Clusterfeeding

Hallo zusammen,

unser Sohn kam am Montag zur Welt, leider hatten wir einen schwierigen Stillstart. Meiner Meinung nach, jetzt im nachhinein, wurde mir im Krankenhaus viel falsches gesagt.
Macht mich etwas traurig, aber ich will jetzt das Beste drauß machen.
Seit gestern Mittag stillen wir nur noch und ich denke es läuft soweit gut.

Er fängt aber abends an zu schreien und lässt sich nur von der Brust beruhigen. Ich hatte ihn die halbe Nacht an der Brust.
Hab dann mal gegoogelt und es klingt füe mich nach Clusterfeeding.
Bin trotzdem unsicher ob ich ihn wirklich einfach an der Brust hängen lassen soll. Er schläft so viel dabei und viel trinken tut er nicht.

Auch sonst beim stillen wurde mir gesagt 15 Minuten dann Seite wechseln und nochmal 15 Minuten. Aber ich muss ihn eben immer lösen, von alleine macht er das nicht.

Eben grade ist er mal von alleine von der Brust abgegangen 🙈

Bin immer noch bei vielem sehr unsicher.

Liebe Grüße

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Ich hatte am Anfang auch Stillschwierigkeiten. Musste auch zufüttern, weil das Gewicht sonst nicht nach oben gegangen ist, aber mittlerweile klappts sehr gut mit Vollstillen. Es kann also besser werden ;)
Am Anfang müssen die Kleinen ja die Milchproduktion anregen, da klingt das bei dir recht normal das Verhalten. Das mit den 15min hat wohl mit dem Milchspendereflex zu tun, der nimmt in der Zeit immer weiter ab, so hat mir das meine Hebamme erklärt. Deswegen wechselt man dann die Seite, damits bei der „neuen“ Brust wieder schneller fliest und die „alte“ sich erholen kann.
Ich kann dir als Tip geben, es dir bequem zu machen und dich drauf einzulassen. Alles andere kann erstmal liegen bleiben und du darfst voll und ganz für dein Kind da sein. Es ist anstrengend, aber es wird besser!

Ich fand für (Hintergrund)Infos die zwei Seiten sehr interessant:
www.still-lexikon.de/
www.stillkinder.de/

Alles gute :)

2

Erst einmal Herzlichen Glückwunsch ❤️

Mein Baby ist aktuell 5 Wochen alt und ich war ganz am Anfang genau mit den Gedanken wie du am verzweifeln. Aber es ist normal und sogar sehr gut! Cluster Feeding sorgt dafür das die Milch produziert wird und dein Baby genug zur Verfügung hat, du musst dir vorstellen das der Milcheinschuss erst meist 3-4 Tage nach der Geburt einsetzt ( so war es bei mir ) deshalb wollen die Babys dann immer an die Brust damit alles gebildet wird.

Mach dir keinen Kopf! Kuschel dich mit deinem Baby ins Bett und genieße es glaub mir, es geht schneller vorbei als man denken kann! Mein kleiner Clustert jetzt abends ab und zu noch etwas aber langsam entwickelt sich eine Routine und er trinkt meistens 15-20 Minuten an einer Brust und lässt dann selbst los :)

Jedes Baby ist verschieden - meiner ist vollkommen satt wenn er von einer Brust trinkt - ich biete ihm dann zwar nochmal die zweite an aber meistens nuckelt er nur daran um sein Nähebedürfnis zu stillen. 🥹

Ich wünsche euch alles gute! Es wird wirklich besser keine Sorge & Angst 🙏🏻