Habe ein wenig Angst

Hallo zusammen....
Mache mir momentan sehr viele Gedanken... ich wollte von anfang an stillen... nur mein Problem liegt nun darin das unser Spatz als Frühchen zur Welt kam und erst mal auf der Neugeborenenintensiv lag.
Ich habe die Milch dann immer abgepumpt und mit ins Krankenhaus genommen (dort gab es halt extra nen Kühlschrank für die Milch)
Nun ist er aber an die Fläschchen gewöhnt und das schon seid 2 Wochen ... seid gestern habe ich ihn zu Hause und mache mir gedanken ob er meine Brust nun überhaupt nimmt da es mit dem Fläschchen ja viel einfacher ging.... (Er hatte eh eine Trinkschwäche und es war zu anfang mit dem Fläschchen schon schwer genug)
Und nein eine Hebi habe ich nicht... hatte viel rumtelefoniert aber alle die mir zusagten waren bis ende des Jahres ausgebucht.
Kann mir jemand tipps geben wie ich das am besten anstelle.

Gruß Carmen

1

Hallo!

Suche Dir eine gute Stillberaterin!
Schau mal bei:
http://www.lalecheliga.de
http://www.afs-stillen.de/cms/cms/front_content.php?idcat=8
http://www.bdl-stillen.de/

Mit professioneller Hilfe wirst Du es schaffen!

LG Silvia

2

Hast Du ihn denn einfach mal angelegt? Vielleicht nimmt er die Brust ja problemlos an. Ansonsten such dir eine Stillberaterin, wie meine Vorrednerin schon sagte.

3

wollte ich morgen früh wen die Brust schön prall ist mal versuchen.....

6

hallo,

vllt machst du erstmal etwas milch auf die brust.

eine stillberaterin erzählte mir letztens, daß man bei trinkschwachen babys auch saugübungen machen kann/muß, damit sie lernen, wie sie an der brust saugen müssen, wenn sie vorher lasche tranken.

aber wie das geht, weiß ich nicht.

aber auf jeden fall gibt es echt hoffnung :-)

lg
ayshe

4

Hallo

Mein kleiner lag auch auf Intensiv und hat erst Mumi über Magensonde bekommen und dann mit Flasche.
Es hat zu Hause über eine Wochen gedauert bis er es mit der Brust kapiert hat aber jetzt stille ich voll.
Immer wieder, anlegen anlegen anlegen. Die ersten Tage habe ich gewogen, angelegt, gewogen, abgepumpt und den Rest per Flasche zugefüttert. #schwitz
Als er gut zugenommen hatte, sollte ch die Flsche weglassen und ihn öfter anlegen, und siehe da es hat klick gemacht. Jetzt stille ich Tim Luca voll und er hat jetzt einen Rhytmus von alle 4h. (kommt glaube ich noch von dfer Intensiv)

Liebe Grüße Silke und einen zufriedenen Tim Luca im Arm (*21.9.06)

5

Hallo Carmen,

unsere Zwillinge kamen 31+5SSW, also 8,5 Wochen zu früh und lagen 5,5 Wochen auf der Kinderintensiv.

Inklusive Trinkschwäche, also sondierung über Magensonde und Trinken aus dem Fläschchen.

Ab der zweiten Woche habe ich die Kinder immer mal wieder angelegt, einfah nur zum Nuckeln und kuscheln. Bitte nicht nur mit "praller Brust". Dann können die kleinen Kinder die Brustwarze kaum noch fassen.

Nachdem wir zuhause waren habe ich die Kinder regelmässig angelegt und auch abgepumpt und dann mit der Flasche gefüttert. Zunächst waren Stillhütchen nötig.

Nach insgesamt ca. 2,5 Monaten hatte ich beide Kinder voll an der Brust und habe nur noch wenig zusätzlich abgepumpt um immer eine Reserve im TK-Schrank zu haben.

Wo hast Du denn Dinen Geburtsvorbereitungskurs gemacht? Also dass keine Hebamme Zeithat finde ich schon sehr ungewöhnlich....

LG, Andrea

7

Zum Geburtsvorbereitungskurs bin ich nicht wirklich gekommen... da 26+1 festgestellt wurde das der Muttermund offen war und die Fruchtblase zu sehen ist....
habe 1 1/2 Wochen im KH gelegen (Cerclage bekommen) und danach noch 5 Wochen 24 Stunden am Tag zu Hause gelegen... Sitzen war nicht... stehen auch nicht... also wie den Geburtsvorbereitungskurs machen *grins*
und nachdem ich dann wieder sitzen durfte hat er sich ja nicht mal 2 Wochen zeit gelassen mit dem FB zertreten.