Stillhütchen? pro / contra

Hallo Zusammen,
unser Luca ist jetzt 3 Wochen und 3 Tage alt. Ich hab genug Milch und er nimmt auch super zu. Nur saugt er dermaßen fest, dass ich es bald echt nicht mehr aushalte. Er trinkt die Brust in 10 Minuten leer. Ich hab schon Angst wenn er anfängt zu weinen vor dem nächsten ansaugen. Jetzt hab ich es mal mit Stillhütchen versucht. Der Schmerz ist damit erträglicher. Nur hab ich das Gefühl er bekommt damit nicht so viel raus und wird nicht satt. Was habt ihr für Erfahrung gemacht? Oder was kann ich gegen die Schmerzen tun. Ich möchten schon gerne weiterstillen, aber das halte ich glaub ich nicht mehr lange durch.
Liebe Grüße und schonmal dankeschön
Nicki und Luca * 08.09.06

1

Hallo,

also ich mußte noch im KH nach zwei Tagen schon Stillhütchen nehmen weil meine Brustwarzen blutig waren und höllisch wehgetan haben!
Leider hat das mit den Hütchen auch nicht viel besser funktioniert. Ob sie da jetzt mehr oder weniger rausbekommen hat kann ich leider nicht so sagen da ich keinen Vergleich habe.
Und letztendlich hab ich dann nach drei Wochen abgestillt weil ich einfach nicht mehr konnte. Ich hatte auch schon immer Panik sobald Emily essen mußte!
Hätte auch gerne weiter gestillt aber was solls, mit der Flasche werden die Kinder auch groß und dafür tue ich mir nicht die Schmerzen an.

Wünsche dir viel Glück daß du weiter Stillen kannst!

L.G. Gabi

2

Übrigens hat dein kleine am gleichen Tag Geburtstag wie ich #freu

3

hy,
ich hab die ersten zwei monate auch stillhtchen genommen, und danach hab ich es der kleinen abgewöhnt als es gut lief. die hebamme hat gesagt mit stillhütchen ist es ansträngender für die kleinen und es wäre nicht so gut für die milchbildung. aber es hat alles super geklappt. ich hab immer stilleinlagen mit viel brustwarzensalbe (von dm) in meinem still-bh-seitdem hab ich keine wunden und schmerzenden brustwarzen mehr gehabt.

lg
claudi

4

Hallo,
wenn es keine Stillhütchen geben würde, dann wäre meine Nele heute ein Flaschenkind!!#gruebel#gruebel Sie hat mir innerhalb kürzester Zeit die Brustwarzen dermaßen blutig gelutscht, das ich nach jeden Stillen Schweiß gebadet war vor Schmerzen-hab's nicht ausgehalten!
Meine Hebi hat uns dann gerettet indem sie die Hütchen mitbrachte. Seitdem klappt es prima-meine Maus wird satt und ich kann inzwischen sehr entspannt an die ganze Sache rangehen. Meine Brustwarzen sind innerhalb weniger Tage komplett abgeheilt. Wenn Nele abgestillt wird, werde ich mir die Teile vergolden lassen und mir ins Regal stellen.;-)#hicks#schein
Liebe Grüße, Kekschen und Nele (heute 15 Tage alt)

5

hallo

meine maus würde jetzt auch flasche bekommen wenn ich keinen stillhütchen hätte ich stillle meine kleine schon fast 9 monate.

ich habe nämliche hohlwarzen oder wie das noch heißt die würde sie ohne hütchen nicht zu fassen bekommen

lg

6

hallo,

ich verwendete stillhütchen für die ersten 14tage da niklas erst das saugen lernen musste. zum glück hat ers dann irgendwann kapiert und es klappt auch heute noch wunderbar.

mein tipp- viel ohne bh gehn, viel luft an die brust lassen und ganz besonders: nach dem stillen etwas milch ausdrücken und an der luft eintrocken lassen- das wirkt wie balsam.

ich hatte zwar das glück das ich nicht gebissen wurde bzw blutig war, aber schmerz kenne ich auch.

das mit der luft war für mich perfekt.

alles gute,
daniela+niklas 24.2.06