Plötzlich zu wenig Milch?

Hallo,
Meine Tocher ist nun 9 Wochen und ich stille sie voll. Die ersten Wochen waren sehr hart!!!😣
Ich hatte zu viel Milch, einen Milchstau nach dem anderen und zwei Brustentzündungen. Ich habe alles probiert damit mein Körper weniger Milch produziert, von Salbeitee trinken bis hin zum Blockstillen habe ich viel getan.

Vor 2-3 Wochen wurde es besser und meine Brüste waren "normal voll".
Ich habe in den letzten 3 Wochen immer eine Brust 2 Stillmahlzeiten gegeben und erst bei der 3. Mahlzeit die andere Brust usw. Damit meine Brüste weiterhin nicht zu oft geleert werden. Das hat bis gestern gut funktioniert.

Jetzt hat meine Kleine sowohl gestern als auch heute die Brust angebrüllt und sich gewunden. Das war jeweils beim 2x Stillen an einer Seite, die Brust hat sich auch leer angefühlt. Als ich ihr die andere gegeben habe, hat sie brav getrunken.
Kann es sein dass ich nun pro Mahlzeit eine Seite geben sollte? Eventuell reicht ihr die Milchmenge nicht mehr. Ich habe eh das Gefühl dass sie in einem Schub ist.

Kennt das jemand?
Ich habe nur Bedenken dass ich mir mit zu viel Milch wieder Milchstaus holen könnte wenn ich nun das Angebot damit hochschraube.

Danke euch!

1

Hatten wir mit dem Alter auch, ich habe teilweise 4 mal wechseln müssen, die Milchmenge pendelt sich jetzt ein und ja, der Bedarf des Kindes steigt immer mal wieder.

Und eine Brust kann nicht leer getrunken werden, nach der Anfangszeit wird die Milch quasi beim stillen produziert😊
Meine Brüste spannen jetzt nach 13 Wochen nur noch, wenn der junge Mann meint mal eine Nacht lang aussetzen zu müssen😉
Dann den Überschuss einfach ausstreichen und normal weiter anlegen.

Hast du eine Hebamme oder eine Stillberaterin? Die können dir bestimmt helfen.