Hilfe 😭 Cortisonsalbe

Hallo, Ich brauche dringend euren Rat.

Meine Tochter ist 8 Monate und wird gestillt. Sie bekommt auch Brei, jedoch noch lange keine Mengen, die eine Mahlzeit ersetzen können. Auch Nachts wacht sie aktuell jede Stunde auf und benötigt zu 90% die Brust, um weiterschlafen zu können.

Jetzt zu meinem Problem:
Ich habe seit Samstag einen "Ausschlag" im Gesicht. Es ist rau, juckt und brennt teilweise.
Ich war heute beim Hausarzt. Morgen wird Blut abgenommen um zu schauen ob es eine Allergie ist. Wenn es eine Allergie sein sollte, muss ich laut dem Arzt eine Cortisonsalbe nehmen 😭
Das möchte ich aber nicht wegen dem Stillen.
Meine Tochter nimmt auch keine Flasche an :(
Hab es eben nochmal mit 3 verschiedenen Flaschen probiert.

Was mache ich denn nun :(

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2023

Hebammen-Tipp kinderwagen

Medela Harmony Handmilchpumpe

Leicht und kompakt

2-Phasen-Saugrhythmus

Brusthaube um 360&degree; drehbar

jetzt zum Shop Affiliate-Link
1

Salben nimmt man, weil sie lokal wirken und meist nicht ins System gehen, auch nicht in die MuMi.
- Schau doch einfach in den Beipackzettel.

Da man sogar während der Schwangerschaft problemlos cortisonsalbe bekommen darf, dürfte das in der Stillzeit doch kein Problem sein....

2

Der Arzt hat heute schonmal geschaut und gemeint, die würde in die Mumi übergehen. Aber ich kann nach der Blutabnahme nochmal mit ihm sprechen.

3

Du sollst die dann doch sicher nur im Gesicht anwenden und nicht auf der Brust?🤔
Fast alle Salben wirken nur lokal und nicht systemisch, wenn es nötig ist ist es sowieso nötig.
Ich hab schwanger auch Cortisonsalbe bekommen.
Viele Wirkstoffe kannst du auch bei embryotox nachschauen.
Cortisone werden von zig Frauen in Schwangerschaft und Stillzeit auch eingenommen, die wenigsten kommen zum Beispiel ohne ihre Asthmamedikamente aus.

6

Ok danke :) Spreche dann mit dem Arzt nochmal.

4

Hi,

Salben wirken lokal und gehen nicht in die MuMi über. So lange du dir nicht direkt die Brustwarzen einreibst ist das kein Problem.

Unsere Tochter hat im Übrigen eine Cortisonsalbe verschrieben bekommen, die ab 4 Wochen angewendet werden kann.
Es wird also bei Babys angewendet, daher würde ich nicht davon ausgehen, dass sie davon irgendwelche Schäden bekommt, wenn du die Creme verwendest.
Wobei du ggf aufpassen solltest, dass sie dir nicht im Gesicht herumfummelt.

LG Ghost mit ❤️ 18 Monate

5

Der Arzt meinte, es würde in die Mumi übergehen, aber ich spreche dann morgen nochmal mit ihm.

Ja das mit dem rumfummeln bereitet mir auch etwas Sorgen, da sie mir gerne ins Gesicht fasst 😅

7

Schau doch mal ob du das bei Embryotox finden kannst. Die sind die erste Anlaufstelle für sowas.

Ggf. kann sich auch dein Arzt dort informieren.

LG und alles Gute

8

Ich hatte am Anfang der Stillzeit eine übel juckende Nesselsucht. Auch da durfte ich Cortison verwenden, aber möglichst sparsam und so kurz wie möglich. Als kurzzeitige Therapie mit nur sehr geringen Mengen sollte das durchaus vertretbar sein