wird.
Ist ein Teufelskreis.

Die Milchmenge wird von Baby bestimmt. Wird wenig abgenommen, wird nicht mehr produziert.

Das Anpassung braucht einpaar Tage. Daher ja mein Vorschlag (mit Rücksprache der Hebamme oder Stillberatung), etwas pre wegzulassen und dafür mehr zu stillen.

Ihr kriegt das hin, vertraut euch!

weiteren Kommentar laden
18

Hey 👋
Ich habe meinen Sohn bewusst abgestillt als er 10 Wochen alt war. Jetzt bei der U4 war er 14 1/2 Wochen alt und wog 6730 und war 64,5 cm gross.
Er kam mit 54 vom und 3725 Gramm zur Welt.
Meiner bekommt auch Aptamil Pre und im Leben würde ich nicht auf die Idee kommen das zu strecken. Das ist ein Urinstinkt und wenn sie Hunger haben und so viel Wolken bekommen sie das. Meiner will z.b. alle 2-2,5 Stunden 130-180ml haben. Bekommt er. Er wächst auf seiner percentile und der Rest sollte nicht gesehen werden.

Mach so weiter wie bisher 🥰🤗