Hilfe meine Milch geht zurück

Hallo,

meine Kleine ist jetzt 7 Wochen alt und meine Milch ist in letzter Zeit total zurückgegangen, so dass ich sie wenn überhaupt noch tagsüber 1 mal anlegen kann (auch der Tipp immer wieder anlegen und anlegen hat die Milchbildung nicht positiv beeinflusst) und dann abends zum Schlafen gehen (zwischendurch bekommt sie bereits ihr Fläschen). Gerade abends, bevor sie ins Bettchen geht, will sie insbesondere meine Brust obwohl sie vorher ihr Fläschen bekommen hat. Sie braucht die Brust glaube ich auch, um Einschlafen zu können (Manchmal verweigert sie regelrecht auch das Fläschen zuvor aus dem Grund). Sie trinkt auch an der Brust. Jetzt habe ich gemerkt, dass auch zum Abend hin meine Brust kaum noch Milch hat. Sie hat dies wohl gestern abend auch schon selbst gemerkt und fing fürchterlich zu weinen an, bis sie vor Erschöpfung eingeschlafen ist. Meine Frage, wem ging es genauso ? Bzw. wie lange dauerte die Umstellung, dass die Kleinen von selbst "aufgegeben" haben, die Brust zu wollen.

Vielen Dank schon vorab für eure Antworten

LG Jerry6

1

Hallo Jerry,

dabei kann dir eigentlich nur noch eine gute Stillberaterin helfen. Über die LaLecheLiga kannst du dir eine in deiner Nähe nennen lassen, die dann auch zu dir nach Hause kommt.

Liebe Grüße und ganz doll #prodrücken von
Claudia

2

Hallo Jerry,
ich hatte auch das Problem, nachdem ich eine sehr schmerzhafte Brustenzündung hatte. Ich konnte meinem Sohn dann nur noch eine Milchmalzeit bieten, den Rest musste ich zufüttern.
Mit Hilfe meiner Hebamme habe ich es aber geschafft, dabei haben wir mehrere Dinge gemacht. Was davon ausschlagebend war, kann ich nicht sagen, es war wahrscheinlich die Kombination aus allen:
- mehrere Sitzungen Akupunktur (es gibt tatsächlich mehrere Punkte die die Milchbildung anregen) Ich hatte das Glück, dass meine Hebamme bei einer Fortbildung war und ich als Versuchskaninchen dazu eingeladen wurde. Die Homöopathin war echt super,
- täglich 5 Kapseln Bockshornklee (gibt es in der Apotheke),
- täglich 1 l Weleda-Stilltee (der einzige Stilltee, den ich kenne, der ebenfalls Bockshornklee enthält).

Was soll ich sagen, nach ca 10 Tagen hat meine Milch gereicht.
Meine Vorrednerin hat Recht, geh zu einer Stillberaterin / Hebamme -das ist dein gutes Recht in der Stillzeit und wird von der Kasse bezahlt. Ohne meine Hebamme hätte ich es sicher nie geschafft.
LG Sandra