Milch zurückgegangen! Was nun?

Hey Ihr!
Meine Milch ist zurückgegangen. Nun frag ich mich, ob mein Sohn noch satt wird. Und zwar haben mein Mann und ich gestern geheiratet und sind abends essen gegangen, während meine Schwiegermutter unseren Sohn gehütet hat. Mein Plan war es eigentlich, so 3 Mahlzeiten mit abgepumpter Muttermilch zu füttern/füttern zu lassen. Aber leider bin ich wohl zu doof. Das Abpumpen hat nicht so recht geklappt. Ich hab es schon einen Tag vorher versucht, um die Produktion anzuregen, aber letztendlich hatte ich gestern Abend, als wir loswollten nur miekrige 70ml. Die hat er gleich getrunken, weil er nach dem Abpumpen plötzlich Hunger bekam. Dann mußte ich wohl oder übel los und Pre Nahrung kaufen. Ich wollte nämlich auch was trinken, darum brauchte ich 3 Ersatzmahlzeiten für ihn. Jedenfalls hat er dann 3x Pre bekommen und meine Milch hab ich abgepumpt und weggeschüttet. Seit heute Mittag stille ich ihn wieder. Doch leider hab ich das Gefühl, daß meine Milch weniger geworden ist. Die Brüste sind halt nicht mehr so prall und ich hab auch die Befürchtung, daß er nicht mehr richtig satt wird. Ich weiß, daß ich das durch ständiges Anlegen wieder geregelt kriege, aber wie mache ich das, bis die Produktion wieder angeregt ist?! Reicht ihm meine Milch jetzt? Ich würde ungern zufüttern, aber wenn es sein muß, muß ich es natürlich tun. Kennt jemand noch einen Tip, wie ich schnell wieder mehr Milch bekomme?!

LG
Madlen + #baby Karl (11 Wochen)

1

HAllo Madlen,

du bekommst mehr Milch, je mehr du ihn anlegst, wenn du jetzt nur drei Mahlzeiten gegeben hast, dürfte das kein Problem sein, einfach nach Bedarf stillen, keine Flasche, das regelt sich bestimmt so in 3 - 5 Tagen wieder.

Liebe Grüße
Sandra

3

hey sandra,
danke für deine schnelle antwort. nach bedarf stille ich sowieso schon. alles andere kann ich mir auch gar nicht vorstellen. ich hab so ein schlechtes gewissen und könnte mir in den a... beißen. ich hoffe wirklich, daß es bald wieder in strömen fließt bei mir #schwitz
bloß wie mache ich es das nächste mal, wenn oma wieder auf ihn aufpassen muß und das mit dem abpumpen nicht klappt. hab allerdings nur sone einfache handpumpe für 5€ aus der apotheke. vielleicht sollte ich lieber eine elektrische besorgen? meinst du, dann kann ich mehr abpumpen???

madlen

2

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich dir wirklich helfen kann.

Bin auch immer mit Pre am rumhampeln und meine nicht genug Milch zu haben.

Du kannst die üblichen Maßnahmen durchziehen, wie oft anlegen, Malzbier, Malzkaffe, Stilltee trinken usw.

Ich habe mir jetzt eine Babywaage geliehen, mit der kann ich besser kontrollieren, wieviel meine Maus pro Mahlzeit trinkt und ob sie abnimmt.

Wenn du deinen Schatz jetzt wieder nur noch anlegst, kannst du es ebenso mit einer Babywaage kontrollieren.
Sie kostet mich nur 0,25 Euro am Tag.

lg, nexel + #baby 12 Wochen

4

danke für deine schnelle antwort.
eigentlich wollte ich nicht so unsicher sein und mit wiegen anfangen. eigentlich wollte ich mich immer auf mein gefühl verlassen. bisher hat das auch alles gut geklappt. naja, aber jetzt muß ich wohl über meinen schatten springen. woher kriegt man denn so eine waage?

madlen

5

Hallo,

ich habe auch erst mit dem Wiegen auf der Babywaage angefangen als ich feststellte, dass meine Kleine abgenommen hat.
Ich habe uns vorher immer auf der Personenwaage gemeinsam gewogen.

Die Babywaage gibt es in der Apotheke zu mieten.
Die nehmen unterschiedliche Gebühren. Die eine wollte 0,50 Euro pro Tag, die andere nur 0,25 Euro und auch keine Kaution.

lg, nexel

6

Huhu Madlen..


Mach dir bloss nicht zuviel Stress;-).

Ich finde es Super, dass es bei euch anscheinend immer geklappt hat mit dem stillen:-).
So nun zu deinen Fragen..

Still ihn weiter nach Bedarf.

Die Brüste werden nach einiger Zeit nicht meh so prall und hart wie in den ersten Wochen.
Wie verhält sich denn dein Schatz??..
SChau aus der Flasche bekommt er viel schneller, dementsprechend auch mehr Milch raus, wenn er jetzt etwas ungeduldig und zappelig ist, wird sich das schnell wieder legen.
Bietest du ihm allerdings zusätzlich weiter die #flasche an, pendelt es sich wohl kaum mehr richtig ein.
Ich bin keine #flschengegnerin ganz im gegenteil, ich finde es gut, dass man die Möglichkeit hat darauf zurückzugreifen;-).

Zum Appumpen.

Ich habe auch nur eine Handpumpe, allerdings die von Avent.
Damit pumpe ich auf "vorrat" ab.. am allerbesten klappt das pumpen während ich Angelina stille..
Ich lege sie an einer Seite an, mit der anderen pumpe ich halt:-).
Das ganze in MuMiBeutel oder Becherchen und in den Froster...

Ich pumpe auch selten eine komplette Mahlzeit bei einem Vorgang ab. sondern sammle sie..allerdings innerhalb 24 std, damit ich sie noch einfrieren kann.

Tips zum abpumpen gibt es einige, beim Pumpen deinen schatz anscheuen, an ihn denken, die Brust vorher wäremen, oder während des pumpen ein warmes Tuch drauf.
Bei mir klappt es wie gesagt am allerbesen, wenn ich während des stillens pumpe..
übrigens, nach ca 1 std ist wieder Milch da;-).

5 €für ne Handpumpe?? ist das so eine aus Glas mit Bällchen dran?; die sind absolut nicht empfelenswert;-).

es gibt da n ganz tolles System (eigentlich 2 von Avent auch allerdings kommt Angelina mit den Saugern davon nicht klar, läuft auch zu schnell raus)

http://www.playtex-baby-shop.de/shop/catalog/search?shop_param=

Man spannt die MuMi Beutel einfach in die Halterung der Flasche ein, und zack.. Kein dauerndes Flaschen spülen usw#freu.

Ausserdem läuft da die Milch auch ncit einfach, sonder sie muss sich richtig anstrengen.
Von Avent war swas bei meiner Pumpe bei#kratz allerdings finde ich nirgends mehr nen link dazu....

Egal das war ja auch nicht deine Frage;-)..

Ich wünsche euch noch eine schöne Stillzeit

Karin

8

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, Karin!
Ich sollte wohl wirklich eine anständige Milchpumpe kaufen, denke ich. Bei Baby Butt gibt es die von Avent.
Mittlerweile hat sich mein Milchhaushalt wieder etwas normalisiert. Ich hab extrem viel getrunken, wie ich das anfangs auch getan habe und ich lege ihn immer nach Bedarf an.
Ich bin auch erfreut darüber, daß das Stillen bei uns seit 11 Wochen problemlos klappt, wo doch so viele Probleme damit haben.
Am 27.07. muß wieder meine Schwiegermutter zum Babysitten ran, denn da muß ich in unserer Bar einspringen. Mal schauen, wie ich das mache. Entweder hab ich bis dahin ne anständige Pumpe oder ich lasse sie ihn wieder mit Pre füttern und stille ihn, sobald ich nach Hause komme, was max. nachts um 3 Uhr sein wird.

Jedenfalls danke für Eure ganzen Antworten!!!
LG
Madlen & Karli

7

Hühnerfleisch essen!

Laut TCM (trad. chines. Medizin) wirkt Huhn milchbildend. Hab ich übrigens an mir selber festgestellt, noch bevor ich das wusste - eine Ärztin hats mir dann bestätigt. Bringt zumindest eine Kleinigkeit mehr, bis du es wieder richtig in Gang gebracht hast.

Alles Gute!
LG magellone