Clusterfeeding und älteres Geschwisterkind

Hallo,

Mein Sohn ist jetzt vier Tage alt. Wir sind aktuell noch in der Klinik, werden heute aber entlassen.

Seit seiner Geburt wollte mein Sohn alle 1-2 Stunden an die Brust. Man sagt ja, im Schnitt stillen Neugeborene 8-12 mal in 24 Stunden. Wie sind eher bei mindestens 15-16 mal in 24 Stunden. Ich kann mich zwar erinnern, dass meine Tochter auch sehr geclustert hat, aber so extrem habe ich es nicht in Erinnerung. 😅 Vielleicht auch nur Verklärung, wer weiß. 😝 In der Klinik ist das auch alles in Ordnung, Stillen klappt gut (bis auf die sehr, sehr wunden Brustwarzen trotz korrekter Anlegetechnik).

Jedenfalls ist mein Problem nun, dass er mein zweites Kind ist und ich noch ein Kleinkind zu Hause habe. Mit meinem ersten Kind konnte ich problemlos stundenlang zu Hause auf dem Sofa sitzen und ohne Ende stillen. Ich weiß aber wirklich nicht, wie ich das machen soll, wenn mein Sohn alle 1-2 Stunden stillen möchte und ich gleichzeitig noch meine fast 2-Jährige versorgen und bespaßen muss. 🙈

Von Stillkiste und co. hab ich natürlich auch schon gehört, aber wenn ich alle 1-2 Stunden stille, wird diese Kiste sicher sehr schnell langweilig. 😅 Die wäre vielleicht eher was für etwas später, wenn die Stillabstände etwas größer werden.

Wie habt ihr das gemacht? Insbesondere, wenn das ältere Kind vielleicht auch noch recht klein war bei der Ankunft des Zweiten? Ich hab gerade echt fast ein bisschen Angst vor der Entlassung, obwohl ich mich eigentlich schon seit Tagen sooo sehr freue, endlich wieder zu Hause bei meiner Tochter zu sein.

Vielen Dank.

1

Wir haben uns aufgeteilt: Ich das Baby, der Vater das ältere Kind.

2

Das geht nur noch nächste Woche, weil mein Mann nur zwei Wochen Elternzeit hat. Wir wohnen leider nicht in Deutschland und haben nicht die Möglichkeit auf zwei Monate Elternzeit für meinen Mann, d.h. ab übernächster Woche müsste ich es alleine hinkriegen.

3

Bis dahin könntest du noch üben in der Trage zu stillen🤱

weiteren Kommentar laden
5

Hallo!

Erst einmal Glückwunsch zum Nachwuchs!

Ich kenne deine Gedanken, ich habe drei Kinder (6, 4, 1) und alle drei gestillt.
Ich würde sagen, dass sich das alles sehr schnell einspielen wird. Das Baby wird sich dem Familienrhythmus anpassen müssen und das ältere Geschwisterchen wird lernen müssen, auch mal zu warten und sich einen Moment selbst zu beschäftigen.
Du kannst ja im Prinzip überall stillen: auf dem Sofa beim Vorlesen, am Esstisch beim Snacken oder Malen, Basteln…, im Bad, im Kinderzimmer usw.

Und das Clustern tritt ja auch nur phasenweise auf, zur Not gibt es ja noch Tablet oder Fernseher.

Natürlich wird es auch die Momente geben, in denen die Große ihre Freiheit ausnützt und Quatsch macht, während du stillst. Aber das gehört halt auch dazu…

Ich würde sagen, lass es einfach auf dich zukommen. Nach den ersten zwei Wochen alleine mit zwei Kindern daheim packst du das locker.

Viel Erfolg!

6

Hallo. :)
Meinen Sohn hatte ich die ersten 3 Monate fast den ganzen Tag in der Trage und er hat da dann auch gestillt. So konnte ich mit meiner Tochter spielen, sie versorgen, etc.

Liebe Grüße :)

7

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Baby!
Zusätzlich zu den guten Ideen der anderen fällt mir noch ein, Freund:innen oder Familie anzufragen, ob sie etwas mit dem größeren Kind unternehmen wollen.
Selbst wenn es erst nach Feierabend passt oder nur bei euch (falls das große Kind nicht allein mit will) ist es bestimmt ein Highlight, wenn es volle Aufmerksamkeit bekommt.