6 Monat was zum Frühstück?

`hallo zusammen!
Mein Kleiner ist jetzt 6 Monate und er ißt Mittags Gemüse-Fleisch Brei, Abends Milchbrei mit etwas Obst drin und nachmittags etwas Obstbrei.
Nun wollte ich gerne das Stillen am Morgen ersetzen.
Was kann ich ihm denn geben? Also Flaschenmilch trinkt er nicht ( da mache ich nur was in den Milchbrei am Abend).
Ich dachte an Zwieback, aber meine Mutter meinte das sättigt nicht genug. Nun habe ich auch schon gelesen, dass manche schon Butterbrot geben...
Was meint ihr denn? Oder lieber nochmal Milchbrei wie am Abend?

#danke für Antworten

Liebe Grüße Eric und Sandra

1

Hallo,

tja, da ist dein Kleiner ja schon ganz schön weit, was die Beikost angeht.

Brot oder Zwieback würde ich noch nicht füttern. Kann der Kleine ja noch gar nicht kauen #kratz. Von daher würde ich zum Frühstück entweder eine Trinkmahlzeit (hat Emely leidenschaftlich gern getrunken :-)) verfüttern oder ihm einen Milchbrei anbieten.

LG von Simone + Emely (2 Jahre) + Steffen (*04.04.07)

3

Hallo


Wieos solte ein 6 Moanten altes Baby kein Brot kauen können? Klar gibt es Baby`s wo e snicht können.Aber Janic konnte mit 6,5 monaten schon weiches Obst alleine halten und essen Brot wra auch kein Problem.




Lg Andrea mit Janic 23.11.05 und #baby im Bauch 28ssw

6

Sorry, ich persönlich finde das VIEL zu früh! Ein 6monate altes Baby sollte in meinen Augen noch gar nix kauen müssen. Die Natur hat sich schon was dabei gedacht, dass so kleine Babys noch keine Zähne haben müssen.

LG von Simone

weiteren Kommentar laden
2

Hallo

Also mit den Mahlzeiten seit ihr echt schnell,Janic hat erst mit 7 Monaten den Abendbrei bekommen.Ich würde ihn am Morgen noch weiter stillen.Er braucht das auch noch wegen den Närstoffen etc.So richtig Frühstück essen tut Janic erst so seit er 1 Jahr alt ist aber auch da eher wenig von einem halben Stk brot 2-4 Stückchen.Hast du soo früh mit Beikost begonnen?





Lg Andrea mit Janic 23.11.05 und #baby im Bauch 28ssw

4

Ich würde ihm die Brust lassen, so viele ersetzte Mahlzeiten wie bei euch, und das in dem Alter find ich echt früh! Dein Baby (denn das ist er noch!!!) muss saugen können, da würde ich jetzt erstmal eine Pause machen mit dem Abstillen, und alles so lassen, wie es gerade ist. Und wenn du nciht mehr Stillen magst, dann führe stattdessen die Flasche am Morgen ein. Aber lass ihn noch saugen, mir wäre das zu früh!
L G
Gunillina

5

Hi Sanra!

Mein Sohn ist auch 6 Monate alt und bei uns gibt es: Zwiebackbrei oder Griesbrei oder Haferflockenbrei jeweils mit Obsbrei dazu.


Einen trockenen Zwieback bekommt er in die Hand, wenn er bei uns mit am Tisch sitz und zu sehr nach dem Essen giert. Den kann er auch schon genuesslich einsabbern.

Gruss

Waldez

8

Hallo,

also ich finde auch das ihr da ein ganz schön schnelles Tempo vorlegt.

Aber wenn es klappt und dein Kleiner damit zurecht kommt und nicht überfordert ist, ok.

Morgens würde ich persönlich schon noch über längeren Zeitraum Milch geben. Stillen oder Flasche (biete sie ihm immer wieder an). Milchbrei wäre Alternative, aber früh.

Bis Ende des ersten Lebensjahres sollen Babys morgens Milch (in welcher Form auch immer) zu sich nehmen.

Moritz hat auch bis 9 Monate morgens Brust bekommen (wollte keine Flasch - leider) und dann mit 9,5 Monaten hat er plötzlich seine Liebe für die Flasche entdeckt. So mit 14 Monaten habe ich sie dann morgens weggelassen und er hat mit uns gefrühstückt. z. B. Joghurt etc.

LG Tanja

9

guten morgen.... also ich finde man sollte das alles nach gefühl machen.... mein großer jetzt 6 jahre hat damals auch mit 5-6 monaten schon an zwieback gelutzt. so für zwischendurch... klar sollte man in der nähe sein falls er sich verschluct keine frage... aber wenn man sieht was für ein spaß die dran haben....warum nicht..

meine zwillinge sind nun 6 monate. habe mit 4 monate schon mit karotten angefangen und nun sind sie 6 monate und essen auch schon alle menügläßchen ab 6 monaten. lutschen an keksen und zwieback... ich denke solange die kids damit klar kommen und es ihnen spaß macht warum nicht... aus erfahrung kann ich nur sagen. versucht es, wenns mit der verdauung klappt und sie spaß dran haben warum nicht. selbst mein kinder doc meinte. diese zahlen 6 monate usw auf den packungen sind nur richtilieneien. weil nicht jedes kind so weit ist. aber versuchen kann man es!!!

lg ivonne