Kind, 20 Monate, möchte nichts essen

Ich brauche Schwarmwissen

Meine Tochter möchte nichts richtiges essen. Wir kommen nicht vom Brei weg. Ich versuche täglich frisch zu Mittag zu kochen, aber nach zwei mal rumpieksen will sie aufstehen und gehen.

Essen eure Kinder gekochte Kartoffeln? Braucht es immer es dabei, wie Butter o.ä.? Das mache ich eigentlich nie dran.
Fleisch oder Fisch isst sie absolut nicht.
Das einzige was gegessen wird, ist Brokkoli. Das hält ja aber auch nicht lange satt.
Stattdessen möchte sie nur pre trinken.

Wie gehe ich vor? Ich weiß es einfach nicht. Es wird alles ausgespuckt, weggeschoben..

1

Da hilft nur tief durchatmen und akzeptieren!

Ich hab zwei spezielle Esser hier, insbesondere meine Tochter. Hat mit 23 Monaten das erste Mal einen Löffel in den Mund genommen. Hat sich von Gurke und ausgewählte Obstsorten ernährt (+ stillen, aber nicht übermäßig).

Jetzt ist sie 3 und isst Fischstäbchen, Pommes, Gurke, Obst, Joghurt, Nudeln (manchmal mit Tomatensauce, manchmal nackig), Wiener, Toast mit Marmelade und ganz bestimmte TK Kartoffelscheiben.
Joa, noch immer überschaubar. Ich koche nicht extra (außer manchmal ne handvoll Pommes, wenn der Backofen eh läuft). Ich biete ihr unser Essen an, lass sie mitkochen usw. Wenn sie nix will, kann sie Joghurt oder ein Brot als Alternative haben.

Mein Sohn war nicht ganz so extrem, aber mit Brei durfte ich ihm auch nicht kommen. Ich hab ihm viel angeboten, aber eben auch nur das, was ich auch selbst essen wollte (um es nicht wegschmeißen zu müssen). Mittlerweile ist er 6 und isst nahezu alles. Zwar nicht immer, aber es gibt nur noch wenig, was er partout nie isst.