tabletten für die milchbildung?

hallo zusammen!

hab da ein problem. seit einer stillkrise produziere ich um einiges weniger milch. trotz häufigem anlegen kommen wir ums zufüttern nicht herum. #heul nehme schon alles was milchbildend ist. schüßler salze, alfalfa tropfen, malzbier, stilltee, milchbildungstee, viel wasser, ruhe, abpumpen. trotzdem schaffe ich es nicht, dass es wieder besser wird. jetzt hab ich gehört, dass es tabletten gibt um die milchbildung wieder anzuregen. kennt die jemand? muss am mo eh wieder zum doc wegen meinem appetitsaft (hab leider durchs stillen abgenommen) da möchte ich ihn drauf ansprechen.

#danke und liebe grüße
liz

1

Hallo Liz,

ich habs mir auch mal überlegt und dann doch nicht gemacht. Hier ein Artikel über dieses Medikament:

http://www.uebersstillen.org/jndomperidoned.htm

Viel Glück,

Aprilmami.

2

hallo liz

probier doch mal die stillbildungskügelchen von similisan (hömöopatisch). die sind ohne nebenwirkungen, nehm ich auch vorbeugend.

lg gabriela.

3

ich hätte da auch noch einen tipp.

hatte durch meine maus, da frühchen, richtigen fahrstress täglich in die klinik. leider gings auch auf die mumi, mein doc hat mir paspertin verschrieben, ist zwar gegen übelkeit , aber haut total rein.

das zeuch nimmst du 3 tage hintereinander und dann gehts los.#freu

die kügelchen hatte ich vorher auch sowie milchbildungstees, war aber alles nix.


lg
mutti

4

Tee mit Bockshornklee oder Bockshornklee-Kapseln sollen helfen