Baby 11 Monate, kein Obst - was tun???

Hallo,
meine Tochter ist nun 11 Monate alt. Sie wird nachts gestillt und isst sonst bei Tisch mit (pürrierte Kost).
Ihre Lieblingsspeisen sind Maultaschen, Nudeln mit Soße, Wienerchen mit Erbsensuppe und Blumenkohlsuppe: also durchaus deftige Speisen.

Unser Problem: Sie mag kein Obst. Wir haben es mit Banane, Apfel, Aprikose probiert; sowohl selbst gekocht als auch aus dem Gläschchen. Haben auch versucht, den Apfelbrei dem Kartoffelpürree etwas unterzumischen: nichts.

Also bekommt sie anstatt einer Nachmittags-Obstmahlzeit immer ein zweites Mahl das Mittagessen aufgewärmt.

Doch auf die Dauer würde ich meine Tochter gerne mit etwas mehr Vitaminen versorgen.

Habt Ihr einen Rat? Tip? Bin dankbar für alles.

LG Kris mit kelin Leia

1

Nabend!

ich denke, wenn sie Gemüse isst, ist sie gut versorgt, Den rest holt sie sich übers Stillen. Scheinbar mag sie eher deftiges Essen, statt etwas Süßes ;-) Sei froh- andersrum wäre es schlechter.

Macht euch keinen Stress- irgendwann wird sie auch Obst essen.

Mir fällt da ein: wie siehts mal mit ner Orange aus? muss ja keine ganze sein.... nicht die arg süßen, sondern die etwas säuerlichen?!

sparrow

2

Schon Birnen probiert?