Wunde Brustwarzen, Milchstau, Abstillen

Hallo ihr Lieben,
ich bin die Schmerzen so leid.. nachdem mein Zwerg gestern die eine Brustwarze irgendwie aufgebissen/geschabt hat will er nicht mehr trinken. Ich hab auch einen Milchstau und es tut alles furchtbar weh. Bei der Frauenärztin war ich heute Mittag und sie sagte, das würde schon werden. Ich soll ein bisschen durch Pumpen entlasten. Ich hab aber das Gefühl, das bringt garnichts und ist auch mühsam. Welche Erfahrungen habt ihr?

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Oh je, wie groß ist denn dein Zwerg?

Meine Maus ist 4,5 Wochen alt, und erst jetzt wird es weniger schmerzhaft.

Sehr viel ist die Anlegetechnik, da bin ich noch am Herausfinden. Ich habe unterschiedlich große Brüste, und es ist vor allem mit der größeren Brust nicht einfach.

Einen Milchstau kann dein Baby am besten lösen.

Vielleicht wäre Stillberatung was für dich?

2

Wie alt ist denn dein Kind? Isst es schon am Tisch mit oder akzeptiert Pre? Möchtest du tatsächlich abstillen oder bist du aktuell (verständlicherweise) nur genervt?

Ich habe, als mein Jüngster 18 Monate alt war, abgestillt, nachdem ich mehrfach einen Milchstau hatte und zuletzt daraus eine Mastitis wurde weil durch das Beißen Bakterien eingedrungen sind.

Den Milchstau selbst konnte ich auch nie mit Pumpen lösen, das hat bei mir überhaupt nicht funktioniert. Anlegen hat da geholfen, auch wenn es zu Beginn schmerzhaft war. Allerdings kurbelt das anlegen ja die Milchproduktion an, was ja beim Abstillen ungünstig ist.
Am bequemsten konnte ich tatsächlich die Milch unter der Dusche ausstreichen. Schön warm geheizt, warmes Wasser und dann die Brust in Kreißenden Bewegungen massieren. Inbesondere die „Knoten“ hab ich dann nochmal stärker massiert und dann hat sich das meist ganz gut gelöst.

3

Lieben Dank für deine Antwort. Er ist 16 Monate alt, d.h. es reicht eigentlich auch. Die rechte Brust macht schon immer Zicken.. ich werde das mit der Dusche versuchen. Ich hab ihn auch schon über Kopf angelegt, das ist weniger schmerzhaft, aber er will nicht wirklich trinken. 🙈

4

Bezüglich des Milchstaus ansonsten nach dem Stillen/Pumpen die Brust kühlen, das verlangsamt die Produktion neuer Milch. Ansonsten eventuell Salbeitee trinken, das hemmt die Milchproduktion (angeblich 😉).