Alkohol in der Stillzeit (Kind 13 Monate)

Hallo!
Ich habe eine 13 Monate alte Tochter, die von Anfang an bis jetzt gestillt wird. Wir sind aktuell im Abstillprozess, dass klappt aber ehrlich gesagt noch nicht so ganz optimal. Sie trinkt am Tag ca. 4 Mal und in der Nacht möchte sie zusätzlich noch 2-3 an die Brust. Das sind erstmal die Informationen, um die aktuelle Lage nachvollziehbar zu machen.

So und nun zu meiner Frage. Ich habe die ganze Zeit selbstverständlich keinen Alkohol getrunken! Jedoch ist es nun so, dass ich Anfang Juni mit meinen Freundinnen zu einem Fest gehen möchte. Dieses Fest beginnt morgens und somit bis ich vermutlich erst abends wieder Zuhause. Da meine Tochter Pre Nahrung ablehnt, werde ich vorher Muttermilch abpumpen und diese einfrieren.
(Kleiner Hinweis:Ich möchte keine Standpauken hören 🙉 ) wäre es möglich über den Tag verteilt etwas zu trinken? Oder meint ihr das die Gefahr zu groß ist, dass am nächstes Tag noch Rest Alkohol in der Muttermilch enthalten ist?
Nein ich bin keine Alkohoikerin, ja ich kann auch ohne Spaß haben, ja mein Kind ist mir wichtiger als Alkohol 😉

Ich danke euch im voraus für eure Antworten 🙂

1

Schau,dass du nicht zum Abend trinkst...sondern überm tag verteilt ...dann passt das :)


Ich Stille meinen Sohn abends...und hab dann wenn was besonderes ist,Mal ein Sekt Frühstück 🤣
Oder ein Glas Wein zum Mittag.

Absolut kein Problem .

Wenn du die ganze Zeit nix getrunken gast,wirst du eh nicht viel vertragen 🤣

6

Vielen Dank für deine schnelle Antwort 🙂
So habe ich es mir ehrlich gesagt auch gedacht, wollte nur auf Nummer sicher gehen..
Ich will ja auch nur das Beste für mein Kind. 🥰

2

Ich sehe da ehrlich gesagt gar kein Problem.

Schau, dass du genug eingefroren hast, auch vielleicht noch für den nächsten morgen und wenn du nach Hause kommst, dann pumpst du ab, schüttest die Milch weg und wenn du möchtest am Morgen noch mal.

So hat die Hebamme meiner Freundin das geraten, als sie mal was trinken wollte (ich bin gerade mit dem ersten Kind schwanger, daher ‚fremde‘ Erfahrungen)

Ob sich der Alkohol von allein abbaut in der MuMi, weiß ich nicht

3

Verwerfen muss man nichts :)

4

Kam - wie gesagt - als Rat von einer Hebamme 🤷🏼‍♀️😃

weitere Kommentare laden
11

Der Alkoholgehalt in der Milch entspricht ungefähr dem im Blut und wird auch wie dieser abgebaut. Abpumpen musst du also höchstens dann, wenn du noch nicht stillen kannst oder willst und der Druck in der Brust zu hoch wird. Es gibt auch mehrere promillerechner, da kann man sich ausrechnen, wie viel man noch hat um sicher zu gehen.
Bei nem 13 Monate alten Kind finde ich es aber auch okay, wenn man ausnahmsweise mal mit Restalkohil stillt also, wenn du z.B. nachts noch 0,2 Promille hast, ist es so, als würde dein Kind ein Getränk mit 0,2 Promille (nicht Prozent, also, nochmal weniger) trinken. Da ist in Obst und Säften wmeistens mehr drinnen. Ich bin ein großer Freund von keinem Alkohol, aber sowas finde ich ab und an vertretbar

12

Danke für deine Antwort und die Infos😊
Ja letztendlich bin ich auch kein Freund vom Alkohol in der Stillzeit. Jedoch möchte ich mal wieder etwas für mich und meinen Körper entscheiden können, mich mal etwas freier fühlen. Heißt natürlich nicht, dass Alkohol mir das Gefühl von Freiheit gibt, sondern viel mehr das Gefühl das ich für mich entscheidend darf ob ich etwas trinken möchte. Wenn ich nicht wüsste das ich sie tatsächlich den ganzen Tag nicht sehe, würde ich mich klar dagegen entscheiden. Aber so? So mach ich mal wieder nach 13 Monaten etwas für mich allein.