Pre und BLW

Huhu

Wir hatten heute die U5. Und ja meine „kleine“ ist für ihr Alter zu schwer. Sie wiegt 10,4 Kilo und ist 70 cm groß für 6 Monate. Robbt sich aber schon langsam durch die Gegend.

Jetzt sagte mir die Ärztin ich soll ihre Milchmahlzeiten strecken. Ich bin eigentlich kein Freund davon lass mich aber eines besseren belehren. Wir haben vor kurzem mit BLW angefangen und das scheint ihr auch Spaß zu machen

Die Frage ist jetzt. Wie viel pre darf sie mit 6 Monaten noch trinken? Im Moment füttern wir nach Bedarf. Sie kommt alle 4-5 Stunden zum trinken. Es sind Max 150 ml pro Flasche. Nachts trinkt sie nur eine Flasche.

Ich dachte das wäre ok. Wenn sie dann mehr am Familientisch ist geht auch die Flasche weg. Aber das ist ja mit BLW anders als mit Brei. Das dauert ja auch gerne was länger. Je nach dem wie schnell die Mäuse essen 😊

Wie sah es den bei euch aus?

1

Meine Babymaus ist ähnlich sie hatte bei der U5 10,6 kg und 73 cm. Die Kinderärztin hat gesagt alles prima. Sie ist halt einfach groß und schwer. Sie hat zu dem Zeitpunkt 2 Flaschen je 150 ml getrunken und nachts eine mit 200 ml . Sie macht auch blw weil sie keinen Brei essen möchte. Isst halt ihr Mittag und vesper und Abendbrot. Jetzt ist sie 8,5 Monate alt, 13 Kilo schwer und 84 cm groß. Wir waren auch bei der physio und sie sagt ja sie muss durch ihr Gewicht ein bisschen mehr Kraft aufwenden als schmale Babys , aber das wäre alles kein Problem. Sie kugelt sich durch die Gegend, robben ist nicht so ihrs. Dafür übt sie jetzt den vier füßler und wippt. Vom verdünnen oder strecken halte ich nichts in dem Alter. Im schlimmsten Fall kommt das Baby dann nachts und möchte das aufholen, was am Tag fehlt.

2

Bei uns sind es 5-6 Flaschen mit 150 ml in 24 Stunden. Das findet die Ärztin zu viel.

Sie bekommt bei fast jeder Mahlzeit was Angeboten was sie auch annimmt. Zb gab es einmal Schweinelende. Das Stück Fleisch wollte sie garnicht hergeben. Wir haben aber auch erst vor ein paar Tagen mit BLW angefangen.

Ich versuche immer ihr was anzubieten wenn sie nicht unbedingt einen Riesen Hunger hat. Trotzdem landet mehr auf dem Boden als im Mund

3

Das dauert eine Weile, bis da was im Mund landet. Ist auch schwierig für so Zwerge. Die Koordination, mit der Hand festhalten, zum Mund führen , Mund aufmachen , abbeißen, kauen , schlucken ist quasi eine Meisterleistung. Dran bleiben.

Zu den Flaschen 150 bis 200 ml pro Kilo Körpergewicht sind normal.

4

Huhu,

Meine Madame wog bei der U5 9500g auf 68cm und jetzt mit 8 Monaten 10,7 bei 71cm. Der Arzt ist immer zufrieden und sagt sie sei eben groß und deswegen auch schwer 🤷🏼‍♀️
Er ist der Meinung, das verwächst sich dann mit dem Krabbeln und laufen.
Ich verdünne nix, gebe mittlerweile auch Wasser zu den Mahlzeiten, das wird aber auch viel wieder ausgespuckt vom kleinen Springbrunnen 😂
Ach so, ich geb Brei, mittags Gemüse-Kartoffeln-Fleisch, nachmittags Getreide-Obst und abends Milchbrei. Zwischendurch probiere ich Banane und Maisstange klappt schon. Und mit kleinen Brotstückchen sind wir am Wochenende angefangen, das ging noch nicht so gut. Bei ihr musste alles ganz fein sein, das kleinste Stückchen Getreideflocke war schon schlimm. Mittlerweile geht's schon etwas besser.
Und Pre gibt's weiter nach Bedarf, gestern zum Beispiel ist der nachmittags Brei ausgefallen wg Babyschwimmen und da hat sie über 1000ml getrunken, sonst eher so 600 bis 800 ca.