Wieviele Mahlzeiten mit 10 Monaten?

Guten Morgen an alle,

wieviele Mahlzeiten haben eure Babys mit 10 Monaten innerhalb von 24 Stunden? Laut KiA sollte unser Sohn 5-6 Mahlzeiten haben, aber das klappt nie und nimmer. Ich schreib euch mal seine Mahlzeiten auf und bin gespannt was ihr davon haltet:
5:00 220 ml Flasche 1er Nahrung
8:00 180 ml Flasche 1er Nahrung
9:30 Müsli (ohne das schläft er nicht)
12:30 Mittagessen (ca 200 g) + Obst (50-70g)
15:30 Obst + Joghurt (GOB mag er nicht)
17:00 Abendbrei 190g oder Brot mit Wurst / Käse
18:30 Abendflasche 200 ml 1er Nahrung
22:30 seit 3 Nächten verlangt er da noch eine Flasche, ca 220 ml
Ich persönlich finde das Müsli und den Abendbrei zu viel, aber ohne ist hier mega Geschrei. Ziehen geht nur bedingt wenn wir unterwegs sind. Ohne die Abendflasche schläft er nicht und seit 3 Tagen sind es somit 8 Mahlzeiten 😪 Was haltet ihr davon? Tipps zur Änderung?

Liebe Grüße
Mama1721

1

Wir hatten fünf Mahlzeiten und nachts Milch. Ich denke das gilt als sechs Mahlzeiten. Es hat für uns gut gepasst und wir essen als Familie schon immer so:

Frühstück
Snack
Mittag
Snack
Abendbrot

Für mich wären die Abstände bei euren „Mahlzeiten“ zu kurz. Bei anderthalb Stunden sinkt der Blutzucker nicht hinreichend ab. Zudem ist mir nicht ganz klar, wieso es bei euch noch so viel Milch und Brei gibt. Ich würde die Milchflasche um 8 streichen und zur ein Frühstück ersetzen. Vielleicht ersetzt das auch das Müsli zum einschlafen? Auch über die Flasche um 5 kann man sich streiten. Ja, es ist bequem das Kind dadurch vermutlich noch etwas schlafen zu lassen, aber ich bin da schon einfach aufgestanden und bei Bedarf gab es Frühstück und danach die Mahlzeiten eben im Abstand von etwa 3 Stunden.

2

Also ich bin sicher nicht zu bequem um 5 Uhr aufzustehen, aber mein Sohn ist da noch hundemüde, also darf er schlafen. Ich selbst stehe zu dieser Zeit auf. Die 8 Uhr Flasche versuchen wir immer zu ziehen und dann direkt frühstücken, klappt aber nicht immer. Wieso gibt es viel Milch und Brei?

3

Also sorry, aber da ist ja irgendwie eine komische Unterstellung. Ein Kind mit 10 Monaten schläft ja nicht, nur weil es eine Flasche bekommt. Also meine Kinder zumindest nicht, die schlafen nur wenn sie müde sind.
Ab die TE: wenn es dich stört, würde ich die Flaschen nach und nach weglassen... Ansonsten: würdest du stillen, würde keiner die Stillmahlzeiten als volle Mahlzeit ansehen.
Mein Kind ist 16 Monate und ich Stille nachts noch bestimmt 5-6 Mal, tagsüber einmal zum Mittagsschlaf und es gibt 4 Mahlzeiten....also da wären wir ja auch deutlich drüber....hat aber noch kein Arzt was zu gesagt

weitere Kommentare laden
7

Ich würde weiterhin nach Bedarf zu essen/trinken geben. Wenn das Baby Hunger hat, hat es Hunger. So lange bei der Entwicklung alles i.O. ist und du eine abwechslungsreiche und gesunde Kost gibst sehe ich kein Problem. Kinderärzte sind häufig nicht sonderlich gut ausgebildet was die Ernährung anbelangt. :-)

8

Da gebe ich dir recht, allerdings sagt mein Bauch auch, dass 8 Mahlzeiten zu viel sind.

9

Wir hatten in diesem Alter, Frühstück, Snack, Mittagessen, stillen oder Snack, Nachtessen. Dazu kam am Tag noch 1-2x stillen dazu plus am morgen vor dem aufstehen, beim ins Bett gehen und Nachts nach Bedarf. Sehe da gar kein Problem.

weitere Kommentare laden
11

ihr habt ja schon recht gut mahlzeit ersetzt

bei uns ist noch immer hauptsächlich die pre und so sieht es aus

Zwischen 5-7 uhr 200 ml pre

8.00/8.30 Frühstück (brei, obst, brot etc..)

9.00 uhr 100 ml pre

12.00 / 12.30 brei, fingerfood + obstglas (keine mengen wo man sagen kann es reicht) + 100-200 ml pre

15/16.00 uhr gob, obstbrei o.ä.

19.00 240 ml pre (abendbrei o.ä. wird verweigert)

nachts 2-3 Flaschen pre 150-200 ml

er wird nächste woche 11 monate und würde mir wünschen er würde wieder essen wie im 7. monat (jede mahlzeit ein ganzes glas)

ach ja, zwischendurch immer mal eine brezel, hirsestange o.ä

LG