Gürtelrose am Hals/über der Brust - Aciclovir - ABSTILLEN?

Hallo!

Habe seit Sonntag abend eine Gürtelrose bzw. die typischen fiesen Schmerzen. Der Ausschlag trat erstmals am Dienstag morgen auf. Er beginnt am unteren Hinterkopf und verläuft über die Schulter nach vorne bis zum Brustansatz.

Dienstag nachmittag war ich beim Arzt. Er verordnete ACICLOVIR AL 400, 5xtäglich eine Tablette und bat mich abzustillen, da der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht und für das Kind unverträglich sei. Bezüglich Ansteckung meinte er bestünde keine Gefahr solange kein Kontakt mit dem Bläscheninhalt zustande kommt.
Seit heute gehe ich zur Akupunktur, weil ich die Schmerzmittel gar nicht erst nehmen wollte, die er verordnet hat. Das hilft super. Die Schmerzen sind eigentlich kaum noch spürbar.

Nun - ich war eigentlich schon ziemlich weit mit dem abstillen - aber so wollte ich es dann doch nicht. Mein Sohn (8Monate) stillte noch morgens 1-2 mal und abends 1 mal sowie je nach aufwachen nachts. Das ersetzen der anderen Mahlzeiten war vollkommen unproblematisch. Aber jetzt so plötzlich ist es für uns beide doch grauenvoll. Er trinkt zwar problemlos aus der Flasche seine HA1-Milch, sucht aber permanent an mir herum und ist unausstehlich. Und ich fühle mich um ein Stück Abnabelung beraubt und leide sehr. Auch weil die Brust weh tut. Ich habe von meiner Hebamme Phytolakka D1 verordnet bekommen. Das hatte bei meiner Tochter damals super geholfen. Aber jetzt wird die Milch kaum weniger. Leider ist die Hebamme nun im Urlaub und kann nicht vorbei kommen.
Ich nehme das Phytolakka, trinke ausschließlich Salbei- oder Pfefferminztee (ca. 1,5-2l, denn eigentlich soll ich wegen der Gürtelrose mindestens 3l trinken - welche ein Widerspruch !?) und streiche aus, wenn es gar nicht geht pumpe ich auch ein bißchen ab.

So, das ist die Lage. Nun zu meiner Frage. Muß ich wirklich unbedingt abstillen? Denn eigentlich bin ich dazu glaube ich doch noch gar nicht bereit. Vielleicht wirkt das ganze Abstill-Programm deshalb auch nicht richtig. Habe im Internet einiges gelesen, das Aciclovir genommen werden kann und man die Stellen einfach ordentlich abdecken soll. Schadet es auch in der Menge, die ich nehme nicht? Mein Sohn ist wie gesagt 8 Monate alt, wiegt gut über 9 Kilo und ist kräftig und fit.

Wenn ich nicht stillen darf, muß ich wirklich abstillen oder kann ich die Milch auch abpumpen und verwerfen und nach absetzen des Medikaments wieder weiter stillen? Hoffentlich mag er das dann noch.....Hat jemand Erfahrung mit solchem Vorgehen?

Ich bin jetzt gerade wirklich etwas verzweifelt. Normalerweise gehe ich mit sowas sehr selbstbewußt um, aber meine Nerven liegen etwas blank - offentsichtlich.

Würde mich über einen guten Rat sehr freuen.
Viele Grüße
glueck020204

1

Hi,
wende Dich an embryotox und frag nach, ob die Medikamente wirklich unverträglich sind. Oft sind Ärzte einfach nur zu bequem, sich schlau zu machen.

http://www.embryotox.de

Wenn die sagen, es geht nicht, und du das Medikament brauchst, dann hilft leider nichts - dann musst Du abstillen.

In einem anderen Fall vor ein paar Tagen konnten die aber eine Stillbeziehung retten, also nachfragen lohnt auf jeden Fall!

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

3

hallo miau2!

vielen dank für deine antwort. meine stillberaterin hatte mir gestern abend noch die nummer des embryonaltoxologischen instituts in berlin durchgegeben. habe mit denen heute telefoniert und eine sehr nette frau hat mir versichert, daß man das medikament nehmen kann und weiterstillen kann.
ich bin so heilfroh. wie du schreibst - die stillbeziehung ist gerettet. anderenfalls hätte ich mich allerdings nach dem gespräch mit der stillberaterin zum abpumpen entschieden. aber das ist ja auch keine so tolle sache.

ein schönes wochenende!

LG glueck020204

5

Hi,
na super #huepf!

Embryotox ist wirklich immer einen Anruf wert, denn Du bist, wie gesagt, die zweite hier innerhalb weniger Tage, die so erfahren hat, dass sie weiterstillen kann.

Viele Grüße und gute Besserung,
Miau2

2

Hi,

ich hatte auch Gürtelrose - da ich auch genau mit dem baby 2 wochen alleine war und sie sehr nuckelbedürftig ist- hab ich entschieden _nicht_ abzustillen. Abpumpen wollt ich nicht, weil ich angst hatte, dass es nicht klappt bei all dem stress # sie snoch nie flasche bekommen hatte. Das wär sonst alles ein riesendrama geworden und hät mir nicht gerade geholfen.

Ich habe daraufhin mich _nicht_ schulmedizinisch behandeln lassen (die Gürtelrose war sehr groß und fing an sich schon andersow auszubreiten - also nicht ohne) und hab mich zu einer Heilpraktikerin begeben.

Und jetzt kommts:
durch ds homöopathische mittel, hatte ich KEINE SCHMERZEN!
Ich hab zusätzlich den Ausschlag eingerieben mit was aus der Apotheke und Franzbranntwein und mir von der HP Vitamin B12 spritzen lassen - das ist auch wichtig bei Gürtelrose. Zusätzlich war ich noch bei der Osteopatin, weil oft an der Höhe ein Wirbel blockiert ist - so eine leichte Blockade war da auch.
Zusätzlich hab ich noch überlegt, ob mir das ganze was sagen will und was ich ales tun kann, um gesund zu werden und hab mich da voll in den gesundwerdeprozess gestürzt.

Tja - nach 2 Wochen wars gegessen, der Ausschlag hat noch ein bisschn länger gebraucht, bis er völlig von der haut weg war...

Das war mein Fallbericht.
Natürlich sind wir zwei unterschiedliche Personen und man braucht dazu Vertrauen und den Willen das durchzuziehen - ich wollts nur sagen, dass es auch anders gehen _kann_...

alles gute und Gute Besserung!!!!!

jana

4

hallo jana!

auch dir vielen dank für deine antwort. wie es nun gelaufen ist siehst du ja in meiner antwort an miau2.

dennoch ist deine geschichte sehr interessant. ich gehe ja parallel zur akupunktur zu einer chinesischen ärztin und sie hätte mir jetzt chinesische kräuter empfohlen. aber ich denke, es ist auch nicht das gelbe vom ei eine therapie dann mittendrin abzubrechen. so lasse ich es jetzt dabei. schmerzfrei bin ich ja zum glück auch durch die akupunktur und die sichtbare gürtelrose bildet sich dadurch und durch die medikamente auch deutlich zurück.
braucht kein mensch - aber es geht wohl vorbei!

auch dir ein schönes wochenende
glueck020204