Temperatur zum Trinken zu kalt?

Hallo ihr Lieben,
mein kleiner ist 11 Monate alt und braucht nachts noch ein bis zwei Fläschchen. Er trinkt diese bei Zimmertemperatur bzw. frisches Wasser aus der Leitung. Nun hat unser Schlafzimmer aktuell nur 18 Grad.
Wir nutzen Glasflaschen die die Temperatur natürlich annehmen. Habe die Flaschen mit Wasser drin am Bett stehen sodass ich nur Pulver rein schütten muss.
Nun frag ich mich ob die 18 Grad nicht zu kalt sind. Was meint ihr?

4

Hallo!
Ich glaub, das kommt ganz aufs Kind an, der Große mochte nie warm, gab immer nur zimmerwarm. Der kleine wiederum will es warm haben. Ich hatte für nachts immer das Pulver in der Flasche und das Wasser in der Thermosflasche schon abgemessen. Entsprechend wärmer, als Trinktemperatur. Bis zum Trinken ist es dann entsprechend abgekühlt. Ist genauso schnell zusammengekippt, wie wenn man Pulver ins Wasser zugibt.
Nachts braucht er mittlerweile keine Flasche mehr. Aber selbst für den Abend vorm schlafen bereiten wir es so vor, Pulver abgemessen in der Flasche, Wasser auf Trinktemperatur in der Thermosflasche, weil unsere Küche im EG und die Schlafräume im OG sind…
Viele Grüße

1

Hallo,

die Milch soll bei 50 Grad angerührt werden, oder?
Ich nehme zwar auch etwas kühleres Wasser, aber 18 Grad sind definitiv zu wenig.
Warum nehmt ihr keine Thermoskanne?

LG

2

Bisher hat sich das Pulver immer gut aufgelöst, deswegen hab ich es bei Zimmertemperatur gemischt.

3

Hi,
solange sich das Pulver auflöst, sehe ich kein Problem, aber 18 Grad klingt schon sehr wenig.. Es gibt ja so Thermohüllen für Flaschen, evtl wäre das wss

5

Schüttet das Wasser doch in eine Thermoskanne um, dann kühlt es weitaus weniger schnell ab 🤷‍♀️