8 Monate - verweigert Nahrungsaufnahme ?

Hallo !
An sich war ich immer total überrascht, wieviel Nevio futtern kann. Er hat 3 Mal täglich Brei vertilgt, außerdem noch 2-3 Mal gestillt und nachts auch noch 2-3 Mal an die Brust #schock
Momentan ist aber totale Flaute. Noch mache ich mir keine Sorgen, obwohl er in den vergangenen zwei Wochen bereits 200 g abgenommen hat.
Aber wenn das so bleibt, ist das ja nicht unbedingt gesund.
Zur Zeit sieht es so aus. Er isst frühs einen (!) Löffel Milchbrei. Gegen 13 Uhr wird er dann gestillt (Gemüsebrei verweigert er bereits seit ca. 10 Tagen #schmoll), dann gegen 17 Uhr isst er ca. 6 Löffel Milchbrei und gegen 19 Uhr wird er nochmal gestillt.
Außerdem stillt er nachts noch 1-2 Mal, aber nicht wirklich viel.
Ich bin etwas ratlos. Sind das die Zähne, die schon seit Monaten eingeschossen sind, aber bisher nicht durchgebrochen sind ? Ist es die Erkältung, die er momentan hat ? Oder der 37.Woche-Schub, den er durchläuft #gruebel ?
Essen Eure 8-Monats-Kinder gerade auch so wenig ?
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (bald 28 Monate) und Nevio (heute genau 7 Monate und 3 Wochen), der in Hungerstreik getreten ist #schmoll, aber zum Glück noch ein paar Reserven hat ...

1

Java hat vor einigen Wochen auch mal eine Woche sehr wenig gegessen. Da war sie auch 8 Monate alt und wirkte etwas kränklich.

Das kann alles mögliche sein. Wenn es dir komisch vorkommt, dann geh zum Kinderarzt. Ansonsten weiter stillen so oft es geht und gut ist.

2

Unsere Maus (heute 35 Wochen) war bis vor kurzem auch "ein guter Esser".
Ihre vier Mahlzeiten über den Tag verteilt bestanden aus morgens und abends einer Flasche mit 240 ml und mittags und nachmittags Brei mit ca. 200 gr.

Vor ca. drei/vier Wochen wollte sie dann immer weniger Brei, bis sie ihn irgendwann ganz verweigerte.
Da wir ihr nichts aufzwingen wollen, bekommt sie seitdem zu jeder Mahlzeit eine Flasche. Allerdings liegt das Trinkpensum weit unter dem, was wir von ihr kennen.

Seit Beginn der "Breiverweigerung" hat sie den 3ten und 4ten Zahn bekommen, eine leichte Erkältung, ist gewachsen und mobiler geworden, hat ihre ersten Wörtchen (Mama, Papa, Oma, Opa) gesprochen - und zudem war bzw. ist es noch soooo warm, was sie bislang auch nicht kannte.

Das ist für mich die Erklärung ihres Essverhaltens.

Wir werden ihr nun noch eine zeitlang nur Milch geben und dann wieder langsam mit Brei anfangen.

Vielleicht ist essen und wachsen gleichzeitig für die Kleinen zuviel?

LG
elfe

3

Hallo Katrin,

mein Kleiner war auch 8 Monate alt, als er kaum mehr den Brei wollte und dann ganz verweigerte.

Ich fing dann an und ließ ihn am Tisch mitessen und war erstaunt, wieviel er plötzlich essen konnte.

LG Petra + Lukas #baby 12 Monate

4

hallo,

vielleicht liegt es ja an der erkältung? was hat er denn genau für symptome? und vielleicht hat er auch halsschmerzen? dann tuts ja beim schlucken weh..... als meine maus einmal krank war (mit ca 7 monaten und paar tagen) wollte sie auch kaum essen, nur die brust.

lg poulette

6

Hallo,

genau so ist gerade bei meinem 7,5 Monate alten Sohn. Er hat gerade mit Durchfall wegen Virusinfekt zu kämpfen und verweigert seit gestern die Löffelnahrung. Zum Glück gibt die Brust noch genügend her. Der Hals schein ein wenig gerötet und ich will abwarten, bis wieder alles i.O. ist.
Deshalb würde mich interessieren, wir ihr es geschafft habt, dass die Löffelnahrung wieder akzeptiert wurde.
Danke im Voraus.

Liebe Grüße

Hanna

5

Hallo,

also mir geht es mit meiner Lütten fast genaus so.
Sie ist jetz auch gut 7 Monate und drei Wochen alt.
Seit letzter Woche ißt sie von ihrem Gemüse-Fleischbrei am Mittag nur noch ein paar Löffelchen und dann ist Schluß.
Kommischerweise ißt sie aber den Milchbrei am Abend ohne Probleme.
Und sie hat vorher vom Mittagsbrei ganz schön viel gegessen.
Ich weiß auch nicht was ich machen soll. Die Brust nimmt sie dann auch nicht wirklich. Genauso wenig wie Frühs da trinkt sie so gut wie gar nichts. Aber ihr geht es meiner Meinung nach trotzdem gut. Sie ist wie immer.

Viellecht hängt es wirklich mit wachsen zusammen oder so.
Ich werde jetzt erst mal nen paar Tage aufhören ihr mittags Brei zu geben. Vielleicht bringt es ja was.

LG Caro