Starker Milchspendereflex wann weg?

Hallo ihr Lieben,

Mein kleiner ist nun 5 Wochen alt und bisher (bis auf 2 sehr starke Löcher an der Brustwarze) läuft das stillen super! Er nimmt genau perfekt zu und hat volle und nasse Windeln.
Seit einer Woche ungefähr hat es aber begonnen das er sehr stark schnalzt beim trinken, meine Hebamme die auch Stillberaterin ist meint jedoch das es nicht weiter schlimm ist und von allein weg geht. Beim Osteopathen waren wir und der meinte es ist alles gut!

Ich habe jetzt gemerkt das er meist am Anfang beim andocken noch normal ohne schnalzen trinkt, sobald die Milch dann einschießt fängt es an! Ich habe ihn dann einfach mal abgedockt und mich so erschrocken als ich gesehen habe wie die Milch förmlich raus geschossen ist für ein paar Sekunden.. kein Wunder das er sich ständig verschluckt und husten muss und auch anfängt mit dem schnalzen..

Meine Frage ist nun (da ich im Internet garnichts dazu finde), geht dieser starke Milchspendereflex irgendwann weg?? Oder wird das jetzt für immer so bleiben? 😅
Ich merke ja auch wie aggressiv ihn das an der Brust macht und wie unzufrieden er dann jedesmal nach dem stillen ist…

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Ich hab so nach 2 Monaten nicht mehr alles mit Milch geflutet. Das pendelt sich nach dem Bedarf nach und nach ein. Wenn ihn das stört kannst du versuchen seinen Oberkörper etwas nach oben zu lagern beim stillen.

2

Hallo! Ich hatte immer zu viel Milch und noch dazu einen starken Milchspendereflex. Bei uns dauerte es bis etwa zum 4. Monat bis es sich mit der Milchmenge halbwegs eingependelt hat. Zumindest spritzte da nichts mehr raus, sondern tropfte nur noch. Da war es nicht mehr ganz so tragisch. Da kam die Kleine mit dem schlucken schon gut zurecht. Aufwärts Stillen hat es ihr auch leichter gemacht. Waschbare Stilleinlagen waren mein bester Freund. Jetzt ist sie 9 Monate und es tropft nur noch, wenn sie länger nicht getrunken hat und die Brüste sehr prall sind. Mir haben Pfefferminz- und Salbeitee geholfen die Milchmehr zu reduzieren. Wenn es sich mit der Zeit nicht einpendelt kannst Du dich mal zum Thema Blockstillen einlesen.

3

Hallo, bei mir wurde der Milchspendereflex erst mit der Beikost schwächer, da ich dadurch etwas weniger stille. Das Schnalzen hatte mein Sohn auch, das ging aber schon eher weg. Er hat gelernt mit der "Flut" umzugehen und lässt manchmal kurz los. Außerdem hat er einen eigentlich schlechten Trinkstil entwickelt, bei dem er nicht so viel Brust im Mund hat. Da das mir keine Probleme bereitet, und er satt wird, ist das für uns ok. LG